Tour Down Under mit Titelverteidiger Vine

Protest bei Straßen-WM: Keine Strafe für Klimaaktivisten

11.11.2023  |  (rsn) – Drei der vier Klimaaktivisten, die sich im Verlauf des WM-Straßenrennens der Männer in Glasgow auf dem Asphalt festgeklebt und damit für eine Unterbrechung von rund einer Stunde gesorgt hatten, sind von einem schottischen Gericht freigesprochen worden. “Ich verstehe, warum Sie so... Jetzt lesen

Nach Sturz im WM-Straßenrennen

Schienbeinbruch: Narváez fällt länger aus

18.08.2023  |  (rsn) - Jhonatan Narváez (Ineos Grenadiers) hat sich bei seinem Sturz im WM-Straßenrennen von Glasgow schwerer verletzt als angenommen. Wie der Ecuadorianische Radsportverband in den Sozialen Medien mitteilte, habe sich der 26-Jährige einen Schienbeinbruch zugezogen, wie bei nachfolgenden... Jetzt lesen

Nach Zeitfahr-Aus starkes WM-Straßenrennen

Reusser fehlten in Glasgow fünf Sekunden zum Podium

14.08.2023  |  (rsn) – Im WM-Zeitfahren noch war Marlen Reusser ein Häufchen Elend. Die Europameisterin in dieser Disziplin stieg nach bereits 16 Kilometern ohne ersichtlichen Grund vom Rad, kauerte sich an den Straßenrand und brach in Tränen aus. Kurz darauf stieg sie ins Schweizer Begleitfahrzeug und... Jetzt lesen

Nächstes Mega-Event 2027 in Frankreich

UCI: Premiere der Super-WM von Glasgow “besser als erwartet“

14.08.2023  |  (rsn) – Der Radsportweltverband UCI hat einen Tag nach dem Ende der ersten Super-WM (3. – 13. August) in Glasgow eine positive Bilanz gezogen. “ Für uns war es ein Erfolg, definitiv ein Glücksfall. Es war sogar noch besser, als wir erwartet hatten“, sagte Sportdirektor Peter Van Den Abeele... Jetzt lesen

RSNplusVan Anrooij U23-Zweite wider Willen?

Zweimal WM-Silber statt Gold: Oranje im Hintertreffen

14.08.2023  |  (rsn) - Mit drei Fahrerinnen unter den besten Vier der Weltrangliste und fünf Titeln in den letzten sechs Jahren waren die Niederländerinnen im WM-Straßenrennen in Glasgow das zu schlagende Team. Letztendlich sicherte sich Demi Vollering nach hartem Kampf hinter der überragenden Belgierin Lotte... Jetzt lesen

Kopecky lässt Belgien nach 50 Jahren wieder jubeln

Highlight-Video des WM-Straßenrennens der Frauen

13.08.2023  |  (rsn) – Lotte Kopecky hat sich als erste Belgierin seit 50 Jahren wieder den Titel in einem WM-Straßenrennen der Frauen gesichert. Die 27-Jährige setzte sich zum Abschluss der Rad-WM in Schottland nach 154,1 Kilometern von Loch Lomond nach Glasgow als Solistin souverän vor der Niederländerin... Jetzt ansehen

Deutsche Meisterin nach WM-Platz 19 enttäuscht

Lippert: “Irgendwann sind meine Beine explodiert“

13.08.2023  |  (rsn) – Nach ihrer imponierenden Vorstellung bei der Tour de France Femmes, bei der sie einen Etappensieg feiern konnte, äußerte sich Liane Lippert vor der WM mit Blick auf das 154,1 Kilometer lange Straßenrennen von Loch Lomond nach Glasgow eher zurückhaltend. Auch wenn das Ziel eine Medaille... Jetzt lesen

