Franzose verzichtet auf die Tour

Raus aus der Komfortzone: Bardet fährt 2020 den Giro

13.11.2019  |  (rsn) - Nach einer enttäuschenden Tour de France 2019, über die ihn auch nicht der Gewinn des Bergtrikots hinweg trösten konnte, wird Romain Bardet (AG2R) im kommenden Jahr sein Glück beim Giro d’Italia versuchen. Dagegen wird der Franzose im Sommer 2020 auf die Tour verzichten und sich... Jetzt lesen

BDR bestätigt Interesse

Nach Olympia will Scharping über deutsche Tour-Etappe reden

10.11.2019  |  (rsn) - Die vielen Siege der deutschen Profis und der Erfolg der 2018 neu aufgelegten Deutschland Tour haben nach Jahren des "Bashings" hierzulande das Interesse am Radsport  wieder geweckt. Vorbei scheint die Zeit, als der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) händeringend nach einem Ausrichter für die... Jetzt lesen

Personalie blockiert Saisonplanung

Ackermann weiß wegen Bennett nicht, ob er die Tour fährt

05.11.2019  |  (rsn) - Geht er? Oder geht er nicht? Der Fall Sam Bennett grätscht Pascal Ackermann in die Planung für die kommende Saison. Die ungeklärte Frage ist: Fährt er zur Tour oder nicht? "Ich weiß auch noch nicht mehr“, sagte der Pfälzer am Rande der Pressekonferenz zur Deutschen Meisterschaft in... Jetzt lesen

Große Erwartungen an Boras Spitzenfahrer

Denk liebäugelt mit Gelb, Olympia und dem Teamranking

30.10.2019  |  (rsn) - Auf den dritten Platz 2018 im Ranking der WorldTeams folgte für die deutsche Mannschaft Bora – hansgrohe in dieser Saison der zweite Rang hinter Deceuninck – Quick-Step. Wenn die Raublinger Equipe rund um Teammanager Ralph Denk ihren Aufwärtstrend weiter fortsetzen kann, dann würde... Jetzt lesen

Rheinbacher vor zehnter Saison bei Ineos

Knees: “Nochmals eine Tour wäre natürlich toll“

29.10.2019  |  (rsn) – Christian Knees gehört beim Team Ineos mittlerweile zu den Urgesteinen. Seit 2011 trägt der Rheinbacher das Trikot des britischen WorldTour-Rennstalls, der in den vergangenen Jahren die Tour de France fast nach Belieben dominierte. Als dem 38-Jährigen die Teamleitung nun eine weitere... Jetzt lesen

Das Dach der 107. Tour de France im Video

Col de la Loze: Endlos und supersteil

29.10.2019  |  (rsn) - Auf der 17. Etappe wartet in den Alpen die höchste Bergankunft der Tour de France 2020 auf die Profis. Der Gipfel des erstmals im Programm stehenden superschweren Col de la Loze wird nach einem 21,5 Kilometer langen Anstieg mit maximaler Steigung von mehr als 20 Prozent erreicht. Das "Dach"... Jetzt ansehen

Kommt der Brite zur Tour wieder in Top-Form?

Froome kann derzeit besser Rad fahren als laufen

28.10.2019  |  (rsn) – Nach monatelanger Verletzungspause zeigte sich Chris Froome zum Saisonabschluss in Japan im Rahmen des Saitama Criteriums den Fans erstmals wieder auf dem Rad. Der viermalige Tour-Sieger verzichtete aber nach seinem Einsatz im kurzen Teamzeitfahren auf den Start beim späteren... Jetzt lesen

Klassiker, Giro-Debüt und achtes Grünes Trikot

Sagan rechnet mit einer harten Saison 2020

25.10.2019  |  (rsn) - Bei der Streckenpräsentation des 103. Giro d’Italia in Mailand kündigte Peter Sagan sein Debüt im Jahr 2020 an. Doch nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung hielt der dreimalige Weltmeister noch mehr Informationen zu seiner Saisonplanung bereit. Und die hat es speziell in der ersten... Jetzt lesen

Tour, Olympia und die WM als Highlights 2020?

