Lotto Soudal und Israel - Premier Tech fast abgestiegen

WM-Punkte retten BikeExchange im Kampf um die WorldTour

28.09.2022  |  (rsn) – Die Chancen von Lotto Soudal im Kampf um eine WorldTour-Lizenz für die nächsten drei Jahre sind weiter gesunken. Zwar konnte das belgische Team in der vergangenen Woche, in erster Linie durch Arnaud de Lie ein paar Pünktchen für die entscheidende Dreijahreswertung einfahren, Platz 19... Jetzt lesen

Niederländer entschuldigt sich für Hotel-Zwischenfall

Van der Poel: “Ich hätte das nicht tun sollen“

27.09.2022  |  (rsn) - Mathieu van der Poel und Remco Evenepoel kehrten im selben Flieger von Australien nach Europa zurück. Während der 22-jährige Belgier allerdings am Flughafen in Brüssel als Weltmeister empfangen wurde, musste sich der fünf Jahre ältere Niederländer Fragen zu dem ominösen Zwischenfall... Jetzt lesen

RSNplusDie Wege der deutschen Top-Junioren

Wird aus Weltmeister Herzog auch ein erfolgreicher Profi?

27.09.2022  |  (rsn) – Am Sonntag endeten die Weltmeisterschaften von Wollongong mit dem Sieg von Remco Evenepoel im Straßenrennen der Männer. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) konnte zufrieden mit fünf Mal Edelmetall im Gepäck nach Hause fliegen. Für die einzige Goldmedaille sorgte Emil Herzog im... Jetzt lesen

1.500 Australische Dollar Geldstrafe

Van der Poel verurteilt und auf der Heimreise

26.09.2022  |  (rsn) – Mathieu van der Poel ist auf dem Weg nach Hause. Das ist für den Niederländer aber auch schon die einzige gute Nachricht am Ende einer katastrophalen WM-Woche in Australien, die ihren Tiefpunkt in der Nacht vor dem Straßenrennen erreichte. Van der Poel soll da zwei Teenagerinnen im... Jetzt lesen

RSNplusUCI will bis 2025 am Modus festhalten

U23-Frauen: “Race-in-Race“ sorgte für Chaos

26.09.2022  |  (rsn) – Durch die Einführung der Mixed Staffel, die im Programm die beiden Teamzeitfahren ersetzte, sank ab 2019 die Anzahl der WM-Wettbewerbe von zwölf auf elf. Bei den Straßen-Weltmeisterschaften von Wollongong wurden aber in elf Rennen insgesamt 13 Weltmeistertitel vergeben. Der Grund... Jetzt lesen

RSNplusWM: Verfolgergruppe taktierte zuviel

Schmids Medaillentraum platzte auf der Zielgeraden

26.09.2022  |  (rsn) – Für das Schweizer Team endete das WM-Straßenrennen in Wollongong mit zwei Resultaten in den Top 20. Sowohl Mauro Schmid als auch Stefan Küng fanden sich im Finale in jener Gruppe wieder, die hinter dem überragenden Remco Evenepoel um die weiteren Medaillen kämpfte. Besonders für den... Jetzt lesen

Stimmen zum WM-Straßenrennen

Van Aert: “Hat genau so funktioniert wie geplant“

25.09.2022  |  (rsn) - Remco Evenepoel hat sich im australischen Wollongong mit einem beeindruckenden Solo den Weltmeistertitel gesichert. Hinter dem Belgier ging es im Kampf um die weiteren Medaillen turbulent zu, ehe sich der Franzose Christophe Laporte und der Australier Michael Matthews im Sprint des Feldes... Jetzt lesen

RSNplusGerichtstermin am Dienstag

Van der Poel droht in Australien ein juristisches Nachspiel

25.09.2022  |  (rsn) – Die Weltmeisterschaft in Wollongong endete am Sonntag mit Remco Evenepoels Triumph im Straßenrennen der Männer. Für Mathieu van der Poel (Alpecin – Deceuninck) wird der Ausflug nach Australien allerdings noch ein juristisches Nachspiel haben. Der Niederländer verbrachte nach einem... Jetzt lesen

