Fünftes Gelbes Trikot ist das Ziel

Froome konzentriert sich 2019 wieder auf die Tour

14.12.2018  |  (rsn) - Mit dem angekündigten Rückzug des Hauptsponsors steht dem Team Sky eine turbulente Saison bevor. Bei der Suche nach einem möglichen neuen Geldgeber wäre ein weiterer Tour-de-France-Sieg natürlich beste Werbung. Für den will Christopher Froome sorgen, wie der Brite gegenüber BBC News... Jetzt lesen

Bahrain-Merida kooperiert künftig mit McLaren

Nibali will 2019 zum Giro und zur Tour

13.12.2018  |  (rsn) - Vincenzo Nibali will in der kommenden Saison sowohl den Giro d´Italia als auch die Tour de France fahren. Das hat der zweimalige Giro-Sieger bei der Präsentation seines Teams Bahrain-Merida gestern nachmittag auf der kroatischen Insel Hvar verraten. Bei seinem Programm 2019 steht der Giro... Jetzt lesen

Startnummer 1 ist zu verlockend

Thomas will lieber zur Tour als zum Giro

05.12.2018  |  (rsn) - Wenn Team Sky sich in den kommenden Wochen auf Mallorca für ein erstes Trainingslager zur Saison 2019 versammelt, werden intern auch Gespräche geführt werden, mit welchen Kapitänen welche großen Rundfahrten im kommenden Jahr angegangen werden sollen. Bislang hielten sich die... Jetzt lesen

Und was ist mit Kristoff?

Gaviria setzt 2019 auf die Tour, schließt Giro-Start aber nicht aus

05.12.2018  |  (rsn) - Nach seinen zweit Etappensiegen in den ersten vier Tagen der Tour de France 2018 und seinem Aus an Rundfahrttag zwölf auf dem Weg nach Alpe d´Huez, wird Fernando Gaviria auch 2019 seinen Fokus voll auf die Tour de France legen. "Das ist unser großes Ziel", bestätigte er im Rahmen der... Jetzt lesen

Aufgebot 2019 mit 30 Fahrern aus 18 Nationen

Israel Cycling Academy mit zehn Neuzugängen und Tour-Hoffnungen

04.12.2018  |  (rsn) - Mit Fahrern aus nicht weniger aus 18 Nationen wird die Israel Cycling Academy in ihr drittes Jahr als Zweitdivisionär gehen. Mit Vertragsverlängerungen für Dennis Van Winden, Kiwi Hamish Schreurs und Daniel Turek sowie der Verpflichtung des ehemaligen Saxo-Bank-Profis Nicki Sörensen als... Jetzt lesen

Neue Motivation nach Wechsel zu Dimension Data

Kreuziger will bei Ardennenklassikern und der Tour angreifen

03.12.2018  |  (rsn) - Roman Kreuziger will 2019 im Trikot seines neuen Teams Dimension Data die Ardennenklassiker und die Tour de France in den Mittelpunkt seiner Ambitionen stellen. Der mittlerweile 32 Jahre alte Tscheche erhofft sich nach zwei Helferjahren bei Mitchelton-Scott dabei mehr Freiheiten. Vor allem... Jetzt lesen

Fokus auch auf die Ardennenklassiker

Schachmann hofft 2019 auf sein Tour-Debüt

03.12.2018  |  (rsn) - Am Samstag wurde Maximilian Schachmann im Rahmen des Bahn-Weltcups in Berlin als Deutschlands Radsportler des Jahres geehrt. Im Velodrom nahm der 24-Jährige vor heimischem Publikum zum ersten Mal in seiner Karriere die Auszeichnung entgegen. Schachmann hatte sich 2018 mit Etappensiegen... Jetzt lesen

Fokus 2019 wieder auf Frankreich-Rundfahrt

Quintana hält nichts von drei GrandTour-Leadern

01.12.2018  |  (rsn) - Nach dem Fehlschlag bei der Tour in diesem Jahr hat Nairo Quintana (Movistar) betont, dass er nichts davon halte, mit drei gleichberechtigten Kapitänen eine Grand Tour in Angriff zu nehmen. Bei der 104. Frankreich-Rundfahrt versuchte sein Movistar-Team genau das und musste dabei eine Pleite... Jetzt lesen

