Italiener muss zunächst drei Tage pausieren

Nibali: Operation gelungen, Giro-Start bleibt ungewiss

16.04.2021  |  (rsn) - Am Freitag ist Vincenzo Nibali (Trek – Segafredo) an seinem gebrochenen Handgelenk operiert worden. Trotz des erfolgreichen Eingriffs bleibt 22 Tage vor dem Start des Giro d‘ Italia (8. Mai) die Teilnahme des Italieners in Gefahr. In einer Pressemitteilung äußerte sich Teamarzt Emilio... Jetzt lesen

Dritte Wildcard wurde durch Vini Zabù-Rückzug frei

Androni Giocattoli – Sidermec bekommt letzte Giro-Einladung

15.04.2021  |  (rsn) – Das Team Androni Giocattoli – Sidermec wird nun doch am Giro d´Italia teilnehmen. Der italienische Rennstall von Gianni Savio hat vom Rennveranstalter RCS Sport die dritte Wildcard bekommen, nachdem sich das Team Vini Zabù aufgrund seiner zweier Dopingfälle um Matteo De Bonis und... Jetzt lesen

Der Giro-Start bleibt das große Ziel

Handgelenksbruch: Nibali will das Unmögliche schaffen

14.04.2021  |  (rsn) - Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo) hat sich auf den Sozialen Medien zu seinem Trainingsunfall geäußert, bei dem er sich das Handgelenk gebrochen hat. “Es fällt mir schwer, meine enorme Trauer in Worte zu fassen. Aber ich muss das akzeptieren. Ich werde morgen operiert“, schrieb der... Jetzt lesen

Italiener wird an gebrochenem Handgelenk operiert

Nach Trainingssturz ist Nibalis Giro-Start in Gefahr

14.04.2021  |  (rsn) - Der zweimalige Giro d‘Italia-Sieger Vincenzo Nibali (Trek – Segafredo) muss um eine Teilnahme an der am 8. Mai beginnenden 104. Auflage der Italien-Rundfahrt bangen. Der 36-jährige Italiener stürzte am Mittwoch im Training in der Nähe seiner Wahlheimat Lugano ohne Fremdeinwirkung und... Jetzt lesen

Aufgebot mit Hindley, Denz, Arndt und Kanter

DSM fokussiert sich beim Giro wieder auf die Gesamtwertung

14.04.2021  |  (rsn) - Mit dem Vorjahreszweiten Jai Hindley und den drei Deutschen Nikias Arndt, Nico Denz und Max Kanter startet das deutsche Team DSM am 8. Mai in Turin in den 104. Giro d’Italia. Im achtköpfigen Aufgebot stehen zudem Neuzugang Romain Bardet, der ebenso wie Kanter und Michael Storer sein... Jetzt lesen

Start bei Tour of the Alps abgesagt

Bernal ohne Generalprobe zum Giro-Debüt

14.04.2021  |  (rsn) - Egan Bernal wird nicht wie ursprünglich geplant als Generalprobe für den 104. Giro d’Italia (8. - 30. Mai) in der kommenden Woche die Tour of the Alps (19. - 23. April / 2.Pro) bestreiten. Sein Team Ineos Grenadiers bestätigte gegenüber cyclingnews eine Meldung von velonews.... Jetzt lesen

Schelde: Alpecin mit Doppelspitze, Cofidis mit Viviani

Sagan soll über die Romandie zum Giro d´Italia fahren

06.04.2021  |  (rsn) – Peter Sagan soll auf dem Weg zu seinem zweiten Giro d´Italia auch seine zweite Tour de Romandie bestreiten. Wie die italienische Gazzetta dello Sport berichtete, fährt der dreimalige Weltmeister vom Team Bora – hansgrohe die Rundfahrt in der Schweiz vom 27. April bis zum 2. Mai, um... Jetzt lesen

Aufgebote zu Flandern- und Baskenland-Rundfahrt

Rutsch kann in Flandern starten: Magen-Darm-Probleme überstanden

02.04.2021  |  (rsn) – Grünes Licht für Jonas Rutsch (EF Education - Nippo). Nachdem der Südhesse Dwars door Vlaanderen am Mittwoch aufgrund von Magen-Darm-Problemen auslassen musste, wird er am Oster-Sonntag nun bei der Flandern-Rundfahrt wieder mit von der Partie sein. "Ich kann starten", ließ er... Jetzt lesen