RSNplusMonument-, Grand-Tour und WM-Sieg

Evenepoel: “Weiß nicht, wie ich dieses Jahr noch toppen soll“

25.09.2022  |  (rsn) – Nur vier Jahre, nachdem er in Innsbruck Juniorenweltmeister geworden war, stand Remco Evenepoel nun auch in der Elitekategorie ganz oben auf dem Podium einer Straßen-WM. Nachdem er mit Aleksei Lutsenko seinen letzten Konkurrenten am Mount Pleasant abschütteln konnte, stürmte der Belgier... Jetzt lesen

Mehrgleisige WM-Taktik ging auf

Laporte und Matthews sprinteten aufs Podium, ohne es zu wissen

25.09.2022  |  (rsn) – Wie die Jungfrau zum Kinde kamen am Sonntag im WM-Straßenrennen der Männer Christophe Laporte (Silber) und der Australier Micheal Matthews (Bronze) zu ihren Medaillen. 2:21 Minuten hinter dem überragenden Sieger Remco Evenepoel aus Belgien sprinteten der Franzose und der Australier zu... Jetzt lesen

RSNplusGruppen verpasst, gearbeitet, gestürzt

Schwarzer Tag für die deutsche WM-Mannschaft

25.09.2022  |  (rsn) – Zum Abschluss der Titelkämpfe von Wollongong erlebte die deutsche Männer-Nationalmannschaft einen schwarzen Tag. Das sechsköpfige, von Sportdirektor Jens Zemke geleitete Team war ohnehin nicht mit großen Chancen auf eine Spitzenplatzierung gestartet und die Erwartungen durften nicht zu... Jetzt lesen

Laporte und Matthews komplettieren Podium

Evenepoel wird in Wollongong Straßen-Weltmeister

25.09.2022  |  (rsn) – Zehn Jahre und damit länger als je zuvor musste Belgien auf einen neuen Weltmeister warten, nachdem Philippe Gilbert sich 2012 in Valkenburg das Regenbogentrikot überstreifen durfte. Am Sonntag erlöste Remco Evenepoel im australischen Wollongong die Radsportnation, wo er sich zum... Jetzt lesen

Medaillenspiegel der Straßen-WM

Großbritannien erfolgreichste Nation, Deutschland auf fünf

25.09.2022  |  (rsn) Die Belgier stellten zwar war am Schlusstag der Straßen-WM von Wollongong mit Remco Evenepoel den Sieger im Straßenrennen der Männer. Erfolgreichste Nation der UCI-Titelkämpfe waren aber die Briten, die drei Goldmedaillen errangen. Die Deutschen holten sich insgesamt fünf Mal Edelmetall... Jetzt lesen

Aufgabe im WM-Rennen nach 35 Kilometern

Streit im Hotel: Van der Poel verbrachte Nacht bei Polizei

25.09.2022  |  (rsn) – Das WM-Straßenrennen der Männer in Wollongong hat einen seiner großen Favoriten bereits nach 35 Kilometern verloren - und zwar in Folge eines bizarren Vorfalls. Mathieu van der Poel stieg zu diesem frühen Zeitpunkt des 266 Kilometer langen Rennens aus, nachdem er eine turbulente Nacht... Jetzt lesen

Vorschau WM-Straßenrennen Männer

Van Aert und Van der Poel jagen den Regenbogen

24.09.2022  |  (rsn) – Am Sonntag steht das Finale der Weltmeisterschaften in Australien an: Das Eliterennen der Männer von Helensburgh nach Wollongong führt über 267 Kilometer. Wie die Frauen müssen auch die Männer zunächst über den Mount Keira, bevor zwölf Runden auf dem bekannten Rundkurs mit dem... Jetzt lesen