Belgierin triumphiert im Straßenrennen der Frauen

Kopecky stürmt in Glasgow zu ihrem dritten WM-Gold

13.08.2023  |  (rsn) – Nach 154 Kilometern Daueraction im WM-Straßenrennen der Frauen hat mit Lotte Kopecky erstmals seit 50 Jahren wieder eine Belgierin das Regenbogentrikot erobert. Die 27-Jährige erreichte nach einer souveränen Vorstellung sieben Sekunden vor der Niederländerin Demi Vollering das Ziel im... Jetzt lesen

UCI-Entscheidung sorgt für Sturm der Entrüstung

Weltmeister Pidcock kritisiert ”Regeländerungs-Shit-Show“

13.08.2023  |  (rsn) – Durch eine Regeländerung nur wenige Tage vor dem WM-Rennen im Mountainbike durften Mathieu van der Poel und Tom Pidcock am Samstag aus der fünften Reihe starten. Der Brite rückte durch den neuen Paragrafen um eine Reihe nach vorn, der Niederländer, der diese Saison noch keine Punkte... Jetzt lesen

“Paris bleibt mein Ziel“

Van der Poel nach MTB-Sturz sauer auf sich selbst

13.08.2023  |  (rsn) – Während der neben ihm gestartete Tom Pidcock bei der der Mountainbike-WM in Schottland aus der fünften Reihe heraus zum Titel fuhr, war für Mathieu van der Poel das Rennen schon nach der ersten Runde beendet. Der Niederländer war in einer Kurve weggerutscht und tat sich dabei so weh,... Jetzt lesen

Wegen Erkrankungen

Dygert und Niewiadoma sagen für das WM-Straßenrennen ab

13.08.2023  |  (rsn) – Ohne zwei prominente Namen wird am Mittag das WM-Straßenrennen der Frauen gestartet. Wie ihr Team Canyon – SRAM in den Sozialen Medien mitteilte, haben sowohl Zeitfahr-Weltmeisterin Chloe Dygert als auch die Polin Katarzyna Niewiadoma ihre Teilnahme aufgrund von Erkrankungen absagen... Jetzt lesen

Vorschau auf das WM-Rennen der Frauen

Alles Oranje oder was?

13.08.2023  |  (rsn) – Zum Abschluss der Straßenwettbewerbe der Rad-WM in Schottland steht das Straßenrennen der Frauen an. Der Kurs führt über insgesamt 154 Kilometer, gestartet wird in Loch Lomond, die Entscheidung fällt auf dem Stadtkurs von Glasgow, der sechs Mal bewältigt werden muss. Wie schon im... Jetzt lesen

WM-Duell mit Teamkollegin Kopecky?

Vollering will nach dem Gelben auch das Regenbogentrikot

12.08.2023  |  (rsn) – 15 Siege hat Demi Vollering in der erfolgreichsten Saison ihrer bisherigen Karriere gefeiert – am Sonntag soll ein weiterer hinzukommen; es wäre der wohl größte in ihrer bisherigen Karriere. Die 26-jährige Niederländerin peilt im WM-Straßenrennen der Frauen in Glasgow die... Jetzt lesen

Ausreißer Laurance stürmt zum Regenbogen

Highlight-Video des WM-Straßenrennens der U23

12.08.2023  |  (rsn) – Gold für Frankreich bei der Rad-WM in Glasgow: Axel Laurance, letztes Jahr Profi bei B&B Hotels – KTM und in dieser Saison von Alpecin – Deceuninck im Development-Team "geparkt", hat sich im U23-Straßenrennen als Ausreißer das Regenbogentrikot gesichert. Silber ging an den... Jetzt ansehen

RSNplus21-Jähriger nach langer Flucht WM-Sechster

Kretschy in der Gruppe war “wie ein Sechser im Lotto“

12.08.2023  |  (rsn) – Durch eine starke Leistung im WM-Straßenrennen der U23 in Glasgow hat Moritz Kretschy als Sechster dem Bund Deutscher Radfahrer in dieser Nachwuchsklasse das beste Ergebnis seit 2017 beschert, als Lennard Kämna Vizeweltmeister geworden war. Dabei hatte Kretschy im 168 Kilometer langen... Jetzt lesen