Italiener startet beim GP Miguel Indurain

Herzrhythmusstörungen überwunden: Ulissi vor Comeback

01.04.2021  |  (rsn) - Diego Ulissi wird nach fünfmonatiger Pause am Samstag beim GP Miguel Indurain sein Comeback geben. Der 31-jährige Italiener, der wegen Herzrhythmusstörungen pausieren musste, hat seine Probleme überwunden und von den Ärzten Grünes Licht erhalten, wie er gegenüber OA Sport erklärte.... Jetzt lesen

Deceuninck erwartet beim Giro “keine Wunder“

Erfolgreiches Höhentrainingslager: Evenepoel liegt im Zeitplan

19.03.2021  |  (rsn) - Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) hat ein vierzehntägiges Höhentrainingslager auf Teneriffa erfolgreich abgeschlossen. "Alles verlief nach Plan", sagte sein Trainer Koen Pelgrim im Gespräch mit der Zeitung Het Nieuwsblad. “Remco bewegt sich wieder schmerzfrei auf dem Rad und... Jetzt lesen

Virtuelles Museum geht online

90 Jahre Maglia Rosa: Giro d´Italia ehrt sein Führungstrikot

09.03.2021  |  (rsn) – 90 Jahre ist es in diesem Jahr her, dass bei der dritten Auflage des Giro d´Italia erstmals das Rosa Trikot an den Gesamtführenden vergeben wurde. Learco Guerra trug es nach seinem Sieg zum Auftakt der Italien-Rundfahrt 1931 am 10. Mai in seiner Heimatstadt Mantua einen Tag später... Jetzt lesen

Androni-Teamchef schreibt Offenen Brief

Keine Giro-Wildcard: Savio ruft MPCC zur Hilfe

03.03.2021  |  (rsn) - Mit Empörung hat Gianni Savio auf die Ankündigung von RCS Sport reagiert, seinem Team Androni Giocattoli - Sidermec für den 104. Giro d´Italia keine Einladung auszusprechen. Die drei Wildcards gingen stattdessen an die anderen italienischen Zweitdivisionäre Bardiani CSF Faizanè,... Jetzt lesen

Stimmen zur Giro-Streckenpräsentation

Evenepoel: “Der Kurs scheint schwer und wunderschön zu sein“

24.02.2021  |  (rsn) - In Folge der Corona-Pandemie konnte auch die Streckenpräsentation des 104. Giro d’Italia nur in digitaler Form stattfinden. Per Videozuschaltungen kommentierten Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step), Peter Sagan (Bora - hansgrohe), Egan Bernal (Ineos Grenadiers), Vincenzo Nibali (Trek... Jetzt lesen

Streckenvorstellung in Mailand

Der 104. Giro d´Italia, ein Bergfestival mit 47.000 Höhenmetern

24.02.2021  |  (rsn) - In Mailand wurde die Strecke des 104. Giro d´Italia (9. bis 30. Mai) vorgestellt, der im Zeichen der Vereinigung Italiens vor 160 Jahren und des Rosa Trikots stehen soll, das vor 90 Jahren zum ersten Mal präsentiert wurde.Auf insgesamt 3450 Kilometer sind fast 47.000 Höhenmeter zu... Jetzt lesen

Keine Giro-Wildcard für Arkéa - Samsic

Quintana: “Dann konzentriere ich mich auf die Tour“

12.02.2021  |  (rsn) - Während Manager Gianni Savio die Nicht-Berücksichtigung seines Teams Androni Giocattoli für den 104. Giro d’Italia (8. - 30. Mai) als “Schande“ bezeichnete, trägt es Nairo Quintana offenbar mit Fassung, dass er mit Arkéa - Samsic ebenfalls nicht zur ersten Grand Tour des Jahres... Jetzt lesen

Scharfe Kritik an RCS

Androni-Teamchef Savio über die Giro-Wildcards: “Eine Schande“

11.02.2021  |  (rsn) - Als am Mittwoch die Wildcards für den Giro d´Italia vergeben wurden, sorgte das für Aufruhr in der Szene. RCS Sport hat neben den 19 WorldTeams und dem automatisch über die Weltrangliste qualifizierten Alpecin - Fenix noch drei weitere ProTeams einladen dürfen und sich dabei voll auf... Jetzt lesen