WM-Straßenrennen Männer

Vorschau auf die Rennen des Tages / 25. September

24.09.2022  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Seit diesem Jahr finden Sie in an dieser Stelle auch die bedeutendsten Rennen... Jetzt lesen

Stimmen vor dem WM-Straßenrennen der Männer

Schmid: “Eine Medaille ist das Einzige, was zählt“

24.09.2022  |  (rsn) - Am Sonntag steht zum Abschluss der Straßen-WM im australischen Wollongong das Elite-Rennen der Männer über 266,9 Kilometer an. Vor dem Start haben wir für Sie die Stimmen der Protagonisten zusammengetragen.Wout Van Aert (Belgien): "Wir werden am Sonntag mit zwei Kapitänen ins Rennen... Jetzt lesen

RSNplusAls Vos-Helferin zur WM-Krone

Van Vleuten: “Vielleicht der beste Sieg meiner Karriere“

24.09.2022  |  (rsn) – In den vergangenen fünf Jahren waren die Niederländerinnen das Non-Plus-Ultra im Frauenradsport. Mit Ausnahme der Olympischen Spiele 2021, der Weltmeisterschaften desselben Jahres und der Europameisterschaften 2018 gewannen sie alle großen Rennen. So chancenlos im Kampf um eine... Jetzt lesen

Zum zweiten Mal WM-Dritte in Wollongong

Bauernfeind gewinnt en passant Bronze in der U23

24.09.2022  |  (rsn) – Während Liane Lippert im WM-Straßenrennen zwölf Sekunden vor ihr als Vierte denkbar knapp die Bronzemedaille in der Elite verpasste, belegte Ricarda Bauernfeind Rang 20. Als zugleich drittbeste U23-Fahrerin in Wollongong sicherte sich die Eichstätterin allerdings ihre zweite... Jetzt lesen

RSNplusWM-Chance für “punchy Bergfahrer“

Zimmermann für das Straßenrennen ausgeschlafen und motiviert

24.09.2022  |  (rsn) – Spätestens nach dem Straßenrennen der Frauen dürfte klar sein, mit welchem Szenario zum Abschluss der Weltmeisterschaften von Wollongong im Wettbewerb der Männer gerechnet werden kann. Aber schon die Rennen der Junioren und der U23 Männer gaben erste Aufschlüsse über die Strecke und... Jetzt lesen

Van Vleuten düpiert die Konkurrenz

Highlight-Video des WM-Straßenrennens der Frauen

24.09.2022  |  (rsn) – Annemiek van Vleuten ist zum zweiten Mal nach 2019 Straßen-Weltmeisterin geworden. Die mit einem gebrochenen Ellenbogen angetretene Niederländerin setzte sich nach 164,3 Kilometern in Wollongong von Helensburgh nach Wollongong mit einer Attacke auf dem Schlusskilometer knapp vor der... Jetzt ansehen

RSNplusVorgestellt: Die WM-Straßenrennen

Knifflige Achterbahnfahrten und ein “angenehmer Berg“

24.09.2022  |  (rsn) - Als die Straßen-Weltmeisterschaften nach Wollongong im australischen Bundesstaat New South Wales vergeben wurden, rechneten viele mit einem Parcours für Sprinter. Doch die Organisatoren der 89. Austragung der UCI-Titelkämpfe entwarfen abwechslungsreiche Rundkurse für Zeitfahren und... Jetzt lesen

RSNplus“Habe vom Regenbogentrikot geträumt“

Lippert überragt in Wollongong, wird aber nicht belohnt

24.09.2022  |  (rsn) – Sie war die Stärkste am steilen Mount Pleasant – und das gleich zweimal. Und sie war die Aktivste in der fünfköpfigen Spitzenguppe im Finale auf dem Weg zum Ziel des WM-Straßenrennens. Trotzdem aber blieb für Liane Lippert am Samstag in Wollongong nach 164,3 Kilometern nur die... Jetzt lesen