Damit die Rennen spannender werden

Bardet ist gegen den Mann im Ohr und für kleinere Teams

30.11.2018  |  (rsn) - Der "kleine Mann im Ohr" beschäftigt die Radwelt, seit er zum ersten Mal zum Einsatz kam. Im Pressegespräch während des Trainingslagers seines AG2R La Mondiale-Teams in den französischen Alpen schlug Romain Bardet eine weitere Reduzierung der Teams von acht auf sechs Fahrer und erneut... Jetzt lesen

Giro-Debüt ein weiteres Mal verschoben

Bardet fokussiert sich auch 2019 auf die Tour de France

27.11.2018  |  (rsn) - Romain Bardet wird sich auch in der kommenden Saison auf die Tour de France fokussieren und sein Debüt bei der Italien-Rundfahrt  ein weiteres Mal verschieben. Das kündigte der Franzose auf einer Pressekonferenz seiner AG2R-Equipe in Vaujany an, wo das erste Teamtreffen mit Blick auf 2019... Jetzt lesen

Spanischer Zweitdivisionär bewirbt sich um Wildcard

Nach Vuelta-Debüt will Euskadi - Murias 2019 auch zur Tour

25.11.2018  |  (rsn) – Nach dem Vuelta-Debüt in diesem Jahr bemüht sich der spanische Zweitdivisionär Euskadi - Murias um eine Einladung für die Tour de France 2019. Wie Manager Jon Odriozola in einem Interview mit der spanischen Sportzeitung AS mitteilte, habe man sich beim Organisator ASO offiziell um eine... Jetzt lesen

Zweifel über das große Ziel 2019

Tour oder Giro? Dumoulin überlässt Entscheidung dem Team

19.11.2018  |  (rsn) - Angesichts der erneut berglastigen Strecke der 105. Tour de France ist sich Tom Dumoulin (Sunweb) offenbar längst nicht mehr sicher, ob er die Frankreich-Rundfahrt 2019 zu seinem großen Saisonziel erklären soll. “Ende Juli habe ich klar gesagt, dass die Tour mein großes Ziel werden... Jetzt lesen

Vorfreude auf Saison-Vorbereitung für 2019

Thomas: “Ich kann spüren, wie ich wachse - seitwärts“

18.11.2018  |  (rsn) - Wenn man die Tour de France gewinnt, muss man das feiern. Das ist klar. Und Geraint Thomas (Sky) hat das in diesem Sommer ausgiebig getan. Doch der Waliser hatte in den vergangenen Wochen und Monaten auch noch einiges anderes zu tun, was ihn bislang vom Training für die kommende Saison... Jetzt lesen

Der fünfte Tour-Sieg ist das große Ziel

Froome will noch fünf Jahre auf höchstem Niveau fahren

10.11.2018  |  (rsn) – Christopher Froome denkt langfristig. Der Brite will noch mindestens fünf Jahre auf höchstem Niveau fahren. Das kündigte Froome in einem Gespräch mit der Gazzetta dello Sport an. Dann wäre der viermalige Tour-de-France-Gewinner 38 Jahre alt und würde auf eine 16-jährige Karriere als... Jetzt lesen

Tour-Sieger reagiert auf Prudhommes Verbots-Wunsch

Thomas: “Haben nicht gewonnen, weil wir Powermeter haben“

07.11.2018  |  (rsn) - Geraint Thomas hat am Rande des Saitama Criteriums, einem Show-Event von Tour-de-France-Organisator ASO in Japan, auf den Vorschlag von Tour-Chef Christian Prudhomme reagiert, künftig Leistungsmessgeräte im Rennbetrieb zu verbieten. "Das ist okay für mich. Ich denke nicht, dass das die... Jetzt lesen

Italiener hält sich alle Optionen offen

Nibalis Ziele für 2019: Giro? Tour? Oder beides?

05.11.2018  |  (rsn) - Nach einem ersten Blick auf die Streckenprofile kann Vincenzo Nibali (Bahrain - Merida) sowohl dem kommenden Giro d’Italia als auch der Tour de France einiges abgewinnen. "Ich habe noch nicht mit dem Bahrain-Merida-Management gesprochen, weshalb es schwierig ist zu sagen, welches mein... Jetzt lesen

“Gentleman’s Agreement“ mit Froome?

