Planänderung nach dem Giro-Ausstieg

Buchmann startet bei der Tour von allen Fesseln befreit

10.06.2021  |  (rsn) - Ursprünglich war Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe) nicht für die diesjährige Tour de France vorgesehen. Doch nach seinem schweren Sturz und dem dadurch erzwungenen Ausscheiden beim Giro d´Italia wird der Ravensburger am 26. Juni nun doch in Brest am Start stehen! Die Entscheidung... Jetzt lesen

Portugiese wird beim Giro endgültig zur GT-Größe

Almeida: Sechster statt Vierter, aber trotzdem besser als 2020

31.05.2021  |  (rsn) - Die Platzziffer am Ende des 104. Giro d'Italia war schlechter, als bei der 103. Auflage des Rennens, doch die Leistung von Joao Almeida (Deceuninck – Quick-Step) durfte man in den vergangenen drei Wochen wohl doch als höher einstufen, als noch im Herbst 2020. Der Portugiese hat bei der... Jetzt lesen

Giro d´Italia war ein emotionaler Befreiungsschlag

Rosa nimmt Bernal endlich die große Last von Gelb

31.05.2021  |  (rsn) – Der Sonntagnachmittag in Mailand war emotional für Egan Bernal. Am Ende des 30 Kilometer langen Abschlusszeitfahrens richtete er sich auf, breitete die Arme aus und rollte erleichtert über den letzten Zielstrich des 104. Giro d´Italia. Geschafft! Im Alter von 24 Jahren und 135 Tagen... Jetzt lesen

Geht es nun auch zur Tour de France?

Walscheid: “Bin super zufrieden mit den drei Wochen“

31.05.2021  |  (rsn) – Mit gleich drei Etappensiegen durch Mauro Schmid, Giacomo Nizzolo und Victor Campenaerts war Qhubeka Assos eine der Überraschungsmannschaften beim Giro d`Italia. Nur Ineos Grenadiers hatte nach den drei Wochen mit vier Tagessiegen mehr zu bieten. Zwar blieb Max Walscheid, dem Road... Jetzt lesen

Nach Platz 3 beim Giro auf Etappenjagd vor Olympia?

White: Yates´ Tour-Teilnahme ist “höchst wahrscheinlich“

31.05.2021  |  (rsn) – Schlecht war das Ergebnis von Simon Yates (BikeExchange) beim 104. Giro d´Italia nicht: Rang drei in der Gesamtwertung, er stand auf dem Podest. Und doch war es nicht das, wofür er vor drei Wochen nach Turin gereist war. Als Top-Favorit kam der Brite zur Italien-Rundfahrt, gerade auch... Jetzt lesen

Mit Video vom Fahrfehler 500 m vor Schluss

Sturz kostet Cavagna möglichen Sieg in Mailand

30.05.2021  |  (rsn) - Rémi Cavagna (Deceuninck - Quick-Step) hätte das Abschlusszeitfahren des 104. Giro d'Italia in Mailand gewinnen können. Zumindest wäre es äußerst knapp zwischen ihm und dem vorher per Defekt ausgebremsten Weltmeister Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) geworden, hätte sich der Franzose... Jetzt ansehen

Bernal feiert in Mailand 1. Giro-Sieg

Ganna gewinnt Zeitfahren trotz Platten vor gestürztem Cavagna

30.05.2021  |  (rsn) - Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) hat das abschließende Zeitfahren des Giro d’Italia in Mailand für sich entschieden. Der Italiener gewann nach 30,3 Kilometern vor Rémi Cavagna (Deceuninck – Quick-Step) und seinem Landsmann Edoardo Affini (Jumbo – Visma). Egan Bernal (Ineos... Jetzt lesen

Mit ausgestreckten Armen vor dem Mailänder Dom

Video: Bernals letzte Meter auf dem Weg zum Giro-Sieg

30.05.2021  |  (rsn) - Mit dem Tagessieg vor dem Mailänder Dom hatte Egan Bernal (Ineos Grenadiers) erwartungsgemäß nichts mehr zu tun. Doch der Kolumbianer hat im Abschlusszeitfahren des 104. Giro d´Italia das Rosa Trikot sicher nach Hause gebracht und somit nach insgesamt 3.410,9 Kilometern die zweite Grand... Jetzt ansehen

