Rote Rückennummer sorgt für Ärger unter Ausreißern

Aimé De Gendt stiehlt Cofidis in Toulouse die Show

17.07.2019  |  (rsn) - Französische Profis können darauf hoffen, dass die Tour de France durch ihre Heimatregion führt. Für die Fahrer ist das ein sehr emotionales Erlebnis, denn vor allem kleinere Gemeinden bemühen sich dann, dem berühmten Sohn im Fahrerfeld der Frankreich-Rundfahrt einen... Jetzt lesen

Sunweb nimmt im Sprint Rollentausch vor

Matthews schenkt Grün für die Etappenjagd her

17.07.2019  |  (rsn) - Aufwand und Ertrag passen bei dieser 106. Tour de France bislang so gar nicht zusammen beim Team Sunweb. Geht es um die Sprintvorbereitung, sind die auffallend roten Trikots der deutschen Mannschaft immer zahlreich vorne vertreten, wird jedoch um den Tagessieg gesprintet, dominieren stets... Jetzt lesen

Uran vor zweiter Tourwoche in schwieriger Lage

Klier und EF auf der Suche nach einem genialen Konzept

17.07.2019  |  (rsn) – Die Windkante auf dem Weg nach Albi hinterließ auch noch nach dem Ruhetag in der okzitanischen Stadt ihre Spuren. So zum Beispiel beim Team EF Education First, dessen Leader Rigoberto Uran am Montag auch die vorderste Gruppe verpasste und wie Thibaut Pinot (Groupama – FDJ), Jakob... Jetzt lesen

Kluge über die ersten zehn Tage der Tour

“Wir haben als Sprintzug nicht alles richtig gemacht“

16.07.2019  |  (rsn) - Der bisherige Auftritt von Lotto Soudal bei dieser 106. Tour de France kann gewiss als erfolgreich bezeichnet werden. Thomas De Gendt gewann auf spektakuläre Weise das 8. Teilstück nach Saint-Étienne und Tim Wellens führt durch diverse Fluchtbeteiligungen am Ruhetag die Bergwertung an.... Jetzt lesen

Franzose sieht Schwächen bei Ineos

Nach Windkanten-Desaster konzentriert sich Pinot auf die Berge

16.07.2019  |  (rsn) - Thibaut Pinot hätte einer der strahlenden Protagonisten am ersten Ruhetag dieser 106. Tour de France sein können. Auf dem Weg zum Ziel der 8. Etappe nach Saint-Étienne düpierte er zusammen mit Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) die restlichen Klassementfahrer mit einer späten... Jetzt lesen

Tour-Halbzeitbilanz der Sprinter

Wer kann den gelben Zug in Toulouse stoppen?

16.07.2019  |  (rsn) - Ruhetag bei der Tour de France. Für die einen bedeutet es Erholung, für die anderen einen lästigen Tag Pause. Der jeweilige Standpunkt hängt nicht selten vom Abschneiden am Vortag ab. Lief es da nicht sonderlich gut, kann das gedanklich unter Umständen den ganzen Ruhetag verhageln. Elia... Jetzt lesen

Ewan und Sagan in Chalon-sur-Saône geschlagen

Groenewegen jubelt wie im Vorjahr nach der längsten Etappe

12.07.2019  |  (rsn) - Ein langer Tag im Sattel stand für die Fahrer auf der 7. Etappe der 106. Tour de France an. 230 Kilometer mussten auf dem Weg von Belfort nach Chalon-sur-Saône zurückgelegt werden, die Entscheidung fiel nach sechs Stunden Fahrzeit wie erwartet im Massensprint: Dylan Groenewegen (Jumbo- ... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 106. Tour de France

Groenewegen gewinnt 7. Etappe vor Ewan und Sagan

12.07.2019  |  (rsn) - Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma) hat die 7. Etappe der 106. Tour de France gewonnen und für den dritten Tagessieg des niederländischen Teams gesorgt. Der 26-jährige Niederländer ließ über 230 Kilometer zwischen Belfort und Chalon-Sur-Saone im Massensprint den Australier Caleb Ewan... Jetzt lesen

Tour: Teuns gewinnt Bergankunft, Ciccone in Gelb

Zwei Debütanten jubeln an der Planche des Belles Filles

11.07.2019  |  (rsn) - Die 6. Etappe der 106. Tour de France lud mit der Bergankunft zur Planche des Belles Filles zum ersten Kräftemessen der Klassementfahrer ein. Am Ende bestimmte allerdings eine Fluchtgruppe das Geschehen: Der Tagessieg nach 160,5 schweren Kilometern durch die Vogesen und Start in Mülhausen... Jetzt lesen