Thomas peilt 2019 seinen zweiten Tour-Sieg an

05.11.2018  |  (rsn) - Geraint Thomas will 2019 einen zweiten Angriff auf das Gelbe Trikot der Tour de France starten. Das kündigte der Gewinner der diesjährigen Ausgabe am Rande des Saitama Criteriums in Japan an. Konflikte mit seinem Teamkollegen Chris Froome, der als Titelverteidiger in diesem Jahr nur Rang... Jetzt lesen

Vor Giro-Präsentation steht Verzicht bereits fest

Pinot setzt 2019 voll und ganz auf die Tour de France

29.10.2018  |  (rsn) - Schon bevor am Mittwoch die Strecke des kommenden Giro d'Italia präsentiert wird, steht fest: Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) wird dort nicht starten. Das bestätigte sein Teamchef Marc Madiot der L'Equipe bereits im Rahmen der Tour de France-Streckenpräsenation am vergangenen Donnerstag.... Jetzt lesen

Quintana und Landa gesetzt

Movistar-Rundfahrer auch 2019 mit Fokus auf der Tour

28.10.2018  |  (rsn) - Auch wenn das spanische Team Movistar die Grand Tours 2018 zum ersten Mal seit sieben Jahren ohne Podestplatz abgeschlossen hat, ist der Rennstall von Eusebio Unzue weiterhin die neben Sky wohl am besten aufgestellte Rundfahrer-Mannschaft: Weltmeister Alejandro Valverde, sein spanischer... Jetzt lesen

Highlight-Video der ASO

Die besten Momente der Tour de France 2018

27.10.2018  |  (rsn) - Bevor am Donnerstag im Palais de Congres in Paris die Strecke der 106. Tour de France vorgestellt wurde, präsentierten die Organisatoren in einem Videorückblick die Höhepunkte der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt. Zu sehen sind Geraint Thomas‘ grandiose Fahrt ins Gelbe Trikot und John... Jetzt ansehen

Nach dem Weggang von Porte, Dennis & van Garderen

Van Avermaet: CCC setzt bei der Tour 2019 “mehr auf Angriff“

26.10.2018  |  (rsn) - Nach dem Rückzug von BMC musste General Manager Jim Ochowicz nicht nur einen neuen Sponsor für sein Team sichern. Mit Richie Porte (zu Trek-Segafredo), Rohan Dennis (Bahrain-Merida) und Tejay van Garderen (EF Education First) hat der US-Rennstall, der ab 2019 vom polnischen Schuhhersteller... Jetzt lesen

Noch weniger Zeitfahrkilometer als 2018

Dumoulin will vor Tour-Startzusage Giro-Präsentation abwarten

26.10.2018  |  (rsn) - Angesichts von nur 66 Zeitfahrkilometern bei der vergangenen Tour de France wird sich Tom Dumoulin (Sunweb) erhofft haben, dass die Organisatoren der Frankreich-Rundfahrt für 2019 den Spezialisten im Kampf gegen die Uhr wieder mehr Möglichkeiten einräumen würden, ihre Stärken gegenüber... Jetzt lesen

Prudhomme: “Einladungen zur Attacke“

106. Tour de France mit Bonussekunden in den Bergen

26.10.2018  |  (rsn) - Bei der diesjährigen Tour de France sorgte die A.S.O. mit der Einführung von Bonussprints auf den ersten acht Etappen, bei denen die drei Schnellsten mit drei, zwei und einer Sekunde Zeitgutschrift belohnt wurden, für eine Neuerung, die bei der kommenden 106. Auflage der... Jetzt lesen

Viele Chancen zur Attacke

Podcast: Der Parcours der Tour de France 2019

26.10.2018  |  (rsn) - Am Tag nach der Streckenpräsentation der 106. Tour de France analysieren Lukas Kruse und Eric Gutglück im gemeinsamen Podcast von radsport-news.com und meinsportradio.de die 21 Etappen der kommenden Frankreich-Rundfahrt, die am 6. Juli in der belgischen Hauptstadt Brüssel beginnen wird.... Jetzt ansehen