Ergebnismeldung 104. Giro d`Italia

Bernal feiert Gesamtsieg, Ganna gewinnt Abschlusszeitfahren

30.05.2021  |  (rsn) - Egan Bernal (Ineos Grenadiers) hat sich am Schlusstag des 104. Giro d`Italia sein Rosa Trikot nicht mehr abnehmen lassen und sich zum ersten Mal in seiner Karriere den Gesamtsieg der Italien-Rundfahrt gesichert. Nach 21 Etappen hatte der Kolumbianer einen komfortablen Vorsprung von 1:29... Jetzt lesen

Egal wie groß sein Vorsprung heute sein wird

Bernal: “Nur mein Name auf der Giro-Trophäe zählt“

30.05.2021  |  (rsn) – Erstmals ging Egan Bernal (Ineos Grenadiers) als Leader in die Schlusswoche einer der drei großen Landesrundfahrten. Nach 20 der 21 Etappen des Giro d’Italia hat er mit 1:59 Minuten auf den Zweitplatzierten Damiano Caruso (Bahrain – Victorious) einen komfortablen Vorsprung für das... Jetzt lesen

Kluge Attacke half dem Italiener

Caruso war für Bardet Hilfe und Problem zugleich

30.05.2021  |  (rsn) – Falls im abschließenden Zeitfahren keine Sensation passiert, wird das deutsche Team DSM den 104. Giro d’Italia ohne Tageserfolg verlassen. Nach einer schwierigen ersten Woche präsentierte sich die Mannschaft angriffslustiger, besetzte die Ausreißergruppen, verpasste aber einen... Jetzt lesen

Am Splügenpass fehlte die Frische

Yates: Sein Geist war willig, sein Körper nicht mehr

30.05.2021  |  (rsn) – Mit seinem Etappensieg am Freitag wirkte Simon Yates (Team BikeExchange) wie der große Herausforderer für Egan Bernal (Ineos Grenadiers) auf der finalen Bergetappe des Giro d’Italia im Kampf um das Rosa Trikot. Doch es war der Gesamtzweite Damiano Caruso (Bahrain – Victorious), der... Jetzt lesen

Vom 24. bis 30. Mai

Die Renneinsätze der deutschsprachigen Fahrer

30.05.2021  |  (rsn) - Die Radsportsaison 2021 ist trotz der Corona-Pandemie in vollem Gang. Wir liefern Ihnen zu Beginn jeder Woche eine Aufstellung über die Einsätze der Profis aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Luxemburg. Wir berücksichtigen dabei Männerrennen von der Kategorie .1 bis zur... Jetzt lesen

104. Giro d´Italia

Alle Startzeiten des Abschluss-Zeitfahrens von Mailand

30.05.2021  |  (rsn) - Riccardo Minali (Intermarche - Wanty - Gobert) eröffnet um 13:34 Uhr das abschließende Zeitfahren des Giro d´Italia in Mailand. Als Letzter geht Egan Bernal (Ineos Grenadiers), der Mann in Rosa, um 16:37 Uhr auf die topfebene Strecke. Sie ist 30 Kilometer lang und endet auf der Piazza del... Jetzt lesen

Social Media-Fundstücke

Marginal Gains? Ineos-Asse im Helikopter, Peloton im Stau

29.05.2021  |  (rsn) – "Marginal gains", das war einmal der geflügelte Begriff rund um das Team Sky und dessen perfektionistische Herangehensweise an den Profi-Radsport und die Vorbereitung seiner Fahrer. Mit Detailverliebtheit sollten Vorteile erarbeitet werden. Nach der letzten Bergetappe des Giro d´Italia... Jetzt lesen

Vom treuen Gregario zum Podiumsfahrer

Caruso: “Nun kann ich eine schöne Geschichte erzählen“

29.05.2021  |  (rsn) – Der Giro d’Italia zählt nicht nur zu den drei großen Landesrundfahrten des Radsportjahres, vor allem für die Bewohner der Apenninhalbinsel ist es eine Herzensangelegenheit. ‘Amore Infinito‘ ist nicht nur ein Schlagwort für die Bewerbung des Rennens, sondern schildert auch die... Jetzt lesen