Sieg auf 5. Tour-Etappe durch die Vogesen

In Colmar hat Sagan endlich Glück und einen guten Tag

10.07.2019  |  (rsn) - Die 106. Tour de France erreichte am Mittwoch die Vogesen. Doch trotz vier kategorisierter Anstiege der 2. oder 3. Kategorie fiel die Entscheidung am Ende im Sprint eines dezimierten Hauptfeldes. Die besten Beine nach 175,5 Kilometer der 5. Etappe zwischen Saint-Dié-les-Vosges und Colmar... Jetzt lesen

Viviani lässt in Nancy der Konkurrenz keine Chance

Highlight-Video der 4. Tour-Etappe

09.07.2019  |  (rsn) - Elia Viviani hat bei der Tour de France seinen ersten Etappensieg bejubeln können. Nach 213,5 Kilometern zwischen Reims und Nancy ließ der 30-jährige Italiener nach perfekte Vorbereitung seines Teams den Konkurrenten keine Chance und setzte sich deutlich gegen den Norweger Alexander... Jetzt ansehen

Platz zwei im Tour-Teamzeitfahren

Ineos: Lange gehofft, aber gegen Jumbo - Visma chancenlos

07.07.2019  |  (rsn) - In Führung zu liegen ist prinzipiell gut. Das gilt für viele Sportarten. Fußball, Tennis, Motorsport, die Liste ließe sich ewig fortführen. In einem Zeitfahren im Radsport ist das mit der Führung allerdings so eine Sache. Denn während in anderen Sportarten eine Führung verteidigt... Jetzt lesen

Zweiter Sieg am zweiten Tag der Tour de France

Jumbo - Visma zerlegt am Atomium die Konkurrenz

07.07.2019  |  (rsn) - Besser kann eine Tour de France für ein Team nicht starten: Nach dem Sieg auf der Auftaktetappe war Jumbo - Visma auch am zweiten Tag der 106. Frankreich-Rundfahrt erfolgreich. Dieses Mal allerdings nicht in Gestalt von Mike Teunissen, sondern kollektiv im 27,6 Kilometer langen... Jetzt lesen

Sieg zum Tour-Auftakt in Brüssel, Favoriten gestürzt

Teunissen rettet für Jumbo - Visma das Projekt “Gelb“

06.07.2019  |  (rsn) - Mike Teunissen hat zum Auftakt der 106. Tour de France eine 30 Jahre andauernde Durststrecke der Niederländer beendet. In einem chaotischen Sprintfinale auf ansteigender Zielgeraden verwies der Jumbo-Visma-Profi überraschend nach 194,5 Kilometern der 1. Etappe rund um Brüssel den... Jetzt lesen

Brite verfolgt die Tour vom Bett aus

22 Tage nach Horrorsturz: Froome aus Krankenhaus entlassen

06.07.2019  |  (rsn) - Rund drei Wochen nach seinem dramatischen Sturz beim Criterium du Dauphiné hat Chris Froome (Ineos) das Krankenhaus verlassen. "Er wurde gestern nach Hause gebracht. Das ist ein großer Schritt. Es war das erste Mal seit langer Zeit, dass seine Füße den Boden berührten", sagte... Jetzt lesen

Als Helfer für Jumbo - Visma bei der Tour

Martin: “Ich habe das Glück, unterm Radar zu fahren“

05.07.2019  |  (rsn) - Dreimal fuhr Tony Martin bei einem Auftakt-Zeitfahren ums Gelbe Trikot der Tour de France. Dreimal verpasste er das so ersehnte Leibchen. Morgen kämpft der gebürtige Erfurter für Dylan Groenewegen (Jumbo – Visma) um Gelb und freut sich drauf! "Es ist ein extrem schönes Gefühl mit... Jetzt lesen

Grand Depart von Nizza

Tour 2020: Schon am zweiten Tag eine Bergetappe

18.03.2019  |  (rsn) - Bereits nach der vergangenen Austragung von Paris-Nizza hatte die A.S.O. den Grand Depart der Tour de France an die Zielstadt der Fernfahrt an der Côte d´Azur vergeben - zum zweiten Mal nach 1981. Am Montag nun gaben die Organisatoren bekannt, dass die 107. Auflage der Frankreich-Rundfahrt... Jetzt lesen

“Strecke wäre perfekt für ihn“

Froome macht Thomas den Giro schmackhaft

01.02.2019  |  (rsn) - Will da jemand einen Konkurrenten wegloben? Chris Froome (Sky) hält die Strecke des Giro d’Italia 2019 wie gemacht für einen seinen Mannschaftskollegen. "Geraint hat nach dem Vorfall, der ihn vor zwei Jahren das Maglia Rosa gekostet hatte, noch eine Rechnung offen. Und die Route ist... Jetzt lesen

Die Lösung zum Sky-Ausstieg?