Bauernfeind holt Bronze in der U23

Van Vleuten landet Sensations-Coup, Lippert WM-Vierte

24.09.2022  |  (rsn) - Annemiek van Vleuten hat das Unmögliche möglich gemacht! Nur drei Tage nach ihrem schweren Sturz am Start der Mixed Staffel hat die Niederländerin in Wollongong mit gebrochenem Ellenbogen den Straßen-WM-Titel gewonnen. Silber ging an die Belgierin Lotte Kopecky vor Silvia Persico aus... Jetzt lesen

Deutsche Juniorinnen verpassen die Top 10

Geburtstagskind Backstedt mit 57-km-Solo zur Titelverteidigung

24.09.2022  |  (rsn) - Zoe Backstedt ist ihrer Favoritinnenrolle gerecht geworden und hat überlegen das WM-Straßenrennen der Juniorinnen in Wollongong gewonnen. An ihrem 18. Geburtstag drückte die Britin dem 67,2 Kilometer langen Rennen schon in der ersten von vier Runden ihren Stempel auf und setzte sich in... Jetzt lesen

Ellenbogenfraktur geht, Corona nicht

WM: Van Vleuten startet, aber Vollering muss passen

24.09.2022  |  (rsn) – Annemiek van Vleuten hat sich für einen Start im WM-Straßenrennen am Samstag entschieden. Die am Mittwoch am Start der Mixed Staffel gestürzte Niederländerin wird mit dick bandagiertem rechten Arm fahren und leidet an Schmerzen wegen einer Ellenbogenfraktur. Nach eigener Aussage... Jetzt lesen

Herzog holt sich Gold im Sprintduell

Finale des WM-Straßenrennens der Junioren

24.09.2022  |  (rsn) - Emil Herzog ist im WM-Straßenrennen der Junioren seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat in einem spektakulären Zielsprint im australischen Wollongong die Goldmedaille gewonnen. Auf den letzten Metern des 135,6 Kilometer langen Rennens rang der 17-jährige Deutsche nach hartem Kampf... Jetzt ansehen

RSNplusWM-Podium ist das Ziel

Lippert träumt von Medaille, “wenn wirklich alles gut läuft“

23.09.2022  |  (rsn) – Mit einer klaren Anführerin wird das deutsche Frauen-Team am Samstag ins WM-Straßenrennen von Wollongong starten: Liane Lippert. Die 24-Jährige aus Friedrichshafen, am Samstag an der Rückennummer 58 zu erkennen, war in der Saison 2022 die klar Stärkste unter den deutschen... Jetzt lesen

Vorschau Juniorinnen und Frauen mit U23

Drei deutsche Medaillenchancen in zwei Rennen

23.09.2022  |  (rsn) - Am Samstag ist der Tag der Frauen bei den Straßen-Weltmeisterschaften von Wollongong: Früh am Morgen um 8 Uhr Ortszeit (0 Uhr MESZ) starten die Juniorinnen in ihr 67,2 Kilometer langes Rennen über vier Runden auf dem bereits bekannten Rundkurs über den Mount Pleasant und knappe... Jetzt lesen

Fedorov holt Gold

Highlight-Video des U23-Straßenrennens der Männer

23.09.2022  |  (rsn) - Neun Jahre, nachdem Alexey Lutsenko in Valkenburg Weltmeister der U23 geworden war, sorgte Astana-Profi Yevgeniy Fedorov bei den Weltmeisterschaften im australischen Wollongong für den zweiten kasachischen U23-Titel der Geschichte. Im Zweiersprint gegen dem Tschechen Mathias Vacek behielt... Jetzt ansehen

Zweite Super-WM in Frankreich

UCI vergibt Weltmeisterschaften für 2026 und 2027

23.09.2022  |  (rsn) – Der Radsport-Weltverband UCI hat am Rande der Straßen-Weltmeisterschaften im australischen Wollongong die WM-Austragungsorte für die Jahre 2026 und 2027 bekanntgegeben. Die Welttitelkämpfe auf der Straße für 2026 wurden nach Montreal vergeben. Die kanadische Metropole wird damit zum... Jetzt lesen