Pinot nimmt erstmals die Ardennenklassiker in sein Programm

18.10.2019  |  (rsn) - Die Tour de France und das Critérium du Dauphiné hat Thibaut Pinot auch für 2020 wieder  als Fixpunkte seiner Saison benannt. Davor aber wird der Franzose einige Änderungen in seinem Rennkalender vornehmen. Neu sind dabei vor allem die Ardennenklassiker."Ich werde einen ganz anderen... Jetzt lesen

Von Nizza nach Paris

Die Strecke der 107. Tour de France im Video

17.10.2019  |  (rsn) - Die 107. Tour de France beginnt am 27. Juni 2020 mit einer Flachetappe rund um die südfranzösische Hafenstadt Nizza und endet nach drei Wochen über insgesamt 3.470 Kilometer am 19. Juli auf den Champs-Elysées in der französischen Hauptstadt Paris. Im animierten Video können Sie die... Jetzt ansehen

“Investieren Sie in die Entwicklung dieses Sports“

ASO serviert den Frauen bei La Course wieder das Paris-“Kriterium“

16.10.2019  |  (rsn) - Jean-Etienne Amaury tat sein Bestes bei der Streckenpräsentation der Tour de France im Pariser Palais des Congres. Gleich nachdem er erklärt hatte, dass man sich in Zukunft bemühen wolle, nur noch Elektrofahrzeuge in der Werbekarawane einzusetzen, wies der ASO-Präsident daraufhin, wie... Jetzt lesen

Alle 21 Etappen in der Besprechung

Podcast zur Tour-Strecke: Richtig was für Bergsteiger

16.10.2019  |  (rsn) - Die Katze ist aus dem Sack, die Strecke der Tour de France 2020 präsentiert. Klar, das muss besprochen werden. Deshalb haben Malte Asmus, Eric Gutglück und Marc Winninghoff genau das getan und blicken in der neuen Ausgabe des Radsport-Podcasts Radio Tour auf alle drei Wochen der... Jetzt lesen

29 schwere Berge, fünf Bergankünfte

Die Tour 2020: Wie gemacht für Bergziegen und Thibaut Pinot

16.10.2019  |  (rsn) - Zum zweiten Mal nach 1981 beginnt die 107. Tour de France in Nizza an der Cote d’Azur. Doch wer zu Beginn entspannte Tage am Mittelmeer erwartet, wird schnell eines anderen belehrt. Kein Zweifel, diese Tour, die sich mit Ausnahme der letzten beiden Tage nur durch die untere Hälfte... Jetzt lesen

Zu wenig Zeitfahrkilometer für Roglic und Dumoulin

Jumbo - Visma “nicht wirklich glücklich“ mit Tour-Strecke

15.10.2019  |  (rsn) - Die Streckenplaner der Tour de France haben dem Team Jumbo - Visma und deren hochgesteckten Zielen einen ersten Dämpfer verpasst. Die Streckenführung der 107. Ausgabe ist äußerst berglastig, dagegen wurde erheblich an Zeitfahrkilometern gespart. Es sind nur noch 37, und die führen zum... Jetzt lesen

Stimmen zur Tour-Strecke 2020

Bernal: “Das könnte eine lustige Tour mit vielen Attacken werden“

15.10.2019  |  (rsn) - Eine Strecke für die Kletterer, die aber auch viele Überraschungen parat hat. So ist der Tenor nach der Präsentation der Tour de France 2020. Wir haben für Sie die Stimmen von Fahrern und Teamchefs zusammengetragen.Chris Froome (Ineos/ zu NOS): Ich denke, das das die schwerste Tour der... Jetzt lesen