Bernal als Tageszweiter vor dem Girosieg

Caruso wagt 55 Kilometer vor dem Ziel alles und gewinnt

29.05.2021  |  (rsn) - Damiano Caruso (Bahrain Victorious) hat die 20. und vorletzte Etappe des Giro d’Italia gewonnen. Der Italiener setzt sich in der letzten Abfahrt mit Romain Bardet (DSM) und einigen Helfern ab und konnte nach 164 Kilometern auf der Alpe Motta seinen ersten Etappensieg bei der... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 104. Giro d`Italia

Caruso gewinnt letzte Bergankunft, Bernal vor Gesamtsieg

29.05.2021  |  (rsn) - Damiano Caruso (Bahrain Victorous) hat die 20. Etappe des Giro d`Italia gewonnen. Der Italiener entschied die letzte Bergankunft der Rundfahrt am Alpe Motta als Solist für sich und zementierte dadurch auch seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung. Derweil verteidigte Egan Bernal (Ineos... Jetzt lesen

104. Giro d´Italia

Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 20. Etappe

29.05.2021  |  (rsn) - 184 Fahrer sind am 8. Mai in Turin zum 104. Giro d´Italia gestartet. Hier listen wir auf, welche Fahrer wann und aus welchem Grund die erste Grand Tour des Jahres aufgeben mussten. DNS = Did Not Start (nicht gestartet) DNF = Did Not Finish (nicht im Ziel angekommen)20. Etappe: Fabio... Jetzt lesen

Giro: Ausgangslage vor dem letzten Bergspektakel

Yates benötigt Superritt – Bernal kann auf Verteidigung setzen

29.05.2021  |  (rsn) – Zwischen Egan Bernal (Ineos Grenadiers) und seinem ersten Gesamterfolg beim Giro d‘Italia stehen nach 19 der 21 Etappen noch drei Hindernisse. Die beiden Tagesabschnitte über insgesamt 194 Kilometer und Simon Yates (BikeExchange). Denn der 28-jährige Brite entpuppte sich an den beiden... Jetzt lesen

Kolumbianer verteidigt Rosa noch einmal

Yates fühlt Bernal auch an der Alpe di Mera auf den Zahn

28.05.2021  |  (rsn) - Auf der 19. Etappe des Giro d’Italia war Simon Yates (Bike Exchange) der stärkste Kletterer. Der Brite gewann die Bergankunft an der Alpe di Mera vor Joao Almeida (Bahrain – Victorious) und Egan Bernal (Ineos Grenadiers). Bernal verlor zwar abermals Zeit auf den Briten – genau... Jetzt lesen

Am Sonntag ist Schluss, dann zählt nur noch Familie

Martens´ Abschiedsreise beim Giro: Noch drei Tage Radprofi

28.05.2021  |  (rsn) - Eine Karriere geht zu Ende. Am Sonntag endet mit der letzten Etappe des Giro d’Italia auch die 16-jährige Profikarriere von Paul Martens. "Man muss auch noch meine zehn Jahre als Amateur dazurechnen, so lange bin ich schon dabei", sagte Martens radsport-news.com. Den Entschluss zum... Jetzt lesen

Bernal unterliegt Yates, aber hält Rosa

Highlight-Video der 19. Etappe des Giro d´Italia

28.05.2021  |  (rsn) - Es war der erste von drei Showdowns um den Giro-Sieg zum Abschluss der 104. Italien-Rundfahrt: Die 19. Etappe hinauf zur Alpe di Mera endete mit einem starken Auftritt von Simon Yates (BikeExchange), der den Abschnitt gewann. Egan Bernal (Ineos Grenadiers) schwächelte im Rosa Trikot erneut... Jetzt ansehen

Ergebnismeldung 104. Giro d´Italia

Yates klettert am stärksten und siegt, aber Bernal behauptet Rosa

28.05.2021  |  (rsn) – Simon Yates (BikeExchange) hat an der Alpe di Mera die 19. Etappe des 104. Giro d´Italia gewonnen. Der Brite setzte sich nach 166 Kilometern an der 9,6 Kilometer langen und im Schnitt neun Prozent steilen Schlussrampe mit elf Sekunden Vorsprung vor Joao Almeida (Deceuninck – Quick-Step)... Jetzt lesen