RSNplusHeßmann wird als bester WM-Elfter

Deutsches U23-Team kann sein Potenzial nicht ausschöpfen

23.09.2022  |  (rsn) – Mit sieben Fahrern startete Deutschlands U23 in das Straßenrennen der Weltmeisterschaften in Wollongong und zählte mit einem starken Aufgebot rund um Europameister Felix Engelhardt zu den Teams, die es im Kampf zu das Regenbogentrikot zu bezwingen galt. Doch wie viele der großen... Jetzt lesen

Mit Ellbogenfraktur ins Straßenrennen

Chancen auf van-Vleuten-Teilnahme steigen

23.09.2022  |  (rsn) – Die Chancen auf eine Teilnahme von Annemiek van Vleuten am WM-Straßenrennen der Frauen in der Nacht von Freitag auf Samstag steigen. Auch am Tag vor dem Rennen konnte die Tour-de-France-Femmes-Siegerin mit ihrer Ellbogenfraktur, dem Resultat eines Sturzes in der Mixed Staffel, wieder... Jetzt lesen

Vacek gewinnt Silber, Bronze für Waerenskjold

Fedorov mit der Vuelta in den Beinen zum U23-WM-Titel

23.09.2022  |  (rsn) – Neun Jahre, nachdem Alexey Lutsenko in Valkenburg Weltmeister der U23 geworden war, sorgte Astana-Profi Yevgeniy Fedorov bei den Weltmeisterschaften im australischen Wollongong für den zweiten kasachischen U23-Titel der Geschichte. Im Zweiersprint gegen dem Tschechen Mathias Vacek behielt... Jetzt lesen

RSNplusHerzog Sieger im Duell der zukünftigen Teamkollegen

Mit dem härtesten Sprint des Lebens ins Regenbogentrikot

23.09.2022  |  (rsn) - Die Befreiung war Emil Herzog anzumerken, als er sich im langen Sprintduell gegen den Portugiesen Antonio Morgado im Straßenrennen der Junioren durchsetzte und Deutschlands erste Goldmedaille bei diesen Weltmeisterschaften im australischen Wollongong holte. Mit einem lauten Jubelschrei... Jetzt lesen

Sieg im Sprintduell gegen Portugiesen Morgado

“Can I win?“ Yes, you can: Herzog ist Junioren-Weltmeister!

23.09.2022  |  (rsn) – Ein Sieg mit Ansage: Emil Herzog hat im Straßenrennen der Junioren bei den Weltmeisterschaften von Wollongong sein großes Ziel erreicht und eine großartige Saison mit dem Regenbogentrikot gekrönt. Der Weltranglistenerste vom Raublinger Team Auto Eder setzte sich nach 135,6 Kilometern... Jetzt lesen

Slowene will Gold im WM-Straßenrennen

Pogacar: “Ich bin wegen des Regenbogentrikots in Australien“

22.09.2022  |  (rsn) – Tadej Pogacar erwartet ein schweres WM-Straßenrennen und rechnet sich mit Blick auf die Strecke im australischen Wollongong gute Chancen auf den Titel aus. “Es gibt mehrere kurze Anstiege, aber der Kurs ist aufgrund der vielen Kurven auch technisch. Das kommt Angreifern entgegen, so... Jetzt lesen

RSNplusBauernfeind voll in Lipperts Diensten

Deutsches Frauenteam kritisiert U23-Lösung der UCI

22.09.2022  |  (rsn) – Nach dem Gewinn der Bronzemedaille in der U23-Wertung des WM-Einzelzeitfahrens am vergangenen Sonntag ist Ricarda Bauernfeind auch am Samstag im Straßenrennen eine Medaillenkandidatin in der Sonderwertung für Frauen, die nach dem 1. Januar 2000 geboren wurden. Doch die 22-Jährige aus... Jetzt lesen

