17.05.2019: Vasto - L´Aquila (185,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 7. Etappe

93 km
185 km
 
s.t.
Formolo
 
+0:05
Gallopin
 

Bilbao
Stand: 22:57
16:56 h
Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe, dass Sie auch morgen wieder dabei sind.
16:54 h
In der Gesamtwertung können sich heute Bilbao, Formolo und Rojas verbessern. Zwischen den restlichen Favoriten gibt es keine Veränderungen.
16:51 h
Auch Ackermann und Ciccone behalten ihre Leaderjerseys.
16:49 h
Auch Carboni (BRD) wird im Nachwuchstrikot bleiben.
16:45 h
Valerio Conti verteidigt das rosa Trikot.
16:44 h
Das Feld kommt 1:07 Minuten hinter Bilbao ins Ziel.
16:43 h
Gallopin sprintet vor Formolo auf Platz zwei.
16:43 h
Pello Bilbao gewinnt die Etappe!
16:43 h
Bilbao scheint genug Vorsprung zu haben. Hinten eröffnet Formolo einen langen Sprint.
16:42 h
Formolo fährt die Verfolger Meter um Meter an Bilbao heran. Noch 500 Meter.
16:42 h
Cattaneo greift an und setzt sich von den Verfolgern ab. Formolo fährt nach und schließt die Lücke.
16:41 h
Bilbao kommt mit 50 Metern Vorsprung zur Flamme Rouge. Jetzt geht es berghoch.
16:40 h
Jetzt belauern sich die Spitzenreiter wieder, was Bilbao ausnutzt um anzugreifen.
16:40 h
Der Rest der Gruppe hat Rojas am Ende der Abfahrt gefangen. Noch zwei Kilometer!
16:39 h
Das Feld hat einen Rückstand von einer Minute.
16:39 h
Rojas attackiert drei Kilometer vor dem Ziel alleine, aber sein Vorsprung ist nicht groß.
16:37 h
Dadurch schließt Rojas in der Abfahrt wieder zur Spitzengruppe auf.
16:36 h
Noch fünf Kilometer für die Ausreißer, die jetzt mit dem Taktieren beginnen.
16:35 h
Die Kuppe des ersten Hügels ist passiert. Gallopin, Hamilton und Bilbao schließen wieder auf.
16:34 h
Formolo attackiert und nur Cattaneo kann folgen.
16:33 h
Hugh Carthy (EF1) attackiert aus dem Feld heraus.
16:33 h
7,5 Kilometer vor dem Ziel erhöht sich der Vorsprung der Spitzenreiter auf 1:30 Minuten.
16:32 h
Hamilton macht weiter das Tempo. Sebastian Henao und Rojas sind weg.
16:31 h
Lucas Hamilton attackiert aus der Spitzengruppe. Nur Formolo, Bilbao, Cattaneo, Gallopin und Henao können folgen. Rojas ist in Schwierigkeiten.
16:30 h
Die Spitzengruppe fährt in den vorletzten Hügel hinein. Jay McCarthy und Andrey Zeits fallen erschöpft zurück. Hinten übernehmen die Teams der Klassementsfahrer das Kommando um ihre Kapitäne zu schützen.
16:27 h
Noch 11 Kilometer und der Vorsprung schmilzt auf 1:10 Minuten. Damit sind die Träume von José Joaquin Rojas zerstört und Valerio Conti wird sein Maglia Rosa verteidigen können.
16:24 h
Ben O`Connor (TDD) hat einen Defekt zu ungünstigem Zeitpunkt.
16:23 h
Die Spitzengruppe hat 15 Kilometer vor dem Ziel den Fuß der Abfahrt erreicht. Das Feld hat seinen Rückstand auf 1:25 Minuten reduziert. Vielleicht ist der Etappensieg für Trek-Segafredo und Bardiani-CSF ja doch noch in Reichweite. Auch Katusha-Alpecin hat einen Fahrer abgestellt.
16:19 h
Das Rennen befindet sich auf einer kurzen Abfahrt nach L`Aquila. Dann schlägt die Route einen Haken um die Stadt, um noch einen zusätzlichen Anstieg von drei Kilometern (durchschnittlich 5%, maximal 9%) einzubauen. Die Kuppe dieses Hügel ist 6,5 Kilometer vor dem Ziel erreicht.
16:15 h
Kaum habe ich geschrieben, dass UAE-Emirates keine Hilfe erhält, spannen sich Trek-Segafredo und Bardiani-CSF vor das Feld. Das Motiv der beiden Mannschaften ist ein wenig unklar. Trek fährt vielleicht für die Position von Bauke Mollema. Der Etappensieg ist bei einem Rückstand von zwei Minuten 22 Kilometer vor dem Ziel fast schon außer Reichweite.