Bora-Teammanager erwartet Kletterer-Parcours

Denk: “Die Tour-de-France-Strecke müsste Emu liegen“

15.10.2019  |  (rsn) - In Paris wurde am Mittwochvormittag der Streckenplan für die 107. Austragung der Tour de France präsentiert. Von Nizza aus geht es früh in die Berge und noch in der ersten Rennwoche werden die Pyrenäen absolviert. Danach folgen eher flachere Tage am Atlantik ehe die Route über das... Jetzt lesen

Von Nizza nach Paris

Alle Etappen der 107. Tour de France

15.10.2019  |  (rsn) - Die 107. Ausgabe der Tour de France startet im kommenden Jahr wegen der Olympischen Spiele in Tokio schon am 27. Juni. Sie führt von Nizza, wo der Grand-Depart 2020 stattfindet, über 3470 Kilometer in 21 Etappen nach Paris. Am vorletzten Tag wartet das einzige Einzelzeitfahren, das hinauf... Jetzt lesen

Brite startet Diskussion über Führungsrolle bei Ineos

Froome: “Bernal wird mich bei der Tour 2020 unterstützen“

14.10.2019  |  (rsn) - Die Saison 2019 ist noch nicht ganz abgeschlossen, da meldet Chris Froome beim Team Ineos mit Blick auf die Tour de France bereits seinen Führungsanspruch an. In einem Interview mit France Télévision am Sonntag antwortete der viermalige Tour-de-France-Gewinner auf die Frage, ob sich sein... Jetzt lesen

Gibt es in Frankreich die Jumbo-Doppelspitze?

Dumoulin will 2020 Tour de France und Olympia anpeilen

07.10.2019  |  (rsn) - Schon in der vergangenen Woche meldete sich Tom Dumoulin im Podcast seines Ex-Teamkollegen Laurens Ten Dam zu Wort und berichtete vom aktuellen Verlauf seines Trainings. Nun hat der Niederländer gegenüber NOS auch erstmals über seine Zielsetzungen für die Saison 2020 gesprochen und dabei... Jetzt lesen

Nach seinem lebensbedrohenden Unfall

Froome träumt vom fünften Tour-Sieg und Medaillen bei Olympia

14.09.2019  |  (rsn) - Noch bewegt sich Chris Froome (Ineos) nach seinem lebensbedrohenden Sturz beim Critérium du Dauphiné auf Krücken vorwärts, doch seine Zukunftspläne haben schon wieder Flügel bekommen. Der Brite will im nächsten Jahr seine fünfte Tour de France gewinnen und bei den Olympischen... Jetzt lesen

“Ich verspüre große Müdigkeit“

Pinot beendet Saison 2019 mit Blick auf 2020 vorzeitig

06.09.2019  |  (rsn) - Auf den extrem erfolgreichen Spätsommer und Herbst 2018 folgt für Thibaut Pinot eine zweite Saisonhälfte 2019 ohne jeden Renneinsatz. Das hat der Franzose in einer Pressemitteilung seines Teams Groupama - FDJ bekanntgegeben. Pinot wird bis Ende September nur noch trainieren, aber keine... Jetzt lesen

Leichtes Bahn-Training 11 Wochen nach Unfall

Froome zurück auf dem Straßenrad, aber nicht auf der Straße

30.08.2019  |  (rsn) - Chris Froome (Ineos) trainiert wieder. Zwar nur leicht, aber er trainiert wieder. Elf Wochen nach seinem schweren Unfall bei der Streckenbesichtigung des Einzelzeitfahrens des Critérium du Dauphiné in Roanne am 12. Juni ist der vierfache Tour de France-Sieger zurück auf dem Straßenrad.... Jetzt lesen

In diesem Jahr Il Lombardia das letzte Highlight

Buchmann: “Das Podium der Tour de France ist mein Ziel“

29.08.2019  |  (rsn) - Mit einem vierten Platz bei der letzten Tour de France zeigte Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe), welch großes Potenzial in ihm steckt. Doch darauf will sich der wortkarge Ravensburger nicht ausruhen. Buchmann setzt sich weiter große Ziele. So bei der kommenden Lombardei-Rundfahrt und... Jetzt lesen