Preisgeld der 19. Etappe an Überlebenden und Familien

Giro-Peloton spendet an Opfer des Seilbahnunglücks vom Mottarone

28.05.2021  |  (rsn) – Die 19. Etappe des Giro d´Italia wird am Freitag aus Respekt den Opfern des Seilbahnunglücks gegenüber, das sich dort vor wenigen Tagen ereignete, nicht über den Monte Mottarone führen. Doch das Peloton der Italien-Rundfahrt hat entschieden, den Hinterbliebenen und dem einzigen... Jetzt lesen

Ciclamino fast sicher & neue Wechselgerüchte

Sagan bestraft: “Einschüchterung und unangemessenes Verhalten“

28.05.2021  |  (rsn) – Die 18. Etappe beim diesjährigen Giro d’Italia war wohl für Peter Sagan (Bora – hansgrohe) jene mit der größten Gefahr im Hinblick auf seine knappe Führung in der Punktewertung. Denn bei einem Massensprint und einem möglichen Sieg durch seine ärgsten Verfolger Davide Cimolai... Jetzt lesen

Kolumbianer mit Heimvorteil auf der 19. Etappe

Bernal: “Ich kenne die Anstiege, habe ganz in der Nähe gelebt“

28.05.2021  |  (rsn) – Der längste Abschnitt des 104. Giro d’Italia, die 231 Kilometer lange Etappe von Rovereto nach Stradella, war ein entspannter Tag für den aktuellen Leader Egan Bernal (Ineos Grenadiers). Nachdem sich eine große Gruppe von 23 Fahrern schließlich lösen konnte und niemand eine... Jetzt lesen

Giro, Mayenne, Thüringen

Vorschau auf die Rennen des Tages / 28. Mai

28.05.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Giro d‘Italia (2.UWT), 19. Etappe, 166km: Die Strecke: Abbiategrasso - Alpe... Jetzt lesen

Arndt, Denz und Roche in der Gruppe des Tages

DSM-Trio verpasst Tagessieg, holt aber Führung in der Teamwertung

27.05.2021  |  (rsn) – Mit dem Etappensieg für Nikias Arndt hat es auch in Stradella nicht gereicht. Und am Ende fehlten auch ein paar Zentimeter, um zum dritten Mal bei diesem 104. Giro d´Italia Etappendritter zu werden. Doch mit dem vierten Rang auf der 18. Etappe zusätzlich zu Patz drei für Teamkollege... Jetzt lesen

Bringt ihn der Giro-Etappensieg nach Tokio?

Bettiol: “Für mehr Siege muss ich meinen Geist noch befreien“

27.05.2021  |  (rsn) – 2019 war Alberto Bettiol (Education First – Nippo) der Überraschungssieger der Flandern-Rundfahrt. Seitdem ist es, zumindest erfolgsmäßig betrachtet, etwas ruhiger um den 27-jährigen Italiener geworden. Mit seinem Etappensieg auf dem längsten Abschnitt des diesjährigen Giro... Jetzt lesen

Aus der Helfer- direkt in die Angriffsrolle

Bettiol ist der Stärkste am Ausreißertag des Giro d´Italia

27.05.2021  |  (rsn) - Die 18. Etappe des Giro d’Italia stand ganz im Zeichen der Ausreißer. Nach 231 Kilometern konnte sich Alberto Bettiol (Education First – Nippo) durch seine pure Kraft gegen Simone Consonni (Cofidis) und Nicolas Roche (DSM) durchsetzen. Hinter Roche landete sein Teamkollege Nikias Arndt... Jetzt lesen

Bettiol triumphiert im Rennen der Ausreißer

Highlight-Video der 18. Etappe des Giro d´Italia

27.05.2021  |  (rsn) - Die längste Etappe des 104. Giro d'Italia war ein weiterer Tag für die Ausreißer: 23 Mann bildeten die Gruppe des Tages und am Ende triumphierte einer, dem Rennen jenseits der 200-Kilometer-Marke liegen, wie auch sein Sieg bei der Flandern-Rundfahrt 2019 bereits bewies: Alberto Bettiol... Jetzt ansehen

Ergebnismeldung 104. Giro d´Italia

Bettiol fängt Cavagna ab und holt seinen zweitgrößten Sieg

27.05.2021  |  (rsn) – Alberto Bettiol (EF Education – Nippo) hat in Stradella als Solist die 18. Etappe des Giro d´Italia gewonnen. Der Italiener, der vor zwei Jahren die Flandern-Rundfahrt gewonnen hatte, setzte sich nach 231 Kilometern am längsten Tag der diesjährigen Italien-Rundfahrt mit 17 Sekunden... Jetzt lesen

DSM-Profi heute erneut auf der Flucht

Sind für Arndt auf der längsten Etappe aller guten Dinge drei?