16:11 h
Der Vorsprung der Ausreißer steigt jetzt auf 2:12 Minuten. Damit ist Rojas virtuell im rosa Trikot. UAE-Emirates bekommt keine Unterstützung von den restlichen Teams. Das Stundenmittel liegt aktuell immer noch bei 44,6 Km/h.
16:07 h
Die Mannschaft von Primoz Roglic wird froh sein, dass sie sich heute mal erholen können. Der Slowene bleibt trotz des Verlustes des Maglia Rosa entspannt. Schließlich ist er in der besten Position aller Favoriten das Trikot wieder zurückerobern zu können. Roglic: “Wichtig ist, wer das Trikot in Verona trägt“ | radsport-news.com
16:05 h
Die Straße nach L`Aquila verläuft lange gerade und leicht ansteigend. Das ist ziemlich nervig für die Fahrer, welche Kilometerweit nach vorne sehen können.
16:01 h
Die Spitzengruppe harmonisiert aktuell ganz gut. Das Feld fährt hinter den beiden übrig gebliebenen Helfern von Valerio Conti (UAD) in einer langen Einerreihe.
15:57 h
Noch 37 Kilometer und immer noch 1:47 Minuten Vorsprung für die Spitze. Rojas braucht übrigens nicht 2:12 Minuten Vorsprung um rosa zu übernehmen, sondern nur 2:09 Minuten, weil er sich am zweiten Zwischensprint die drei Bonussekunden gesichert hatte.
15:52 h
Das Rennen hat jetzt die Hochebene von L`Aquila erreicht. Im reduzierten Feld macht immer noch UAE-Emirates das Tempo.
15:46 h
Pedrero sichert sich die Bergwertung kampflos vor Zeits. Damit ist klar, dass Gulio Ciccone (TFS) auch heute das Bergtrikot verteidigen wird.
15:41 h
Zwischen Kilometer 66 und Kilometer 80 hatte sich heute schonmal eine 20 Fahrer starke Spitzengruppe absetzten konnte. In dieser Gruppe waren unter anderem Bilbao, Rojas, Gallopin, Valentin Madouas (GFC) Mikel Nieve (MTS) und Paul Martens (TJV) vertreten waren. Bahrain-Merida betrieb gemeinsam mit UAE-Emirates viel Aufwand um diese Gruppe zu fangen - nur um dann zusehen zu müssen, wie Bilbao und Gallopin in die aktuelle Spitzengruppe sprangen.
15:38 h
Ruben Plaza (ICA) fällt aus der Spitzengruppe. Er war ebenso wie Rojas bereits in der gestrigen Spitzengruppe vertreten und muss nun seinen Anstrengungen Tribut zollen. Der Vorsprung der Spitze steigt auf 1:45 Minuten.
15:36 h
Pascal Ackermann lässt sich mit Jasha Sütterlin (MOV) aus dem Feld Richtung Gruppetto zurückfallen und meint zu seinem Landsmann: "Feierabend!".
15:32 h
Thomas De Gendt (LTS) lässt sich aus der Spitzengruppe wieder in das Feld zurückfallen. Der Belgier glaubt nicht, dass ein Etappensieg möglich ist und möchte Kräfte für die nächsten beiden Wochen sparen.
15:31 h
Zurück zur Vergangenheitsbewältigung: Pascal Ackermann (BOH) konnte die erste Sprintwertung für sich entscheiden, sodass er seinen Vorsprung in der Sprintwertung weiter ausbauen konnte. Einer von Ackermanns schärfsten Konkurrenten Fernando Gaviria (UAD) musste ebenso wie Primoz Roglics Edelhelfer Laurens De Plus (TJV) das Rennen vorzeitig aufgeben.
15:29 h
Die Spitze und das Feld haben nun den Anstieg der zweiten Kategorie in Angriff genommen. Das Feld hat den Rückstand auf 1:18 Minuten reduziert.
15:28 h
Bevor sich diese Spitzengruppe lösen konnte gab es einen 80 Kilometer langen, brutal hart gefahrenen Kampf. In den ersten beiden Rennstunden haben die Fahrer einen Durchschnitt von 48,1 Km/h absolviert. Und das bei teilweise hügeligen Terrain.