Jumbo-Profi zum Dumoulin-Wechsel

Martens: “Dem Traum vom Tour-Sieg ein großes Stück näher gerückt“

21.08.2019  |  (rsn) - Paul Martens sieht nach der Verpflichtung von Tom Dumoulin (Sunweb) die Zukunft seines Jumbo-Visma-Rennstalls in rosigen Farben. “Ich bin überzeugt, dass der Traum, die Tour zu gewinnen, für unser Team und für die Sponsoren ein großes Stück näher gerückt ist“, kommentierte der... Jetzt lesen

Bernal gewinnt die 106. Tour de France

Ewan sprintet auf der “falschen“ Seite zum Sieg in Paris

28.07.2019  |  (rsn) - Auch die 106. Tour de France fand ihren Abschluss in Paris: Nach der traditionellen Tour d´Honneur zu Beginn der Schlussetappe fiel die Entscheidung obligatorisch im Sprint auf der Avenue des Champs-Élysées: Nach 128 Kilometern und Start in der Gemeinde Rambouillet sicherte sich Caleb... Jetzt lesen

Sprint Royal zum Tour-Finale in Paris

Wer erobert 2019 die Champs-Elysées?

28.07.2019  |  (rsn) - André Greipel kennt ihn, auch Dylan Groenewegen machte schon die Erfahrung, und im Vorjahr kam Alexander Kristoff in diesen besonderen Genuss für einen Sprinter: der Etappensieg zum Abschluss einer Tour de France auf den Champs-Élysées. "Paris ist die Sprinterhauptstadt im Radsport“,... Jetzt lesen

Bernal nach letzter Alpenetappe vor Gesamtsieg

Nibali nimmt Revanche für sein Tour-Aus vom Vorjahr

27.07.2019  |  (rsn) - Gleich hinter dem Zielstrich bekam Egan Bernal (Ineos) anerkennende Schulterklopfer vom Teamkollegen Geraint Thomas – der Vorjahressieger zollte seinem Nachfolger Respekt. Auf der 20. Etappe von Albertville zur Bergankunft in Val Thorens verteidigte der Kolumbianer das Gelbe Trikot und... Jetzt lesen

Bernal nach 18. Tour-Etappe Zweiter hinter Alaphilippe

Quintana nutzt seinen Höhenvorteil zum Solosieg in Valloire

25.07.2019  |  (rsn) - Die erste der drei schweren Alpenetappen der 106. Tour de France forderte die Fahrer auf 208 Kilometern und mit drei Anstiegen über 2000 Metern Höhe. Das 18. Teilstück von Embrun nach Valloire bot dabei Spektakel sowohl im Kampf um den Tagessieg als auch in der Gesamtwertung. Den... Jetzt lesen

Italiener gewinnt 17. Tour-Etappe als Solist

Trentin spielt alles oder nichts und triumphiert

24.07.2019  |  (rsn) - Vor dem finalen Schlagabtausch dieser Tour de France in den Alpen kamen am Mittwoch die Ausreißer zum Zug. Matteo Trentin (Mitchelton - Scott) gewann nach 200 Kilometern zwischen Pont du Gard und Gap die 17. Etappe als Solist vor Kasper Asgreen (Deceuninck - Quick-Step, +0:37) und Greg Van... Jetzt lesen

Vorjahressieger hadert mit seinem Zeitfahrauftritt

Thomas und Ineos vor richtungsweisenden Pyrenäentagen

20.07.2019  |  (rsn) - Das Gelbe Trikot muss in diesem Jahr etwas warten. Seit zwei Wochen läuft mittlerweile die 106. Tour de France, das Team Ineos stellt bislang aber noch nicht den Gesamtführenden. Das ist insofern bemerkenswert, da die Mannschaft (vormals Team Sky) bei seinen sechs Tour-Siegen in den... Jetzt lesen