Van der Poel beim MTB verletzt raus

Pidcock vervollständigt trotz Pech seine WM-Titelsammlung

12.08.2023  |  (rsn) - Olympiasieger in Tokio, Europameister in München, nun Weltmeister in Tweed Valley – Tom Pidcock hat am Sonntag seine Titelsammlung im Mountainbike komplettiert. Silber ging an den Neuseeländer Samuel Gaze, der im Short Track Gold gewonnen hatte. Den dritten Platz auf dem Podium holte... Jetzt lesen

Ausreißer Kretschy WM-Sechster

Laurance fährt mit Sternchen vor Augen zum U23-Titel

12.08.2023  |  (rsn) – Aus der Ausreißergruppe auf den WM-Thron: Axel Laurance ist neuer U23-Weltmeister im Straßenrennen. Der 22-Jährige Franzose, der seit dieser Saison im Development-Team von Alpecin - Deceuninck beschäftigt ist, setzte damit aber nicht die eigentliche Idee um, sondern nur Plan B. Am Ende... Jetzt lesen

Mitterwallner Vierte knapp hinter Pieterse

MTB-WM: Ferrand-Prevot siegt vor Landsfrau Lecomte

12.08.2023  |  (rsn) – Pauline Ferrand-Prevot hat bei der Weltmeisterschaft in Schottland ihren Titel im Mountainbike erfolgreich verteidigt und sich ihr insgesamt fünftes Regenbogentrikot im Cross Country gesichert. Zwei Tage nach ihrem Erfolg im Short Track kam die Französin 1:14 Minuten vor ihrer Landsfrau... Jetzt lesen

RSNplusGenerationswechsel in Wales

Ist Tarling der “neue Thomas“?

12.08.2023  |  (rsn) – Joshua Tarling war keine zwei Monate alt - genauer gesagt 56 Tage - als Geraint Thomas das erste Mal als junger Radfahrer auf größerer Bühne Eigenwerbung betrieb. Der fast 18-Jährige gewann die zweite Austragung des Junioren-Rennens von Paris-Roubaix. Es war der erste Hinweis auf eine... Jetzt lesen

Vorschau auf das WM-Rennen der U23

Belgien und Italien in der Favoritenrolle

12.08.2023  |  (rsn) - Am Samstag steht bei der WM in Schottland das Straßenrennen der männlichen U23 auf dem Programm. Insgesamt müssen auf dem Weg von Loch Lomond nach Glasgow 168,4 Kilometer zurückgelegt werden, die meisten davon auf dem 14,5 Kilometer langen Rundkurs, der siebenmal zu absolvieren... Jetzt lesen

Nach überraschendem Ausstieg im Zeitfahren

Reusser startet im WM-Straßenrennen der Frauen

12.08.2023  |  (rsn) – Die im WM-Zeitfahren vorzeitig vom Rad gestiegene Marlen Reusser wird am Sonntag im WM-Straßenrennen von Glasgow an den Start gehen. Das kündigte der Schweizer Verband Swiss Cycling am Freitagabend an. “Im Straßenrennen benötigt Marlen keine Atempause. Dort wird Frau gegen Frau... Jetzt lesen

Vor Ganna und Wunderkind Tarling

Evenepoel wird in Stirling erster belgischer Zeitfahr-Weltmeister

11.08.2023  |  (rsn) – Wie immer war Remco Evenepoel bestens informiert. Es passiert selten, dass ihm irgendjemand sagen muss, welche neue Bestmarke er da nun wieder aufgestellt hat. “Ich glaube, ich bin der erste Belgier, der einen Titel im Zeitfahren gewinnt“, sagte der Mann, der gerade eben ins... Jetzt lesen

RSNplusEnttäuschung im WM-Zeitfahren

Kämna fehlten zwei Sekunden zum zweiten Olympiastartplatz

11.08.2023  |  (rsn) - Die beiden deutschen Zeitfahrmeister der vergangenen beiden Jahre konnten im WM-Zeitfahren von Stirling nicht für eine Überraschung sorgen. Beim Sieg des Belgiers Remco Evenepoel belegte Lennard Kämna mit genau drei Minuten Rückstand Rang 19, für den aktuellen nationalen Titelträger... Jetzt lesen