Die Tour enttäuscht die Zeitfahrer ein weiteres Mal

106. Frankreich-Rundfahrt: Festival auf über 2.000 Metern Höhe

25.10.2018  |  (rsn) - Noch mehr als in diesem Jahr werden sich die Kletterspezialisten auf die kommende Tour de France (6. - 28. Juli 2019) freuen können. Die in der belgischen Hauptstadt Brüssel beginnende 106. Frankreich-Rundfahrt weist in ihrem Etappenplan gleich fünf Bergankünfte auf, wovon drei auf über... Jetzt lesen

Titelverteidiger noch unentschlossen über Start 2019

Thomas sieht “typischen Tour-Spezialisten“ im Vorteil

25.10.2018  |  (rsn) - Einer durfte bei der Streckenpräsentation der 106. Tour de France im Palais des Congrès de Paris natürlich nicht fehlen. Geraint Thomas, diesjähriger Sieger der Frankreich-Rundfahrt, saß etwas unscheinbar zwischen den Fahrern im Publikum und lauschte bedächtig – mit Headset zur... Jetzt lesen

Auf dem Zeitfahrkurs der Männer

6. Auflage von La Course by Le Tour de France in Pau

25.10.2018  |  (rsn) - Fünf Jahre nach der Premiere wird die 6. Auflage von La Course by Le Tour de France, dem Frauenrennen im Rahmen der Frankreich-Rundfahrt, am 19. Juli in Pau ausgetragen. Während die Männer an diesem Tag auf ihrer 13. Etappe ein Zeitfahren über 27 Kilometer austragen, müssen die Frauen... Jetzt lesen

Strecke der 106. Auflage in Paris präsentiert

Tour 2019 mit fünf Bergankunften und nur 54 Zeitfahrkilometern

25.10.2018  |  (rsn) - Die 106. Tour de France beginnt am 6. Juli in Brüssel und endet am 28. Juli in Paris. Dazwischen liegen 21 Etappen mit insgesamt 3460 Kilometern. Wie Tour-Direktor Christian Prudhomme am Donnerstag bei der Streckenpräsentation im Palais des Congrès de Paris mitteilte, weist die Strecke... Jetzt lesen

Eine Million Plastikflaschen pro Tour

Vittel bleibt bis 2023 Sponsor der Tour de France

23.10.2018  |  (rsn) - Manchmal geht PR-Arbeit schief. Die ASO hat heute bekanntgegeben, dass Vittel seinen Sponsoren-Vertrag mit der Tour de France um fünf Jahre bis 2023 verlängert hat. Der Trinkwasser-Lieferant, der der Nestlé-Gruppe angehört, ist seit 2008 Sponsor des größten Radrennens der Welt. So... Jetzt lesen

Tour de France 2019: Gerüchte zur Strecke

5 Bergankünfte und Schotterpiste an der Planche de Belles Filles?

23.10.2018  |  (rsn) - Zwei Tage dauert es noch, bis die ASO die Strecke der Tour de France 2019 in Paris offiziell vorstellt. Doch wie jedes Jahr, so hat die Website velowire.com auch diesmal in den vergangenen Wochen die französischen Lokalmedien durchforstet und Hotelreservierungen überprüft, um bereits vor... Jetzt lesen

Klarheit aber erst nach Streckenpräsentationen

Dumoulin möchte sich 2019 auf die Tour fokussieren

05.10.2018  |  (rsn) - Tom Dumoulin will sich in der kommenden Saison auf die Tour de France konzentrieren. Das sagte der diesjährige Zweite der Italien- und der Frankreich-Rundfahrt dem niederländischen TV-Sender NOS. Eine endgültige Entscheidung wird sich der Kapitän des Sunweb-Teams aber bis nach der... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

E.Leclerc löst Carrefour als Bergtrikot-Sponsor ab

18.09.2018  |  (rsn) - Von einer Supermarktkette zur nächsten: Das Bergtrikot der Tour de France wird ab der kommenden Austragung der Frankreich-Rundfahrt den Schriftzug der französischen Supermarktkette E.Leclerc tragen. Damit wird Carrefour, das im Sommer angekündigt hatte, den Vertrag nicht mehr zu... Jetzt lesen