Gewinner und Verlierer des Tour-Zeitfahrens von Pau

Die Windkantenopfer schlagen zurück

19.07.2019  |  (rsn) - Die Tour de France ist lang. Da gibt es nicht nur gute Tage, sondern auch, um es mit den Worten von Thibaut Pinot auszudrücken: die "Sch**ßtage“. So einen erlebte der Franzose aus dem Team Groupama - FDJ kurz vor dem Ruhetag auf dem Weg nach Albi, als Windkantenattacken das Feld... Jetzt lesen

Nahe dran an Voecklers Marke

Wie lange verteidigt Alaphilippe noch Gelb?

18.07.2019  |  (rsn) - Die Abläufe bei der Tour de France sind Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) mittlerweile bestens bekannt. Der Gang zum Podium, Küsschen links, Küsschen rechts, den Plüschlöwen entgegennehmen und Handshakes mit den Ehrengästen des Veranstalters. Anschließend das obligatorische... Jetzt lesen

Rote Rückennummer sorgt für Ärger unter Ausreißern

Aimé De Gendt stiehlt Cofidis in Toulouse die Show

17.07.2019  |  (rsn) - Französische Profis können darauf hoffen, dass die Tour de France durch ihre Heimatregion führt. Für die Fahrer ist das ein sehr emotionales Erlebnis, denn vor allem kleinere Gemeinden bemühen sich dann, dem berühmten Sohn im Fahrerfeld der Frankreich-Rundfahrt einen... Jetzt lesen

Sunweb nimmt im Sprint Rollentausch vor

Matthews schenkt Grün für die Etappenjagd her

17.07.2019  |  (rsn) - Aufwand und Ertrag passen bei dieser 106. Tour de France bislang so gar nicht zusammen beim Team Sunweb. Geht es um die Sprintvorbereitung, sind die auffallend roten Trikots der deutschen Mannschaft immer zahlreich vorne vertreten, wird jedoch um den Tagessieg gesprintet, dominieren stets... Jetzt lesen

Uran vor zweiter Tourwoche in schwieriger Lage

Klier und EF auf der Suche nach einem genialen Konzept

17.07.2019  |  (rsn) – Die Windkante auf dem Weg nach Albi hinterließ auch noch nach dem Ruhetag in der okzitanischen Stadt ihre Spuren. So zum Beispiel beim Team EF Education First, dessen Leader Rigoberto Uran am Montag auch die vorderste Gruppe verpasste und wie Thibaut Pinot (Groupama – FDJ), Jakob... Jetzt lesen

Kluge über die ersten zehn Tage der Tour

“Wir haben als Sprintzug nicht alles richtig gemacht“

16.07.2019  |  (rsn) - Der bisherige Auftritt von Lotto Soudal bei dieser 106. Tour de France kann gewiss als erfolgreich bezeichnet werden. Thomas De Gendt gewann auf spektakuläre Weise das 8. Teilstück nach Saint-Étienne und Tim Wellens führt durch diverse Fluchtbeteiligungen am Ruhetag die Bergwertung an.... Jetzt lesen

Franzose sieht Schwächen bei Ineos

Nach Windkanten-Desaster konzentriert sich Pinot auf die Berge

16.07.2019  |  (rsn) - Thibaut Pinot hätte einer der strahlenden Protagonisten am ersten Ruhetag dieser 106. Tour de France sein können. Auf dem Weg zum Ziel der 8. Etappe nach Saint-Étienne düpierte er zusammen mit Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) die restlichen Klassementfahrer mit einer späten... Jetzt lesen

Tour-Halbzeitbilanz der Sprinter

Wer kann den gelben Zug in Toulouse stoppen?