Evenepoel jüngster Sieger der Geschichte

Highlight-Video des WM-Zeitfahrens der Männer

11.08.2023  |  (rsn) – Nach zwei dritten Plätzen hat sich Remco Evenepoel in Schottland erstmals in seiner Karriere den Weltmeistertitel im Einzelzeitfahren gesichert. Der 23-jährige Belgier absolvierte den 47,8 Kilometer langen Kurs rund um Stirling in der Zeit von 55:19 Minuten und verwies damit den... Jetzt ansehen

Reaktionen auf das WM-Zeitfahren der Elite Männer

Van Aert: “War erschüttert, als ich die Zeit im Ziel gesehen habe“

11.08.2023  |  (rsn) – Als erster Belgier hat sich Remco Evenepoel den Weltmeistertitel im Zeitfahren der Elite gesichert. In Stirling verwies der 23-Jährige, der bereits zwei Bronzemedaillen in seiner Sammlung hat, den zweimaligen Titelträger Filippo Ganna auf Rang drei. Bronze gewann mit einem sensationellen... Jetzt lesen

Chamberlain überlegen zur Goldmedaille

Leidert holt Bronze im WM-Zeitfahren der Junioren

11.08.2023  |  (rsn) – Louis Leidert hat im WM-Zeitfahren der Junioren die Bronzemedaille gewonnen. Der 18-jährige Bensheimer musste sich auf dem 22,7 Kilometer langen Kurs von Stirling nur dem neuen Weltmeister Oscar Chamberlain und dem Briten Ben Wiggins geschlagen geben. Der 18 Jahre alte Chamberlain... Jetzt lesen

Erste Neuzugänge für 2024

Bora - hansgrohe stattet Hajek und Herzog mit Profiverträgen aus

11.08.2023  |  (rsn) – Bora – hansgrohe hat die ersten beiden Neuzugänge für die Saison 2024 bekanntgegeben. Wie der Raublinger Rennstall ankündigte, werden die beiden Nachwuchskräfte Alexander Hajek und Emil Herzog in die WorldTour-Mannschaft aufsteigen. Der 20-jährige Hajek fährt derzeit für das... Jetzt lesen

RSNplusWM-Zeitfahr-Favoritin erklärt ihren Ausstieg

Reusser: “Ich bin keine Maschine“

11.08.2023  |  (rsn) – 86 Athletinnen aus der ganzen Welt gingen am Donnerstag in das WM-Zeitfahren der Frauen. Eine einzige Starterin erreichte nicht die Ziellinie in Stirling: die große Titelaspirantin Marlen Reusser. Am ersten Messpunkt mit der viertbesten Zeit gestoppt, stieg die Schweizerin bereits nach... Jetzt lesen

Politt ab 15.40, Kämna ab 16.26 Uhr im Rennen

Startzeiten des WM-Einzelzeitfahrens der Männer

11.08.2023  |  (rsn) – Der für das Refugee Cycling Team des Radsportweltverbands UCI startende Syrer Ahmad Badreddin Wais eröffnet um 15.21 Uhr im schottischen Stirling das WM-Einzelzeitfahren der Männer. Insgesamt werden 78 Starter aus 49 Nationen den 47,8 Kilometer langen Parcours in Angriff nehmen, auf dem... Jetzt lesen

218 Goldmedaillen in 13 Disziplinen

Die Wettbewerbe der Super-WM von Glasgow im Überblick

11.08.2023  |  (rsn) - Es ist die erste ihrer Art im Radsport, doch das Phänomen der "Super-Events“ hat auf der internationalen Sportbühne schon vor einiger Zeit Einzug gehalten, um einzelne Veranstaltungen besser vermarkten zu können. Vor vier Jahren vergab der Radsportweltverband UCI die erste... Jetzt lesen