23 Teams bei erster Grand Tour des Jahres

Giro-Wildcards an Bardiani - CSF, Eolo - Kometa und Vini Zabu

10.02.2021  |  (rsn) - Am 104. Giro d’Italia (8. - 30. Mai) werden neben den 19 World-Tour-Mannschaften das belgische Team Alpecin - Fenix als Gewinner der UCI-ProTeam-Wertung sowie die drei mit Wildcards ausgestatteten heimischen Zweitdivisionäre Bardiani - CSF, Eolo - Kometa sowie Vini Zabu teilnehmen. Das... Jetzt lesen

Belgier will dreimal auf Etappenjagd gehen

De Gendt plant 2021 wieder ein Grand-Tour-Triple

10.02.2021  |  (rsn) - Nach einer enttäuschenden Saison ohne einen einzigen Sieg will Thomas De Gendt (Lotto Soudal) in diesem Jahr wieder in die Erfolgspur zurückkehren und hat sich dafür die großen Rundfahrten herausgesucht. Geht es nach dem Belgier, so würde er in der gerade begonnenen Saison zum zweiten... Jetzt lesen

Teamchef Lefevere will nichts überstürzen

Evenepoel soll erst beim Giro sein Saisondebüt geben

08.02.2021  |  (rsn) - Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) kann nach wochenlanger Pause zwar das Training auf dem Rad wieder aufnehmen. Durch die unvorhergesehene Verzögerung werden sich aber die Pläne des 21-jährigen Belgiers ändern, wie sein Team-Manager Patrick Lefevere gegenüber Sporza ankündigte.... Jetzt lesen

Thomas, Hart und Carapaz teilen sich Kapitänsrolle

Ineos schickt Bernal zum Giro und ein Spitzentrio zur Tour

05.02.2021  |  (rsn) - Egan Bernal (Ineos Grenadiers) wird in diesem Jahr sein Debüt beim Giro d’Italia geben und bei der ersten großen Rundfahrt des Jahres auf Gesamtwertung fahren. Das kündigte Team-Manager Dave Brailsford bei der Vorstellung der Grand-Tour-Planungen des britischen Rennstalls an. Demnach... Jetzt lesen

Grande Partenza im Piemont: Erste Etappen vorgestellt

Giro d´Italia 2021 beginnt mit 9-Kilometer-Zeitfahren in Turin

04.02.2021  |  (rsn) - Bis die komplette Strecke des 104. Giro d´Italia bekannt ist, wird es noch einige Wochen dauern. Doch die ersten drei Teilstücke der ersten Grand Tour des Jahres wurden am Donnerstagvormittag endlich vorgestellt. Wie Veranstalter RCS mitteilte, startet die Italien-Rundfahrt am 8. Mai mit... Jetzt lesen

Das Gelbe Trikot lockt

Geoghegan Hart: Tour-Debüt statt Giro-Titelverteidigung

03.02.2021  |  (rsn) - Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) wird im Mai nicht zur Titelverteidigung beim 104. Giro d´Italia antreten. Stattdessen werde er sich auf die Tour de France und die Olympischen Spiele fokussieren, wie der 25-jährige Brite im Gespräch mit der Zeitung The Telegraph ankündigte. “Ich... Jetzt lesen

Ardennenklassiker und Giro als Highlights

Martens: Abschiedstour im Dienste der Kapitäne

25.01.2021  |  (rsn) - Wäre das vergangene Jahr nach Plan verlaufen, hätte Paul Martens schon Ende 2020 seine Karriere beendet. Da die Saison wegen der Corona-Pandemie allerdings monatelang ausgesetzt werden musste, entschloss sich der Routinier von Jumbo - Visma in Absprache mit seinem Team dazu, noch ein... Jetzt lesen

Nizzolo zu Mailand-Sanremo und zum Giro

Fährt Froome in Vorbereitung auf die Tour den Giro?

24.01.2021  |  (rsn) - Auf dem Weg zum großen Ziel Tour de France ist für Chris Froome (Israel Start-Up Nation) nach Angaben seines Teamchefs Kjell Carlström auch der Giro d’Italia als Zwischenstopp nicht ausgeschlossen. “Wir müssen noch herausfinden, was die beste Vorbereitung für die Tour ist“, sagte... Jetzt lesen

Saisondebüt bei Valencia-Rundfahrt

Greipel plant für 2021 mit dem Giro d´Italia

22.01.2021  |  (rsn) - André Greipel (Israel Start-Up Nation) plant, im Mai zum sechsten Mal in seiner Karriere den Giro d’Italia zu bestreiten. “Im Moment ist der Giro ein Ziel“, kündigte der Hürther, der sich derzeit in gegenüber cyclingnews an. Seine 16. Profisaison wird Greipel in Spanien bei der... Jetzt lesen