16.07.2019  |  (rsn) - Ruhetag bei der Tour de France. Für die einen bedeutet es Erholung, für die anderen einen lästigen Tag Pause. Der jeweilige Standpunkt hängt nicht selten vom Abschneiden am Vortag ab. Lief es da nicht sonderlich gut, kann das gedanklich unter Umständen den ganzen Ruhetag verhageln. Elia... Jetzt lesen

Ewan und Sagan in Chalon-sur-Saône geschlagen

Groenewegen jubelt wie im Vorjahr nach der längsten Etappe

12.07.2019  |  (rsn) - Ein langer Tag im Sattel stand für die Fahrer auf der 7. Etappe der 106. Tour de France an. 230 Kilometer mussten auf dem Weg von Belfort nach Chalon-sur-Saône zurückgelegt werden, die Entscheidung fiel nach sechs Stunden Fahrzeit wie erwartet im Massensprint: Dylan Groenewegen (Jumbo- ... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 106. Tour de France

Groenewegen gewinnt 7. Etappe vor Ewan und Sagan

12.07.2019  |  (rsn) - Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma) hat die 7. Etappe der 106. Tour de France gewonnen und für den dritten Tagessieg des niederländischen Teams gesorgt. Der 26-jährige Niederländer ließ über 230 Kilometer zwischen Belfort und Chalon-Sur-Saone im Massensprint den Australier Caleb Ewan... Jetzt lesen

Tour: Teuns gewinnt Bergankunft, Ciccone in Gelb

Zwei Debütanten jubeln an der Planche des Belles Filles

11.07.2019  |  (rsn) - Die 6. Etappe der 106. Tour de France lud mit der Bergankunft zur Planche des Belles Filles zum ersten Kräftemessen der Klassementfahrer ein. Am Ende bestimmte allerdings eine Fluchtgruppe das Geschehen: Der Tagessieg nach 160,5 schweren Kilometern durch die Vogesen und Start in Mülhausen... Jetzt lesen

Sieg auf 5. Tour-Etappe durch die Vogesen

In Colmar hat Sagan endlich Glück und einen guten Tag

10.07.2019  |  (rsn) - Die 106. Tour de France erreichte am Mittwoch die Vogesen. Doch trotz vier kategorisierter Anstiege der 2. oder 3. Kategorie fiel die Entscheidung am Ende im Sprint eines dezimierten Hauptfeldes. Die besten Beine nach 175,5 Kilometer der 5. Etappe zwischen Saint-Dié-les-Vosges und Colmar... Jetzt lesen

Viviani lässt in Nancy der Konkurrenz keine Chance

Highlight-Video der 4. Tour-Etappe

09.07.2019  |  (rsn) - Elia Viviani hat bei der Tour de France seinen ersten Etappensieg bejubeln können. Nach 213,5 Kilometern zwischen Reims und Nancy ließ der 30-jährige Italiener nach perfekte Vorbereitung seines Teams den Konkurrenten keine Chance und setzte sich deutlich gegen den Norweger Alexander... Jetzt ansehen

Platz zwei im Tour-Teamzeitfahren

Ineos: Lange gehofft, aber gegen Jumbo - Visma chancenlos

07.07.2019  |  (rsn) - In Führung zu liegen ist prinzipiell gut. Das gilt für viele Sportarten. Fußball, Tennis, Motorsport, die Liste ließe sich ewig fortführen. In einem Zeitfahren im Radsport ist das mit der Führung allerdings so eine Sache. Denn während in anderen Sportarten eine Führung verteidigt... Jetzt lesen

Zweiter Sieg am zweiten Tag der Tour de France

Jumbo - Visma zerlegt am Atomium die Konkurrenz

07.07.2019  |  (rsn) - Besser kann eine Tour de France für ein Team nicht starten: Nach dem Sieg auf der Auftaktetappe war Jumbo - Visma auch am zweiten Tag der 106. Frankreich-Rundfahrt erfolgreich. Dieses Mal allerdings nicht in Gestalt von Mike Teunissen, sondern kollektiv im 27,6 Kilometer langen... Jetzt lesen