27.05.2021  |  (rsn) – "Aller guten Dinge sind drei", sagte Nikias Arndt (Team DSM) am Start der 18. Etappe des Giro d´Italia in Rovereto am Eurosport-Mikrofon. "Mal schauen, was heute noch so geht. Ich bin sehr motiviert." Eine knappe Stunde später befand sich der 29-Jährige erneut in der Ausreißergruppe... Jetzt lesen

Starke Prellungen an Lendenwirbelsäule und Hand

Ciccone steigt aus dem Giro d´Italia aus

27.05.2021  |  (rsn) – Ins Ziel quälte er sich noch, und auch die Nacht verbrachte Giulio Ciccone (Trek – Segafredo) noch beim Giro d´Italia. Doch nach seinem Sturz in der Abfahrt hin zur Schlusssteigung von Sega di Ala am Mittwoch hat der Italiener am Donnerstagmorgen entschieden, seine Heimatrundfahrt zu... Jetzt lesen

“Ich habe noch immer sehr viel Rückstand“

Yates merkte gar nicht, dass er Bernal in Probleme brachte

27.05.2021  |  (rsn) – Dass Egan Bernal (Ineos Grenadiers) bei diesem Giro d´Italia noch einmal in Probleme geraten würde, schien bis zum Mittwoch unmöglich. Und offenbar hat selbst einer seiner härtesten Kontrahenten es für so unwahrscheinlich, dass er es nicht einmal bemerkte, als es tatsächlich... Jetzt lesen

Giro, Thüringen, Mayenne

Vorschau auf die Rennen des Tages / 27. Mai

27.05.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Giro d‘Italia (2.UWT), 18. Etappe, 231km: Die Strecke: Rovereto -... Jetzt lesen

Giro-Dominator zeigt erste Schwäche

Bernal wankt am Sega di Ala, aber er fällt nicht

26.05.2021  |  (rsn) – Es brauchte die nur 1.246 Meter hoch gelegene, aber brutal steile neue Bergankunft von Sega di Ala unweit des Gardasees, um Egan Bernal (Ineos Grenadiers) erstmals ins Wanken zu bringen. Der Kolumbianer, der bei diesem Giro d´Italia bislang unantastbar wirkte, litt auf dem 16 Prozent... Jetzt lesen

Bernal verliert in 17. Giro-Etappe Zeit

Martin komplettiert seine Sammlung an Grand-Tour-Siegen

26.05.2021  |  (rsn) - Die Bergankunft in Sega di Ala eröffnete die berüchtigte dritte Woche des Giro d´Italia mit einem Paukenschlag: Dan Martin (Israel Start-Up Nation) hielt sich Joao Almeida (Deceuninck – Quick-Step) und Simon Yates (Bike Exchange) vom Hals, um sich den Etappensieg zu sichern. Egan Bernal... Jetzt lesen

Belgier fuhr die 17. Etappe noch zu Ende

Evenepoel muss den Giro d´Italia nach einem Sturz aufgeben

26.05.2021  |  (rsn) – Nach einem Sturz während der 17. Etappe hat Remco Evenepoel (Deceuninck – Quick-Step) den Giro d´Italia am Abend nun aufgegeben. Des vermeldete sein belgisches Team, nachdem der 21-Jährige eingehend vom Mannschaftsarzt untersucht worden war. "Es ist schade, dass ich das Rennen zu... Jetzt lesen

“Wir hatten ein langes, ruhiges Gespräch.“

Vermeersch und van Emden räumen Meinungsverschiedenheit aus

26.05.2021  |  (rsn) - Am Mittwoch erschien in der niederländischen Tageszeitung Telegraaf ein Artikel, in dem Jos van Emden (Jumbo – Visma), eines der Opfer des Massensturzes der 15. Etappe, Gianni Vermeersch (Alpecin – Fenix) als Schuldigen ausmachte. Gegenüber wielerflits gab der Belgier nun seine Sicht... Jetzt lesen