ASO und RCS haben wohl bei UCI angefragt

Medien: Grand-Tour-Veranstalter wollen weitere Wildcard

21.01.2021  |  (rsn) - 22 Teams sollen laut UCI-Reglement eigentlich bei den drei großen Landesrundfahrten Giro d´Italia, Tour de France und Vuelta a Espana am Start stehen. Doch in diesem Jahr könnten es, wenn es nach den Veranstaltern geht, auch 23 werden. Wie das italienische Portal TuttoBiciweb berichtet,... Jetzt lesen

Offizielle Streckenpräsentation am 4. Februar

104. Giro mit drei Zeitfahren und Ankunft am Zoncolan?

20.01.2021  |  (rsn) - Die Route des Giro d´Italia 2021 wird am 4. Februar vorgestellt. Wie schon mehrmals berichtet, soll die 104. Auflage am 8. Mai mit einem Zeitfahren in Turin beginnen und von dort aus in nordöstlicher Richtung nach Verbania führen, der Heimatstadt von Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna... Jetzt lesen

Groupama - FDJ stellt Plan für 2021 vor

Pinot zielt auf den Giro d´Italia, Demare und Gaudu zur Tour

19.01.2021  |  (rsn) - Thibaut Pinot wird in diesem Jahr auf einen weiteren Anlauf in Richtung Tour de France-Sieg verzichten und stattdessen seinen Fokus auf den Giro d´Italia legen. Das bestätigte der Franzose am Dienstag bei der virtuellen Teampräsentation der Mannschaft Groupama - FDJ. Die Kapitänsrolle in... Jetzt lesen

Astana präsentiert Rennkalender seiner Kapitäne

Winokurow träumt vom Giro-Sieg durch Vlasov

17.01.2021  |  (rsn) - Astana - Premier Tech hat die Rennkalender seiner vier Kapitäne Aleksandr Vlasov, Ion Izagirre, Jakob Fuglsang und Alexey Lutsenko bis zum August bekanntgeben. Beim Giro d’Italia setzt der kasachische Rennstall ganz auf den 24-jährigen Russen, der im vergangenen Herbst die Vuelta a... Jetzt lesen

Démare geht in Frankreich dafür auf Etappenjagd

Pinot verzichtet 2021 zugunsten des Giro auf die Tour

17.01.2021  |  (rsn) - Thibaut Pinot (Groupama- FDJ) wird dieses Jahr zugunsten des Giro d’Italia auf die Tour de France verzichten. Dagegen wird laut einer Meldung des Radiosenders RMC Sport sein Teamkollege Arnaud Démare erstmals seit 2018 wieder die Frankreich-Rundfahrt bestreiten. In den vergangenen beiden... Jetzt lesen

Als Kapitän oder zur Tour-Vorbereitung?

Bernal sieht Giro-Debüt als seine “erste Option“

15.01.2021  |  (rsn) - Nach einer enttäuschenden Tour de France 2020, bei der wegen hartnäckiger Rückenprobleme meist hinterherfuhr und schließlich vor der 17. Etappe aussteigen musste, kündigte der weitgehend wiedergenese Egan Bernal (Ineos Grenadiers) im letzten Monat noch an, zur Frankreich-Rundfahrt... Jetzt lesen

Kommende Woche sollen Teams benannt werden

Giro: Sechs Bewerber für nur zwei Wildcards?

15.01.2021  |  (rsn) - Wie das Internetportal Tuttobiciweb meldet, wird Giro-Chef Mauro Vegni in der kommenden Woche bekanntgeben, welche Teams eine Wildcard für die 104. Ausgabe der Italien-Rundfahrt erhalten. Demnach kämen gleich sechs ProTeams für möglicherweise nur zwei Wildcards in Frage, nämlich Androni... Jetzt lesen

Rückschlag beunruhigt den Belgier aber nicht

Evenepoel kann derzeit nicht auf dem Rad trainieren

13.01.2021  |  (rsn) - Der bei Il Lombardia schwer gestürzte Remco Evenepoel muss sich noch in Geduld üben. Wie der Belgier bei einer Videoschalte seines Teams Deceuninck - Quick-Step im Trainingscamp in Calpe mitteilte, kann er derzeit nicht auf dem Rad trainieren, weil er immer noch Schmerzen habe. "Es gab... Jetzt lesen