Transfermarkt

Katusha-Alpecin verlängert mit Hollenstein, Haller und Dowsett

26.07.2018  |  (rsn) - Das Team Katusha-Alpecin hat die Verträge mit Reto Hollenstein, Marco Haller und Alex Dowsett verlängert. Dies teilte der Schweizer Rennstall am Donnerstag mit. Der Schweizer Hollenstein und der Brite Dowsett bleiben jeweils zwei weitere Jahre im Team, der noch immer verletzte Haller... Jetzt lesen

Erfolgreicher Pyrenäen-Tag für LottoNL-Jumbo

Roglic auf Podiumskurs, Kruijswijk rückt auf Rang sechs vor

25.07.2018  |  (rsn) - Auch wenn Primoz Roglic seinen vierten Gesamtrang nicht verbessern konnte, so zählten der Slowene und sein Team LottoNL-Jumbo zu den Gewinnern der 17. Tour-Etappe, die zwar nur über 65 Kilometer führte, dabei aber drei schwere Anstiege inklusive einer Bergankunft in 2.215 Metern Höhe... Jetzt lesen

Landa als Siebter nun drei Minuten hinter Gelb

Movistars Dreizack wurde in den Alpen stumpf gefahren

19.07.2018  |  (rsn) – Mit drei Klassementfahrern startete das spanische Team Movistar in die Tour de France 2018. Deshalb rätselten viele Experten über die Taktik und nur die wenigsten rechneten damit, dass mit Alejandro Valverde, Nairo Quintana und Mikel Landa alle drei Kapitäne bis zu den Alpenetappen den... Jetzt lesen

Nach dem Tour-Triumph von Roubaix

Degenkolb will die Berge überstehen und dann erneut zuschlagen

16.07.2018  |  (rsn) - Für John Degenkolb (Trek-Segafredo) ist an diesem ersten Ruhetag der 105. Frankreich-Rundfahrt vieles anders. Seit gestern darf er sich Tour-de-France-Etappensieger nennen, eine Bezeichnung, auf die der Oberurseler seit 2013 hingearbeitet hat. Sechs zweite Etappenplätze aus den vergangenen... Jetzt lesen

Leader auf Abruf in Roubaix mit Chance auf Gelb

Bringt Thomas die Sky-Hierarchie durcheinander?

15.07.2018  |  (rsn) - Er vermied den Blick nach hinten, stattdessen konzentrierte sich Geraint Thomas einzig darauf, was vor und neben ihm passierte. Hätte er sich umgewandt, dann hätte er Chris Froome am Ende der Gruppe hinauf zur Mûr-de-Bretagne in Schwierigkeiten gesehen. Doch Thomas musste oder wollte auf... Jetzt lesen

Nach Sturz gehandicapt in Kopfsteinpflasteretappe

Dan Martin: “Hoffentlich überlebe ich den morgigen Tag“

14.07.2018  |  (rsn) – Vor zwei Tagen war Dan Martin (UAE Team Emirates) mit seinem Etappenerfolg an der Mur de Bretagne oben auf bei der 105. Tour de France. Am Samstag folgte nun der Rückschlag. Der Ire stürzte gut 15 Kilometer vor dem Ziel schwer und fing sich dazu auch noch einen Rückstand von 1:15... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 105. Tour de France

Groenewegen jubelt in Amiens, Greipel und Gaviria relegiert

14.07.2018  |  (rsn) - Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) hat die 8. Etappe der 105. Tour de France gewonnen. Der Niederländer wiederholte seinen Sieg vom Vortag und verwies nach 181 Kilometer zwischen Dreux und Amiens André Greipel (Lotto Soudal) und Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) auf die weiteren... Jetzt lesen

Tour: Niederländer gewinnt die längste Etappe

Groenewegen bringt in Chartres seine Kritiker zum Verstummen

13.07.2018  |  (rsn) - So ereignisarm die 7. Etappe der diesjährigen 105. Tour de France verlief, so zurückhaltend fiel auch der Jubel von Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) aus. Der Niederländer legte nach 231 Kilometern zwischen Fougères und Chartres nur beschwichtigend den Finger auf den Mund, sein... Jetzt lesen