Van Aert, Evenepoel, Küng erste Sieg-Kandidaten

WM-Kampf um Zeitfahr-Gold offen wie lange nicht

10.08.2023  |  (rsn) – Als Tobias Foss im vergangenen Jahr in Wollongong Weltmeister im Zeitfahren der Männer wurde, kam das mehr oder weniger aus heiterem Himmel. Eher mehr. Doch noch größer wäre die Überraschung nun, wenn der Norweger seinen Titel verteidigen könnte. Weder vor noch nach seinem Coup... Jetzt lesen

Schweinberger Dritte, Reusser vom Rad gestiegen

Dygert Zeitfahr-Weltmeisterin, Niedermaier holt U23-Gold

10.08.2023  |  (rsn) – Mit der Startnummer 66 von 86 Fahrerinnen ging Chloe Dygert früh ins Rennen. Gut zwei Stunden später hatte die US-Amerikanerin daraus die eins gemacht. Nach 2019 in Harrogate feierte die 26-Jährige ihren zweiten Weltmeistertitel im Einzelzeitfahren der Frauen. Lediglich die Australierin... Jetzt lesen

Kunz Sechste, Grünewald auf Rang sieben

Wilson-Haffenden neue Junioren-Weltmeisterin im Einzelzeitfahren

10.08.2023  |  (rsn) - Die deutschen Starterinnen Hannah Kunz und Pia Grünewald haben im WM-Einzelzeitfahren der Juniorinnen die Medaillenränge knapp verpasst. Beim Sieg der Australierin Felicity Wilson-Haffenden, die sich mit 17 Sekunden Vorsprung auf die Britin Isabel Sharp und 29 Sekunden vor der Italienerin... Jetzt lesen

Vor dem WM-Zeitfahren

Pogacar spürt noch das Straßenrennen in den Beinen

10.08.2023  |  (rsn) – Tadej Pogacar und Stefan Küng gehören im WM-Einzelzeitfahren der Männer am Freitag zum Kreis der Medaillenkandidaten. Sowohl der Slowene, der im WM-Straßenrennen bereits Bronze gewann, als auch der Schweizer, der am vergangenen Wochenende in Glasgow auf Rang fünf landete, äußerten... Jetzt lesen

Top-Favoritin Reusser startet um 16.39 Uhr

Die Startzeiten des WM-Einzelzeitfahrens der Frauen

10.08.2023  |  (rsn) – 86 Fahrerinnen nehmen heute bei der Rad-WM in Schottland das Einzelzeitfahren von Stirling in Angriff. Der Parcours führ über 36,2 Kilometer und ist identisch mit dem der U23-Männer. Den Auftakt macht um 14.55 Uhr die Afghanin Arefa Amini, als letzte Starterin rollt um 16:42 Uhr die... Jetzt lesen

Schlusstag auf der Bahn bringt Silber für Deutschland

Friedrich holt im Sprint ihre vierte WM-Medaille in Glasgow

09.08.2023  |  (rsn) – Bis zum Halbfinale des Sprint-Wettbewerbs lief für Lea-Sophie Friedrich und Emma Hinze alles perfekt. Dann aber kam dem deutschen Spitzenduo, wie schon bei der WM 2022 in Paris, eine Lokalmatadorin in die Quere. Die erst 20-jährige Britin Emma Finucane bezwang im Semifinale zunächst... Jetzt lesen

Kretschy und Theiler verpassen bei WM Top Ten

Grabsch: “Haben aktuell nicht die Zeitfahrer auf Weltklasseniveau“

09.08.2023  |  (rsn) – Im WM-Zeitfahren der U23 ist eine Überraschung durch die beiden deutschen Starter ausgeblieben. Beim Sieg des Italieners Lorenzo Milesi mussten sich Moritz Kretschy und Ole Theiler auf dem 36,2 Kilometer langen Kurs von Stirling mit den Plätzen 28 und 40 zufriedengeben. Während der... Jetzt lesen