Sieg zum Tour-Auftakt in Brüssel, Favoriten gestürzt

Teunissen rettet für Jumbo - Visma das Projekt “Gelb“

06.07.2019  |  (rsn) - Mike Teunissen hat zum Auftakt der 106. Tour de France eine 30 Jahre andauernde Durststrecke der Niederländer beendet. In einem chaotischen Sprintfinale auf ansteigender Zielgeraden verwies der Jumbo-Visma-Profi überraschend nach 194,5 Kilometern der 1. Etappe rund um Brüssel den... Jetzt lesen

Brite verfolgt die Tour vom Bett aus

22 Tage nach Horrorsturz: Froome aus Krankenhaus entlassen

06.07.2019  |  (rsn) - Rund drei Wochen nach seinem dramatischen Sturz beim Criterium du Dauphiné hat Chris Froome (Ineos) das Krankenhaus verlassen. "Er wurde gestern nach Hause gebracht. Das ist ein großer Schritt. Es war das erste Mal seit langer Zeit, dass seine Füße den Boden berührten", sagte... Jetzt lesen

Als Helfer für Jumbo - Visma bei der Tour

Martin: “Ich habe das Glück, unterm Radar zu fahren“

05.07.2019  |  (rsn) - Dreimal fuhr Tony Martin bei einem Auftakt-Zeitfahren ums Gelbe Trikot der Tour de France. Dreimal verpasste er das so ersehnte Leibchen. Morgen kämpft der gebürtige Erfurter für Dylan Groenewegen (Jumbo – Visma) um Gelb und freut sich drauf! "Es ist ein extrem schönes Gefühl mit... Jetzt lesen

Grand Depart von Nizza

Tour 2020: Schon am zweiten Tag eine Bergetappe

18.03.2019  |  (rsn) - Bereits nach der vergangenen Austragung von Paris-Nizza hatte die A.S.O. den Grand Depart der Tour de France an die Zielstadt der Fernfahrt an der Côte d´Azur vergeben - zum zweiten Mal nach 1981. Am Montag nun gaben die Organisatoren bekannt, dass die 107. Auflage der Frankreich-Rundfahrt... Jetzt lesen

“Strecke wäre perfekt für ihn“

Froome macht Thomas den Giro schmackhaft

01.02.2019  |  (rsn) - Will da jemand einen Konkurrenten wegloben? Chris Froome (Sky) hält die Strecke des Giro d’Italia 2019 wie gemacht für einen seinen Mannschaftskollegen. "Geraint hat nach dem Vorfall, der ihn vor zwei Jahren das Maglia Rosa gekostet hatte, noch eine Rechnung offen. Und die Route ist... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(05.11.2019)

 1.ROGLIC Primož        4705
 2.ALAPHILIPPE Julian   3569
 3.FUGLSANG Jakob       3472

Weltrangliste - Nationenwertung

(05.11.2019)

 1.Belgien             13491
 2.Italien             11747
 3.Niederlande         11388 

Weltrangliste - Teamwertung

(05.11.2019)

 1.DECEUNINCK         14835
 2.BORA - HANSGROHE   14192
 3.TEAM JUMBO-VISMA   13128

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(05.11.2019)

 1.VAN AVERMAET Greg      2350
 2.KRISTOFF Alexander     2074
 3.ALAPHILIPPE Julian     1847

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(05.11.2019)

 1.ROGLIC Primož          4005
 2.BERNAL GOMEZ Egan      2606
 3.VALVERDE Alejandro     1858

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(05.11.2019)

 1.WIEBES Lorena          2259
 2.VOS Marianne           2208
 3.VAN VLEUTEN Annemiek   1946

Weltrangliste - Teamwertung

(05.11.2019)

 1.BOELS DOLMANS CYCLINGTEAM 5647
 2.TEAM SUNWEB               4740
 3.MITCHELTON SCOTT          4369

Weltrangliste - Nationenwertung

(05.112019)

 1.Niederlande            9228
 2.Italien                5380
 3.Deutschland            3195