Ein Giro zum Lernen für das Sprint-Talent

Kanter will am Donnerstag aufs Podium fahren

26.05.2021  |  (rsn) - Max Kanter (DSM) entwickelt sich bei seiner zweiten Grand Tour, ihm weht aber auch heftiger Wind ins Gesicht. Die Kinderstube des puren Talente-Daseins hat Kanter inzwischen verlassen. Sein drittes Jahr ist er bereits in der WorldTour. Die Luft für Erfolge ist aber dünn. Seinem Tagessieg... Jetzt lesen

592 Mal negativ: Keine Corona-Fälle am zweiten Ruhetag

Ineos Grenadiers neuer Weltranglistenerster der Teams

26.05.2021  |  (rsn) - In der neuerschienenen UCI Weltrangliste wurde der inzwischen fast traditionelle Klassenprimus Deceuninck – Quick-Step von Ineos Grenadiers abgelöst. Nach den Glanzvorstellungen der Briten bei der Katalonien-Rundfahrt, der Tour de Romandie und dem Giro d‘Italia, hat das Team nun mit... Jetzt lesen

“Verliere normal keine zweieinhalb Minuten“

Bernal mit Blick aufs Zeitfahren bereits optimistisch

26.05.2021  |  (rsn) – Egan Bernal (Ineos Grenadiers) hat sich bislang sehr offensiv gezeigt bei diesem 104. Giro d´Italia. Der Kolumbianer folgte allen Angriffen der Konkurrenz und holte dann auch selbst Zeit heraus, wo er nur konnte. Das resultierte darin, dass er nach zwei Wochen Italien-Rundfahrt bereits... Jetzt lesen

Traum vom Tageserfolg lebt weiter

Großschartner: “Jede Bergetappe schaut mich gut an“

26.05.2021  |  (rsn) – Es waren zwei harte Wochen für Felix Großschartner (Bora – hansgrohe) beim 104. Giro d’Italia bisher. Der Österreicher, im letzten Jahr Neunter der Vuelta a Espana, hoffte vor allem in den hügeligen und bergigen Etappen auf Freiheiten, musste aber zumeist an der Seite von Emanuel... Jetzt lesen

Italiener mehr als nur ein Ersatz-Kapitän

Caruso plötzlich Giro-Zweiter: “Ich weiß, dass ich es draufhabe“

26.05.2021  |  (rsn) - So ganz kann es Damiano Caruso (Bahrain Victorious) noch immer nicht fassen, was ihm gerade geschieht. „Ich weiß, dass ich ein guter Rennfahrer bin, aber die Situation jetzt als Leader ist neu für mich“, sagte der Sizilianer beim Giro d’Italia. Dort ist er in einer komplett neuen... Jetzt lesen

Buchmann stieg danach beim Giro aus

Van Emden nennt Verursacher des Massencrashs der 15. Etappe

26.05.2021  |  (rsn) - Meistens halten sich Rennfahrer mit Schuldzuweisungen zurück, nach dem Massensturz auf der 15. Etappe des Giro d´Italia, der zum Ausscheiden von Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe), Ruben Guerreiro (EF Education – Nippo), Natnael Berhane (Cofidis) und Jos van Emden (Jumbo – Visma)... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 104. Giro d`Italia

Dan Martin siegt als Ausreißer, Bernal zeigt Schwäche

26.05.2021  |  (rsn) - Dan Martin (Israel Start-Up Nation) hat die schwere 17. Etappe des Giro d`Italia gewonnen. Der Ire setzte sich nach 193 Kilometern von Canazei hinauf zur Bergankunft Sega di Ala als Solist durch und feierte seinen ersten Saisonsieg.Platz zwei ging an den Portugiesen Joao Almeida (Deceuninck... Jetzt lesen

Giro, Thüringen Ladies Tour

Vorschau auf die Rennen des Tages / 26. Mai

26.05.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Giro d‘Italia (2.UWT), 17. Etappe, 193km: Die Strecke: Canazei - Sega di... Jetzt lesen