Italiener überraschend U23-Zeitfahrweltmeister

Vorjahreszweiter Segaert scheitert diesmal an Milesi

09.08.2023  |  (rsn) – Lorenzo Milesi hat bei der Rad-WM in Glasgow im U23-Zeitfahren der Männer den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere gefeiert und Top-Favorit Alec Segaert überraschend in die Schranken gewiesen. Der 21-jährige Italiener holte sich nach 36,2 Kilometern mit Start und Ziel in Stirling... Jetzt lesen

Trotz “Hassliebe“ und geändertem Fokus

Im WM-Zeitfahren der Frauen geht Gold nur über Reusser

09.08.2023  |  (rsn) – Kaum ein anderes Rennen bei dieser Straßen-Weltmeisterschaft kommt mit so einer haushohen Favoritin daher wie das Einzelzeitfahren der Frauen. Marlen Reusser, die sich am Mittwoch schon die Goldmedaille aus der Mixed-Staffel umhängen konnte, kann sich eigentlich nur selbst schlagen. In... Jetzt lesen

Belgier Top-Favorit im U23-Zeitfahren

Segaert will in Stirling seinen WM-Medaillensatz komplettieren

09.08.2023  |  (rsn) – Nach den Straßenrennen der Juniorinnen und Junioren sowie der Elite Männer steht heute bei der Rad-WM in Glasgow in der U23-Kategorie der Männer das erste Einzelzeitfahren an. Fünf der letzten sieben Goldmedaillen gingen nach Dänemark, Titelverteidiger ist der Norweger Sören... Jetzt lesen

Dörnbach Fünfter im 1000-Meter-Zeitfahren

Kopecky holt zweites WM-Gold, Deutsche ohne Medaillen

08.08.2023  |  (rsn) – Auch am sechsten Tag der Bahnwettbewerbe im Rahmen der Rad-WM von Glasgow sind die Deutschen bei der Medaillenjagd leer ausgegangen. Für das beste Ergebnis sorgte Maximilian Dörnbach, der im 1000-Meter-Zeitfahren den fünften Platz belegte. Der 27-jährige Cottbuser wurde nach 59,245... Jetzt lesen

RSNplusTaktische Glanzleistung der Mixed-Staffel

“Plan zu 100 Prozent aufgegangen“: BDR-Express rast zu Bronze

08.08.2023  |  (rsn) - Nach Silber bei der Premiere 2019, Gold im Jahr 2021 und Rang vier bei der letztjährigen Austragung konnte sich die BDR-Auswahl bei der WM in Glasgow in der Mixed-Staffel nach einer taktisch cleveren Fahrweise erstmals über Bronze freuen. Das Sextett bestehend aus den drei zuerst auf die... Jetzt lesen

Medaillenchance auf der Straße, Außenseiter im EZF

U23-Coach Grabsch vor WM: “Können etwas Großes herausholen“

08.08.2023  |  (rsn) – Am Mittwoch im Einzelzeitfahren in der Rolle des Außenseiters, am Samstag im Straßenrennen aber mit Medaillenchancen. So wird die Deutsche U23-Nationalmannschaft bei der WM in Glasgow in ihre beiden Wettbewerbe gehen. Am Dienstag steht zunächst das 36,2 Kilometer lange Einzelzeitfahren... Jetzt lesen

Deutschland ohne Defekt zu WM-Bronze

Trotz Reusser-Sturz: Schweiz verteidigt Staffel-Gold in Glasgow

08.08.2023  |  (rsn) - Kaum ein Team schaffte es ohne technische Probleme oder Stürze über den 20,15 Kilometer langen Stadtkurs durch Glasgow. Die alten und neuen Weltmeister aus der Schweiz konnte eine übermotiviert gefahrene S-Kurve von Marlen Reusser zwar nicht aufhalten, doch Australien, Italien und die... Jetzt lesen

Schweiz feiert Titelverteidigung

Highlight-Video der WM-Mixed-Staffel von Glasgow

08.08.2023  |  (rsn) – Trotz eines Sturzes von Marlen Reusser ist der Schweiz bei der Rad-WM in Glasgow die Titelverteidigung in der Mixed-Staffel gelungen. Das sechsköpfige Aufgebot setzte sich über 40,3 Kilometer des Zeitfahrens mit sieben Sekunden Vorsprung auf Frankreich durch. Deutschland sicherte sich... Jetzt ansehen