Giro, Tour und Olympia die Ziele

Nibali will 2021 Wiedergutmachung betreiben

13.01.2021  |  (rsn) - Im vergangenen Jahr riss eine imponierende Serie: Nachdem er von 2010 an bei jeder seiner Teilnahme auf dem Podium gelandet war, musste sich Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo) bei der 107. Italien-Rundfahrt mit einem enttäuschenden siebten Platz begnügen. In der Saison 2021 will der... Jetzt lesen

Mindestens fünf Teams für zwei freie Plätze

Quintana kämpft um eine Wildcard für den Giro d´Italia

12.01.2021  |  (rsn) - Nairo Quintana (Arkea – Samsic) wirft seinen Helm in den Kampf um eine der beiden noch offenen, begehrten Wildcards des Giro d’Italia, um die sich auch vier italienische ProTeams bewerben. "Ich bin interessiert! Das Team denkt über den Giro nach, aber die Organisation (des Giro, d.... Jetzt lesen

Trek - Segafredo macht´s wie 2020

Nibali als Kapitän zum Giro, Mollema Leader bei der Tour

11.01.2021  |  (rsn) - Laut einer Meldung des niederländischen Internetportals Wielerflits hat Trek - Segafredo über die Grand-Tour-Pläne 2021 entschieden. Demnach wird der Italiener Vincenzo Nibali das Team beim Giro d´Italia anführen und erhält bei der ersten großen Rundfahrt des Jahres Unterstützung vom... Jetzt lesen

“Größere Chance, aufs Podium zu fahren“

Buchmann bestätigt: 2021 Giro statt Tour

10.01.2021  |  (rsn) - Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe) wird im Mai sein Debüt beim Giro d’Italia geben. Das sagte der Tour-Vierte von 2019 im Rahmen einer von seinem Team veranstalteten digitalen Medienrunde und bestätigte damit eine Meldung von radsport-news.com aus dem Vormonat. “Derzeit ist der Plan,... Jetzt lesen

Australier hat hohe Ziele für 2021

Ewan will in jeder Grand Tour eine Etappe gewinnen

10.01.2021  |  (rsn) - Caleb Ewan geht mit großen Ambitionen in die Saison 2021: Der Sprinter des Lotto-Soudal-Teams will beim Giro d´Italia, der Tour de France und der Vuelta a Espana zuschlagen. "Mein großes Ziel ist es, in jeder Grand Tour eine Etappe zu gewinnen", sagte Ewan gegenüber CyclingPro.net.... Jetzt lesen

Rennkalender aber noch nicht final

Sagans Plan: Klassiker, Giro, Tour und Olympia

09.01.2021  |  (rsn) - Nach seinem Debüt im vergangenen Jahr plant Peter Sagan (Bora - hansgrohe) auch 2021 wieder mit dem Giro d’Italia und nimmt darüber hinaus auch wieder die Tour de France ins Visier. Das geht aus einem Interview hervor, das sein Sportlicher Leiter Jan Valach dem Internetportal... Jetzt lesen

Vertrag mit der RAI ist Ende 2020 ausgelaufen

Erwirbt Discovery die Übertragungsrechte am Giro d´Italia?

09.01.2021  |  (rsn) - Seit 23 Jahren war der Giro d’Italia im öffentlich-rechtlichen Sender RAI live zu sehen. Ende 2020 jedoch sind die Übertragungsrechte der RAI ausgelaufen und laut der Tageszeitung La Gazzetta dello Sport zeigen auch private Anbieter wie Discovery und Mediaset Interesse. Demnach sollen... Jetzt lesen

Bahrain-Victorious-Duo 2021 im Gleichschritt

Landa und Bilbao planen für den Giro, die Tour und für Olympia

08.01.2021  |  (rsn) - Mikel Landa und Pello Bilbao peilen 2021 das Giro-Tour-Double an. Das kündigten die beiden Rundfahrtspezialisten in einer Pressemitteilung ihres Teams Bahrain Victorious an. Der 31-jährige Landa wurde Tour-Vierter 2020, der ein Jahr jüngere Bilbao beendete den Giro auf dem fünften Rang.... Jetzt lesen

Wegen Olympia

Viviani muss sich zwischen Giro und Tour entscheiden

08.01.2021  |  (rsn) - Nach einer enttäuschenden ersten Saison im Cofidis-Trikot will es Elia Viviani im Jahr 2021 besser machen. Der italienische Sprinter will allerdings auch bei den Olympischen Bahnwettbewerben von Tokio um Edelmetall kämpfen und muss sich deshalb wohl zwischen dem Giro d’Italia (8.-30.... Jetzt lesen