RSNplusWM-Start nicht ausgeschlossen

Korff: Van Vleutens Verletzung entscheidet über Rennverlauf

22.09.2022  |  (rsn) – Nur einen Tag nach ihrem Ellenbogenbruch, den sie sich bei einem Sturz in der Mixed Staffel zugezogen hatte, war Annemiek van Vleuten in Australien schon wieder auf dem Rad unterwegs. Laut Strava legte die Niederländerin an der Seite ihrer Teamkolleginnen Ellen van Dijk und Riejanne... Jetzt lesen

WM-Straßenrennen Junioren und U23 Männer

Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. September

22.09.2022  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Seit diesem Jahr finden Sie in an dieser Stelle auch die bedeutendsten Rennen... Jetzt lesen

Vorschau Straßenrennen Junioren und U23

Viele Favoriten kämpfen um zwei Regenbogentrikots

22.09.2022  |  (rsn) – Am Freitag beginnen in Wollongong die ersten Straßenrennen der diesjährigen Weltmeisterschaften. Zuerst werden die Junioren um 00:15 Uhr MESZ auf die 135 Kilometer lange Strecke geschickt, die U23 beginnt um 5:00 Uhr ihr 170 Kilometer langes Weltmeisterschaftsrennen. Da auf dem Kurs noch... Jetzt lesen

Grabsch sieht “gute Möglichkeiten“

Deutsches U23-Team will in Wollongong seine Überzahl nutzen

22.09.2022  |  (rsn) - Für das U23-Zeitfahren der Männer verortete Bundestrainer Ralf Grabsch seine Schützlinge in den erweiterten Favoritenkreis und behielt mit seiner Einschätzung Recht: Michel Heeßmann beendete das Rennen nach einer starken Vorstellung mit 14 Sekunden Rückstand auf den Bronzerang als... Jetzt lesen

Start im WM-Straßenrennen gefährdet

Sturz in der Mixed Staffel: Van Vleuten mit Ellenbogenbruch

22.09.2022  |  (rsn) – Annemiek van Vleuten droht für das WM-Straßenrennen der Frauen im australischen Wollongong auszufallen. Wie der Niederländische Radsportverband KNWU mitteilte, hat sich die Zeitfahr-Olympiasiegerin beim Sturz zu Beginn des Mixed-Zeitfahrens einen sogenannten “stabilen“ Bruch im... Jetzt lesen

Kampf gegen Doping, Missbrauch und Rassismus

UCI hat Komitee für Integrität ins Leben gerufen

21.09.2022  |  (rsn) – Der Radsportweltverband UCI hat die Gründung eines Komitees für Integrität bekannt gegeben, das die bisherige Anti-Doping-Kommission der UCI ersetzt. Wie es am Rande der Straßen-WM in Australien hieß, umfasse das Aufgabengebiet des neuen Ausschusses neben dem Anti-Dopingkampf die... Jetzt lesen

Deutsche Mixed-Staffel WM-Vierte

Lippert selbstkritisch, Arndt schaut nach vorn

21.09.2022  |  (rsn) – Als Titelverteidiger waren die Deutschen in der Mixed–Staffel der Straßen-WM als letztes der 16 Teams gestartet. Doch von dem siegreichen Aufgebot, das vor einem Jahr in Flandern Tony Martin ein goldenes Karriereende beschert hatte, waren nur noch Nikias Arndt und Mieke Kröger dabei.... Jetzt lesen

Social-Media-Fundstück

Kurios: Mollema kollidiert mit Möwe

21.09.2022  |  (rsn) – Als wäre das Defektpech der Niederländer und Niederländerinnen am Mittwoch in der Mixed-Staffel der Straßen-WM nicht genug gewesen: Bauke Mollema ist auf seinem Weg allein in Richtung Ziel in Wollongong auch noch mit einer Möwe kollidiert. Der Niederländische Zeitfahrmeister kam... Jetzt lesen