Deutschland geht um 15:52 Uhr ins Rennen

Die Startzeiten für die Mixed-Staffel

08.08.2023  |  (rsn) - Am Dienstag steht die Mixed-Staffel auf der Straße bei der Rad-WM in Glasgow auf dem Programm. Den Auftakt machen die sechs Starterinnen und Starter aus Afghanistan, die um 14 Uhr von der Rampe rollen.Die österreichische Mannschaft ist um 15:06 Uhr an der Reihe, die deutsche Auswahl, die... Jetzt lesen

Bahn-WM in Glasgow

Sprint: Friedrich, Hinze und Grabosch ziehen ins Viertelfinale ein

08.08.2023  |  (rsn) - Lea Sophie Friedrich, Emma Hinze und Pauline Grabosch haben bei der Bahn-WM in Glasgow im Sprint-Wettbewerb den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Während Friedrich als Dritte der Qualifikation automatisch für die Runde der letzten Acht qualifiziert war, setzten sich Hinze und Grabosch... Jetzt lesen

Deutsches Team mit Außenseiter-Chancen

Schweiz erneut Top-Favorit in der Mixed-Staffel

07.08.2023  |  (rsn) – Als der Radsportweltverband UCI 2018 beschloss, bei den Weltmeisterschaften die erst 2012 eingeführten Mannschaftszeitfahren der Sponsorenteams wieder abzuschaffen und dafür künftig einen Mixed-Wettbewerb zu schaffen, bei dem je drei Männer und drei Frauen ein Nationalteam bilden,... Jetzt lesen

Schweizer in Glasgow WM-Fünfter

Küng holt sich im Straßenrennen Selbstvertrauen fürs Zeitfahren

07.08.2023  |  (rsn) - Stefan Küngs großes WM-Ziel ist das Zeitfahren am Freitag. Mit einer starken Vorstellung im Straßenrennen von Glasgow bewies der Schweizer aber bereits am Sonntag, dass er bereit ist für die 47,8 Kilometer mit Start und Ziel in Stirling, das rund 40 Kilometer nördlich der größten... Jetzt lesen