Israel Cycling Academy denkt über Fusion mit WT-Team nach

09.01.2019  |  (rsn) - Die Israel Cycling Academy und ihr Besitzer Sylvan Adams, ein israelischer Immobilien-Riese, wollen zur Tour de France. Und zwar schnell. Schon im Jahr 2020 soll es für das ProContinental-Team, das dank des Giro-Starts in Jerusalem 2018 bei der Italien-Rundfahrt dabei war, soweit sein. Das... Jetzt lesen

Bora-hansgrohe Kapitän im Eurosport-Interview

Buchmann: “Top Ten bei der Tour - ambitioniert, aber realistisch“

17.12.2018  |  (rsn) - Auch wenn es bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt mit Rang zwölf für Emanuel Buchmann nicht nach Wunsch lief, nimmt der Kapitän von Bora - hansgrohe viel Zuversicht mit ins neue Jahr. Im Interview mit Eurosport am Rande des ersten Teamtreffens auf Mallorca blickte Buchmann auf eine... Jetzt ansehen

Tour-Chef will unvorhersehbare Rennen

Prudhomme spricht sich für Verbot von Powermetern aus

25.10.2018  |  (rsn) - Der obligatorische Teil mit der Streckenpräsentation der kommenden Tour de France 2019 war bereits beendet, da nahm sich Christian Prudhomme noch eines ganz anderen Themas an. "Wir bekräftigen unseren Wunsch, den Leistungsmessgeräten in den Rennen ein Ende zu setzen", teilte der... Jetzt lesen

Im Schnelldurchlauf

Die Strecke der 106. Tour de France im Video

25.10.2018  |  (rsn) - Die 106. Tour de France beginnt am 6. Juli in Brüssel und endet am 28. Juli in Paris. Dazwischen liegen 21 Etappen mit insgesamt 3460 Kilometern. Wie Tour-Direktor Christian Prudhomme am Donnerstag bei der Streckenpräsentation im Palais des Congrès de Paris mitteilte, weist die Strecke... Jetzt ansehen

Tour: Waliser bezwingt Dumoulin und Bardet, Froome Vierter

Thomas triumphiert in Alpe d’Huez beim Showdown der Favoriten

19.07.2018  |  (rsn) - Am Ende musste der Sprint über den Sieg der 12. Etappe der 105. Tour de France nach Alpe d’Huez entscheiden. Auf den legendären 21 Kehren zuvor überstanden fünf Fahrer den Zermürbungskampf der Favoriten, die meisten Reservent im Schlusssprint hatte Geraint Thomas (Sky) der Mann in... Jetzt lesen

Verwirrspiel um die Kapitänsrolle

Sky-Dominanz: Der Tour droht eine “One-Team-Show“

19.07.2018  |  (rsn) - Bradley Wiggins meldete sich mal wieder zu Wort. Der frühere Tour-Sieger, selten um eine klare Meinung verlegen, begleitet die Tour in diesem Jahr mit einem eigenen Podcast im britischen Programm von Eurosport. Dort sinniert er launisch über das sportliche Treiben und kommt dabei... Jetzt lesen

Thomas nach Doppelschag bei der Tour in Gelb

Sky deklassiert die Konkurrenz auf der zweiten Alpenetappe

18.07.2018  |  (rsn) - Die 11. Etappe der 105. Tour de France mit der Bergankunft in La Rosière bot am Anfang und am Ende des Feldes einiges an Dramatik. Während vorne die zweite Alpenetappe zur großen Show der britischen Equipe Sky wurde, kämpften hinten die Sprinter um die Karenzzeit – manche vergebens.... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(13.06.2019)

 1.ALAPHILIPPE Julian   3745
 2.ROGLIC Primož        3695
 3.FUGLSANG Jakob       2991

Weltrangliste - Nationenwertung

(13.06.2019)

 1.Frankreich          13360
 2.Belgien             12905
 3.Niederlande         11728

Weltrangliste - Teamwertung

(13.06.2019)

 1.DQT                14824
 2.BORA - HANSGROHE   12523
 3.TEAM JUMBO-VISMA   11911

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(07.05.2019)

 1.ALAPHILIPPE Julian     2265
 2.VAN DER POEL Mathieu   2178
 3.NAESEN Oliver          2170

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(07.05.2019)

 1.ROGLI? Primož          2715
 2.THOMAS Geraint         2530
 3.YATES Simon Philip     2452

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(02.05.2019)

 1.VAN VLEUTEN Annemiek   2366
 2.VOS Marianne           2011
 3.BASTIANELLI Marta      1569

Weltrangliste - Teamwertung

(02.05.2019)

 1.MITCHELTON SCOTT       5288
 2.DLT                    4800
 3.TREK - SEGAFREDO       4353

Weltrangliste - Nationenwertung

(02.05.2019)

 1.Niederlande            8131
 2.Italien                4141
 3.USA                    3106