RSNplusWM: Van Vleuten im Krankenhaus

Doppeltes Ketten-Drama kostet Niederlande Chance auf Gold

21.09.2022  |  (rsn) – Es hätte ein heißer Dreikampf um Staffel-Gold zwischen der Schweiz, Italien und der Niederlande werden können. Doch großes Materialpech verhinderte den möglichen WM-Coup der niederländischen Mannschaft – und könnte sogar Folgen fürs Straßenrennen der Frauen am Samstag... Jetzt lesen

RSNplusWM-Titel in Mixed Staffel vor Italien

Moto Küng und Windlok Reusser ziehen die Schweiz zu Gold

21.09.2022  |  (rsn) – Es war pure Erleichterung und große Freude, die das Schweizer Sextett nach dem 28,2 Kilometer langen Zeitfahren bei den Straßenweltmeisterschaften in Wollongong verströmte. Der Plan war aufgegangen, mit einem knappen Vorsprung von drei Sekunden holten sich Marlen Reusser, Nicole Koller,... Jetzt lesen

Schweiz gewinnt Sekundenpoker gegen Italien

Highlight-Video des Zeitfahrens in der Mixed Staffel

21.09.2022  |  (rsn) – Die Schweiz hat bei der Straßen-WM in Australien die Mixed Staffel im Zeitfahren gewonnen. In der Besetzung Stefan Küng, Stefan Bissegger, Mauro Schmid, Marlen Reusser, Elise Chabbey, Nicole Koller benötigte das eidgenössische Team für die 28,2 Kilometer in Wollongong 33:47 Minuten... Jetzt ansehen