Tour: Zweiter Etappensieg für den Weltmeister

Sagan bergauf in Quimper nicht zu schlagen

11.07.2018  |  (rsn) - Der Favorit hat geliefert. Die Ankunft der 5. Etappe schien maßgeschneidert für Peter Sagan (Bora-hansgrohe) - und der Weltmeister ließ die Chance nicht ungenutzt, seinen zweiten Etappensieg bei dieser 105. Tour de France einzufahren. Sagan setzte sich nach 204,5 Kilometern zwischen... Jetzt lesen

Gastbeitrag in “Le Monde“

Froome: “Werde dem Gelben Trikot niemals Schande machen“

06.07.2018  |  Paris (dpa) - Kurz vor dem Start der Tour de France hat der vom Dopingverdacht freigesprochene Vorjahressieger Chris Froome beteuert, dass er seine Siege ehrlich errungen hat. "Ich war völlig ehrlich, als ich auf dem Podium der Champs-Élysées gesagt habe, dass ich dem Gelben Trikot niemals... Jetzt lesen

“Nichts Negatives in die Tour tragen“

Froome bittet die Fans in Frankreich um Fairness

04.07.2018  |  Saint-Mars-La-Reorthe (dpa) - Saint-Mars-La-Reorthe, die örtliche Turnhalle des Städtchens im Westen Frankreichs ist proppevoll: Am Mittwoch drängten sich beim ersten öffentlichen Auftritt Chris Froomes mehr als 100 Journalisten und 20 Kamerateams. Drei Tage vor dem Start der 105. Tour de... Jetzt lesen

Grand Depart in Brüssel

106. Tour de France startet mit Flachetappe und Teamzeitfahren

16.01.2018  |  Dieser Artikel ist wegen abgelaufener Linzenzrechte nicht verfügbar. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen den Inhalt leider nicht mehr anbieten können.... Jetzt lesen

Spezialdisziplin zwei Jahre in Folge im Tour-Programm?

Grand Départ von Brüssel wartet wohl mit Teamzeitfahren auf

28.12.2017  |  (rsn) - Der Startschuss zur 106. Tour de France wird am 6. Juli 2019 in Brüssel fallen. Das ist seit einem halben Jahr bekannt. Nun aber haben die Organisatoren laut Het Nieuwsblad weitere Details zum Grand Départ in der belgischen Hauptstadt bekanntgegeben. Demnach soll die 2. Etappe am Sonntag,... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Valverde         4168
 2. Yates            3160   
 3. Viviani          3106

Weltrangliste - Nationenwertung

(20.10.2018)

 1.Belgien           14668
 2.Frankreich        13628
 3.Spanien           11867

WorldTour - Einzelwertung

(02.10.2018)

 1. Yates             3072
 2. Sagan             2992
 3. Valverde          2539

WorldTour - Teamwertung

(02.10.2018)

 1. Quick-Step Floors  12863
 2. Sky               9753
 3. Bora-hansgrohe    8459

Europe Tour - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Dupont            1066
 2. Hofstetter        1028
 3. Ackermann         1020

Europe Tour - Teamwertung

(20.10.2018)

 1. Wanty             4113
 2. Cofidis           3434
 3. Androni           3012

Europe Tour - Nationenwertung

(22.10.2018)

 1. Belgien           5489
 2. Italien           5335
 3. Frankreich        5111

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Van Vleuten       1923
 2. Van Der Breggen   1912
 3. Vos               1764

Weltrangliste - Teamwertung

(20.10.2018)

 1. Boels Dolmans     4984
 2. Michelton Scott   4982
 3. Sunweb            3938

Weltrangliste - Nationenwertung

(03.09.2018)

 1. Niederlande       8144
 2. Italien           3858
 3. USA               3627

World Tour - Einzelwertung

(03.10.2018)

 1. Van Vleuten       1411
 2. Vos               1394 
 3. Van Der Breggen   1323

World Tour - Teamwertung

(03.10.2018)

 1. Boels Dolmans   4329
 2. Michelton Scott 3973
 3. Sunweb          3269