RSNplusNach 180-km-Flucht auf WM-Platz 22

Gampers Gruppe von Störaktion aus dem Tritt gebracht

07.08.2023  |  (rsn) – Des einen Freud ist des anderen Leid: Während Wout Van Aert (Belgien) sich über den fehlenden Teamfunk im WM-Straßenrennen der Männer beschwerte, erwies sich genau das einer der Vorteile der Ausreißer. Die Gruppe des Tages, zu der auch der Österreicher Patrick Gamper zählte, war... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
07.08.2023    Van der Poel will trotz Schürfwunden WM-Geschichte schreiben 06.08.2023    Bronze im Keirin: Friedrich holt sich in Glasgow dritte Medaille 06.08.2023    Evenepoel enttäuscht mit WM-Platz 25: “Nicht wirklich mein Kurs“ 06.08.2023    Van Aert kritisiert Funkverbot beim WM-Straßenrennen 06.08.2023    Degenkolb nach Platz 16: “Kein enttäuschendes Ergebnis“ 06.08.2023    Pogacar: “Deshalb habe ich einige Führungen ausgelassen“ 06.08.2023    Mountainbike: Mitterwallner holt Gold über Marathon-Distanz 06.08.2023    Van der Poel fliegt in Glasgow trotz Sturz zum WM-Titel 06.08.2023    Highlight-Video zum WM-Rennen der Männer in Glasgow 06.08.2023    WM-Straßenrennen der Männer für eine Stunde unterbrochen 06.08.2023    Belgiens Dreierspitze für die WM: Fluch oder Segen? 06.08.2023    Van der Poel: “Wir werden ein langes Finale bekommen“ 06.08.2023    Keirin: Friedrich, Hinze und Pröpster überstehen Quali 05.08.2023    Philipsen wird in Glasgow Herzogs Nachfolger, Fietzke holt Silber 05.08.2023    WM-Pleite: Deutscher Frauenvierer belegt nur Rang sieben 05.08.2023    Bego sichert sich den ersten Straßentitel von Glasgow 05.08.2023    USA im WM-Straßenrennen ohne Simmons, Sheffield und Jorgenson 05.08.2023    Highlight-Video zum WM-Juniorenrennen von Glasgow 05.08.2023    Deutsches Minimalziel wird zur Mammutaufgabe 04.08.2023    Hinze und Friedrich holen Gold und Bronze im Zeitfahren 04.08.2023    Es fehlt an der Form: Schachmann sagt für Glasgow ab 04.08.2023    Evenepoel erwartet Vollgasrennen mit unvorhersehbarem Ausgang 04.08.2023    Evenepoel Top-Favorit auf kniffligem Klassiker-Kurs 03.08.2023    Deutsche Teamsprinterinnen rasen im Tausendstel-Duell zu Gold 02.08.2023    Girmay sagt WM-Teilnahme ab 02.08.2023    Lippert dämpft WM-Hoffnungen: Kurs zu leicht 01.08.2023    Infektion im Oberschenkel: Keine WM für Longo Borghini 01.08.2023    Kopecky: Die Tour als Ausrufezeichen in Richtung WM 31.07.2023    Pause beendet: Pogacar für Rad-WM in Glasgow gemeldet 30.07.2023    Evenepoel tankte mit drittem Clasica-Sieg Selbstvertrauen 25.07.2023    Van der Poel fehlte bei Alpecins Tour-Party 21.07.2023    Medaillenkandidatin Lippert führt deutsches WM-Team an 20.07.2023    Zimmermann fehlt bei der WM aus freien Stücken 17.07.2023    Starkes WM-Team: Für Greipel sind Top Ten das Minimalziel 10.06.2023    Verzichtet Pidcock auf die Straßen-WM? 06.06.2023    Van der Poel: Belgien, Frankreich und Doppelstart in Glasgow 15.05.2023    Evenepoel: Folgt aufs Giro-Aus nun doch das Tour-Debüt? 04.05.2023    Als “neutrale Athleten“: Russen kehren zur WM zurück 27.04.2023    Van der Poel braucht WM-Doppelstart für Olympia-Traum 23.09.2022    UCI gibt Strecken für Glasgow 2023 bekannt 09.09.2022    Glasgow 2023: Frauenrennen bildet den Schlussakkord 15.02.2019    Einfach nur MEGA für den Radsport? 08.02.2019    UCI-Radsportweltmeisterschaften 2023 mit 13 Disziplinen
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(07.11.2023)

 1.Pogacar Tadej            7685
 2.Vingegaard Jonas         6304
 3.Evenepoel Remco          5631

Weltrangliste - Teamwertung

(07.11.2023)

 1.UAE Team Emirates       30944
 2.Jumbo-Visma             29471
 3.Soudal Quick-Step       18697

Weltrangliste - Nationenwertung

(07.11.2023)

 1.Belgien                 23090
 2.Dänemark                18779
 3.Slowenien               16488

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(07.11.2023)

 1.Pogacar Tadej            4498
 2.Van der Poel Mathieu     3868
 3.Van Aert Wout            3625

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(07.11.2023)

 1.Vingegaard Jonas         6420
 2.Roglic Primoz            4783
 3.Evenepoel Remco          3587

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(07.11.2023)

 1.Vollering Demi           6039
 2.Kopecky Lotte            4367
 3.Reusser Marlen           3280

Weltrangliste - Teamwertung

(07.11.2023)

 1.SD Worx                 19571
 2.Lidl-Trek                9256 
 2.Canyon//Sram Racing      9169

Weltrangliste - Nationenwertung

(07.11.2023)

 1.Niederlande             15245
 2.Italien                  9083
 3.Belgien                  6558