Drama um Oranje, Deutschland verpasst Bronze

Schweiz holt in der Mixed Staffel WM-Gold vor Italien

21.09.2022  |  (rsn) – Drei Tage, nachdem er in Wollongong den WM-Titel im Einzelzeitfahren um drei Sekunden verpasst hatte, wurde Stefan Küng mit der Schweiz  Weltmeister in der Mixed-Steffel. Zusammen mit Stefan Bissegger, Mauro Schmid, Elise Chabbey, Marlen Reusser und Nicole Koller verwies der... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
20.09.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 21. September 20.09.2022    Bronze im Zeitfahren: Herzog erfüllt erstes von zwei Zielen 20.09.2022    Czapla folgt den Spuren von Bauernfeind und Niedermaier 20.09.2022    Backstedt startete schneller als die Elite-Weltmeisterin 20.09.2022    Tarling feiert in Wollongong Favoritensieg, Herzog holt Bronze 20.09.2022    Highlight-Video des WM-Zeitfahrens der Junioren 20.09.2022    Highlight-Video des WM-Zeitfahrens der Juniorinnen 20.09.2022    Backstedt fliegt ins nächste Regenbogentrikot 19.09.2022    Matthews träumt vom zweiten WM-Triumph in der Heimat 19.09.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 20. September 19.09.2022    Briten die Top-Favoriten, Deutsche mit Medaillenchancen 19.09.2022    Segaert träumte von Gold und jubelte über Silber 19.09.2022    Heßmann holt bestes U23-Ergebnis seit Mathis´ WM-Titel 19.09.2022    Der nächste Norweger entschlüsselt den Gold-Code 19.09.2022    Waerenskjold mit Tipps von Foss U23-Zeitfahrweltmeister 18.09.2022    Reusser Dritte in der Hohen Schule des Einzelzeitfahrens 18.09.2022    Bauernfeind: “Habe nicht mit einer Medaille gerechnet“ 18.09.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 19. September 18.09.2022    Kann Heßmann die ersehnte Medaille holen? 18.09.2022    Nach WM-Zeitfahren lange Gesichter bei Küng und Evenepoel 18.09.2022    Foss holt für Norwegen sensationell WM-Gold im Zeitfahren 18.09.2022    Grabsch: “Heßmann und Wilksch im erweiterten Favoritenkreis“ 18.09.2022    Highlight-Video des WM-Zeitfahrens der Frauen 18.09.2022    Van Dijk stürmt zum dritten Zeitfahr-Gold, Reusser Dritte 18.09.2022    Guazzini sichert sich U23-Titel, Bauernfeind holt Bronze 18.09.2022    WM-Aus für Schweinberger-Zwillinge und Pöstlberger 17.09.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 18. September 17.09.2022    Doppelte Achterbahnfahrten ums Regenbogentrikot 17.09.2022    WM: Evenepoel im Training aus der Luft attackiert 17.09.2022    Memorial Marco Pantani ins Wasser gefallen 16.09.2022    Lippert, Herzog, Czapla und U23 deutsche Medaillenhoffnungen 15.09.2022    Van der Poel fliegt erst nach der Primus Classic zur WM 15.09.2022    Oranje-Luxusproblem: Kein WM-Ticket für Wiebes 14.09.2022    Engelhardts persönliches Startrecht ist “Luxus“ für den BDR 14.09.2022    Die WM-Aufgebote für das Straßenrennen der Männer 13.09.2022    Nach misslungener Generalprobe hofft Sagan auf starke WM 06.09.2022    Lippert, Arndt und Zimmermann führen deutsche Aufgebote an 06.09.2022    Van der Poel will in Australien um das Regenbogentrikot kämpfen 05.09.2022    Pidcock sagt WM-Start ab, Saisonende nach Tour of Britain? 04.09.2022    Valverde jagt UCI-Punkte statt das Regenbogentrikot 03.09.2022    Keine weiteren Verletzungen: WM mit Alaphilippe? 03.09.2022    Wegen Cofidis-Abstiegskampf: Keine WM für Walscheid 31.08.2022    Alaphilippe: Schulter ausgekugelt, aber wohl keine Frakturen 29.08.2022    Jensen: Sturz-Aus bei D-Tour kratzt kaum an Top-Form 08.08.2022    Auch Van Aert über Eintagesrennen zur Straßen-WM 03.08.2022    Van Aert: Volle Konzentration auf das WM-Straßenrennen 28.07.2022    Van der Poel: Höhentrainingslager als Grund für schwache Tour 26.07.2022    Pogacar verzichtet auf Vuelta, WM als letztes Highlight 19.07.2022    Dumoulins Abschiedstour führt über Dänemark nach Australien 09.06.2022    Kelderman: Die Beine bei der Dauphiné, im Kopf schon weiter 19.01.2022    WM-Straßenrennen von Frauen und Männern länger als geplant 11.12.2021    Renndirektor Sunderland: WM-Kurs 2022 “mit Leuven vergleichbar“ 10.12.2021    WM-Strecke 2022: Eine Angelegenheit für Alaphilippe & Co.
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.09.2022)

 1.Pogacar Tadej            4886
 2.Van Aert Wout            4285
 3.Evenepoel Remco          4168

Weltrangliste - Teamwertung

(20.09.2022)

 1.Jumbo-Visma             13551
 2.Ineos Grenadiers        12084
 3.UAE Team Emirates       11652

Weltrangliste - Nationenwertung

(20.09.2022)

 1.Belgien                 16855
 2.Frankreich              11399
 3.Spanien                 10177

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(20.09.2022)

 1.Van Aert Wout            3050
 2.Pogacar Tadej            2113
 3.De Lie Arnaud            2061

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(20.09.2022)

 1.Vingegaard Jonas         2805
 2.Pogacar Tadej            2733
 3.Evenepoel Remco          2575

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.09.2022)

 1.Van Vleuten Annemiek     3789
 2.Wiebes Lorena            3705
 3.Balsamo Elisa            3564

Weltrangliste - Teamwertung

(20.09.2022)

 1.SD Worx                 10233
 2.Trek-Segafredo          10146
 3.DSM                      9511

Weltrangliste - Nationenwertung

(20.09.2022)

 1.Niederlande             13819
 2.Italien                 12053
 3.Frankreich               5007