15:23 h
Mit Formolo und Bilbao sind zwei gefährliche Klassementsfahrer in diese Ausreißergruppe gerutscht. Die Anwesenheit von Rojas, der im Gesamtklassement nur 2:12 Minuten hinter dem Gesamtführenden Valerio Conti liegt, zwingt das UAE-Emirates Team zur Nachführarbeit. Rojas reagierte nicht, als es nötig gewesen wäre | radsport-news.com
15:21 h
Die dreizehn Fahrer an der Spitze sind José Joaquín Rojas (MOV), Davide Formolo und Jay McCarthy (BOH), Adrey Zeits, Pello Bilbao und Dario Cataldo (AST), Tony Gallopin (ALM), Mattia Cattaneo (ANS), Ruben Plaza (ICA), Lucas Hamilton (MTS), Sebastián Henao (INS), Thomas De Gendt (LTS) und Antonio Pedrero (MOV).
15:16 h
Wenn der Giro auf L`Aquila zusteuert ist Spektakel garantiert. Auch heute gibt es einige Ereignisse aufarbeiten. Aber zuerst zum aktuellen Renngeschehen: Wir befinden uns 60 Kilometer vor dem Ziel und sind damit schneller als der berechnete Schnitt. An der Spitze befindet sich eine 13 Fahrer starke Spitzengruppe, die 1:40 Minuten Vorsprung auf das Feld hat.
10:33 h
Die Chancen für eine Ausreißergruppe stehen gut: Die Sprintermannschaften werden kein Interesse haben zu arbeiten. UAE-Emirates wird zwar das rosa Trikot verteidigen wollen, es ist aber fraglich ob sie alleine stark genug sind. Die Teams der Klassementsfahrer werden sich wohl darauf konzentrieren ihre Kapitäne im anspruchsvollen Finale an der Spitze des Rennens zu halten. Sollte das Feld die Spitze einholen dürfte Diego Ulissi (UAD) ein aussichtsreicher Kandidat sein. Aber auch Simon Yates (MTS) hat solche Ankünft schon für sich entschieden. Ein Tipp für die Spitzengruppe wäre Krists Neilands (ICA).
10:27 h
Der heutige Tagesabschnitt könnte sowohl Ausreißern als auch den Puncheuren liegen. Die Etappe führt über 185 Kilometer von Vasto nach L`Aquila. Schon im ersten Teil sind einige nicht kategorisierte Wellen zu absolvieren. Dabei stehen nach 39 Kilometern und nach 78 Kilometern schon die beiden Sprintwertungen des Tages an. Das Finale beginnt mit dem Anstieg zum `Svolte di Popoli (2. Kategorie: 7,5 Kilometer; 6,1%). Von der Bergwertung sind bis zum Ziel noch 37 Kilometer auf einer Hochebene zu absolvieren. 9,5 Kilometer vor dem Ziel steht ein drei Kilometer langer und unkategorisierter Hügel auf dem Programm. Nach einer Abfahrt führt der letzt Kilometer mit durchschnittlich 7,6% und maximal 11% nach L`Aquila hinauf. Vorschau auf die Rennen des Tages / 17. Mai | radsport-news.com
10:18 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 7. Etappe der Italien-Rundfahrt. Zwischen 15:30 Uhr und 17:15 Uhr werden Sie von Felix Schönbach infomieren.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 185 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 185 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 1
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Bilbao (AST)
2. Gallopin (ALM) +0:05
3. Formolo (BOH) s.t.
4. Hamilton (MTS) +0:09
5. Cattaneo (ANS) s.t.
6. Rojas (MOV) +0:30
7. Seb. Henao (INS) +0:48
8. Pedrero (MOV) +1:01
9. Madouas (GFC) +1:07
10. Vendrame (ANS) s.t.

Gesamtwertung

1. Conti (UAD)
2. Rojas (MOV) 1:32
3. Carboni (BRD) +1:41
4. Peter (ALM) +2:09
5. Madouas (GFC) +2:19
6. Antunes (CCC) +2:45
7. Masnada (ANS) +3:14
8. Serry (DQT) +3:25
9. Amador (MOV) +3:27
10. Oomen (SUN) +4:57

Sprintwertung

1. Ackermann (BOH)

Bergwertung

1. Ciccone (TFS)

Nachwuchswertung

1. Carboni (BRD)