Wegelius: “Wir nutzen jede Gelegenheit“

EF greift Bernal beim Giro mit Hugh Carthy weiter an

25.05.2021  |  (rsn) - Vor der letzten Woche des Giro d´Italia sieht Egan Bernal (Ineos Grenadiers) nach grandiosen Vorstellungen und zwei Etappensiegen wie der schon fast sichere Gewinner der Grand Tour aus. Doch das US-amerikanische Team Education First – Nippo gibt sich noch nicht geschlagen, dessen Kapitän... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
25.05.2021    Brändle: “Wir werden jetzt sehr offensiv fahren“ 25.05.2021    Giro-Direktor Vegni wegen Verkürzung der 16. Etappe kritisiert 25.05.2021    Giro: Bardet starker Zweiter in Cortina d´Ampezzo 25.05.2021    Vlasov wurde die Regenjacke zum Verhängnis 25.05.2021    Yates: Auf das Hoch vom Zoncolan folgte ein Tief am Giau 25.05.2021    Evenepoel verabschiedet sich von der Gesamtwertung 24.05.2021    Bernal: “Man muss leiden, wenn man was erreichen will“ 24.05.2021    Highlight-Video der 16. Etappe des Giro d´Italia 24.05.2021    Bernal dominiert die verkürzte Königsetappe 24.05.2021    Knochenbrüche bei van Emden und Berhane 24.05.2021    Campenaerts: “Welches andere Team macht das?“ 24.05.2021    Buchmanns Ausfall ist Großschartners Sieg-Chance 24.05.2021    Bernal siegt in Cortina d`Ampezzo und baut Gesamtführung aus 24.05.2021    Schlechtwetter sorgt für Streichung von Fedaia und Pordoi 23.05.2021    Buchmann: Keine Knochenbrüche, aber eine Gehirnerschütterung 23.05.2021    Campenaerts beschert Qhubeka - Assos dritten Tagessieg 23.05.2021    Highlight-Video der 15. Etappe des Giro d´Italia 23.05.2021    Campenaerts jubelt im Regen, Arndt erneut Etappendritter 23.05.2021    Buchmann scheidet nach Massencrash aus Giro d’Italia aus 23.05.2021    Der nächste Sprinter ist raus: Nizzolo verlässt Giro d´Italia 23.05.2021    Evenepoel erfährt beim Giro d’Italia seine Grenzen 23.05.2021    Zoncolan rüttelt das Klassement durch, nur Bernal bleibt dominant 23.05.2021    Astana arbeitet – Vlasov verliert 23.05.2021    Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. Mai 22.05.2021    Buchmann imponiert am Zoncolan: Podiums-Traum intakt 22.05.2021    7. Ausreißersieg im Giro: Fortunato Sensationssieger am Zoncolan 22.05.2021    Highlight-Video der 14. Etappe des Giro d´Italia 22.05.2021    Kluge verlässt den Giro, Lotto Soudal nur noch zu dritt 22.05.2021    Sensationssieg für Fortunato am Monte Zoncolan
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Boucles de l´Aulne - (1.1, FRA)
  • Fyn Rundt - Tour of Funen (1.2, DEN)
  • GP Gorenjska (1.2, SLO)
  • Rund um Köln (1.1, GER)
  • Sri Lanka T-Cup (2.2, LKA)
  • Grand Prix Kayseri (1.2, TUR)
  • Joe Martin Stage Race (2.2, USA)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(17.05.2022)

 1.Pogacar Tadej            5281
 2.Van Aert Wout            3526
 3.Roglic Primoz            3450

Weltrangliste - Teamwertung

(17.05.2022)

 1.Jumbo-Visma              6387
 2.UAE Team Emirates        6365
 3.Ineos Grenadiers         5964

Weltrangliste - Nationenwertung

(17.05.2022)

 1.Belgien                 14505
 2.Slowenien               12917
 3.Frankreich              11368

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(17.05.2022)

 1.Van Aert Wout            2595
 2.Pogacar Tadej            2093
 3.Evenepoel Remco          1868

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(17.05.2022)

 1.Pogacar Tadej            3138
 2.Roglic Primoz            2552
 3.Goncalves Almeida Joao   1808

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(17.05.2022)

 1.Van Vleuten Annemiek     4517
 2.Vollering Demi           3857
 3.Kopecky Lotte            2939

Weltrangliste - Teamwertung

(17.05.2022)

 1.SD Worx                  6566
 2.Movistar                 4333
 3.FDJ Nouvelle-Aquitaine   4292

Weltrangliste - Nationenwertung

(17.05.2022)

 1.Niederlande             14159
 2.Italien                 10651
 3.Schweiz                  4605