Italiener plant 2021 Giro- und Vuelta-Start

Masnadas Ziel: Evenepoel zum Grand-Tour-Sieg verhelfen

05.01.2021  |  (rsn) - Der Giro-Neunte Fausto Masnada will für Deceuninck - Quick-Step in diesem Jahr sowohl die Italien-Rundfahrt als auch die Vuelta a Espana bestreiten. Das erklärte der 27-jährige Italiener gegenüber Tuttobiciweb. Sein großes Ziel sei dabei aber in erster Linie gar nicht unbedingt selbst... Jetzt lesen

Hoffnung auf mehr Freiheiten als 2020

Soler: “Plan ist, dass ich beim Giro Kapitän fürs Klassement bin“

03.01.2021  |  (rsn) - Marc Soler wird wohl der Kapitän des spanischen Movistar-Teams beim 104. Giro d´Italia sein. Das hat der 27-Jährige gegenüber der spanischen Marca nun selbst bestätigt. "Der Plan ist, dass ich den Giro fahre, wo ich als Kapitän fürs Gesamtklassement eingesetzt werde", sagte Soler da.... Jetzt lesen

Wer wo startet, ist noch nicht beschlossen

Alpecin - Fenix fährt 2021 alle drei Grand Tours

01.01.2021  |  (rsn) - Das ProTeam Alpecin - Fenix um Mathieu van der Poel und dem Deutschen Meister Marcel Meisen wird in der Saison 2021 erstmals bei einer Grand Tour am Start stehen - und dann gleich bei allen drei. Das hat Sportdirektor Christoph Roodhooft gegenüber wielerflits.nl bestätigt. Der Belgier... Jetzt lesen

Hoffnung auf großes Comeback nach schwarzem 2020

Kruijswijk zieht die Grand Tours den Olympischen Spielen vor

22.12.2020  |  (rsn) - Steven Kruijswijk will im kommenden Jahr bei den Grand Tours wieder voll angreifen. Wo genau er das tun wird, weiß der Niederländer aber noch nicht. "Ich möchte zur Tour, vielleicht zum Giro, vielleicht zu beiden - und die Vuelta ist aber auch immer schön", sagte der 33-jährige... Jetzt lesen

Die Lösung für das Luxusproblem von Bora - hansgrohe

Buchmann greift 2021 nach dem Giro- statt dem Tour-Podium

18.12.2020  |  (rsn) - Wie gut steht Emanuel Buchmann eigentlich Rosa? Man weiß es nicht. Im Mai 2021 aber würde man es beim Team Bora - hansgrohe wohl gerne herausfinden. Wie radsport-news.com erfuhr, planen die Raublinger nämlich mit Buchmann als Kapitän für den 104. Giro d´Italia. Bei der... Jetzt lesen

15. Giro-Teilnahme in der Rolle des Edelhelfers?

Pozzovivo: “Aru-Verpflichtung das I-Tüpfelchen“

12.12.2020  |  (rsn) - Domenico Pozzovivo wird am 1. Januar 2021 beim NTT-Nachfolger Qhubeka Assos seine bereits 17. Saison als Profi in Angriff nehmen. Und bis auf zwei Ausnahmen (2006, 2009) stand dabei jedes Mal der Giro d’Italia im Programm des nur 1,65 Meter großen Kletterspezialisten aus dem... Jetzt lesen

Zeitfahrweltmeister gibt seinen Terminplan bekannt

Ganna: Giro und Olympische Spiele die großen Ziele 2021

02.12.2020  |  (rsn) - Nachdem er sich vom Coronavirus auskuriert hat, kann Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) mit der Vorbereitung auf die kommende Saison beginnen. Die will der Zeitfahrweltmeister in Argentinien bei der Vuelta a San Juan beginnen. “Dann folgt Tirreno-Adriatico, ein Rennen, das ich in Zukunft... Jetzt lesen

“Ich habe hoffentlich noch zehn Jahre vor mir“

Geoghegan Hart will auch bei Tour und Vuelta auf Sieg fahren

27.11.2020  |  (rsn) - Nach seinem sensationellen Triumph beim Giro d’Italia ist Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) offenbar auf den Geschmack gekommen. Im Gespräch mit der Gazzetta dello Sport, bei dem er auf Instagram auch Fragen der Fans beantwortete, kündigte der Brite an, künftig auch bei der Tour de... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.Pro, ITA)
  • Vuelta a Colombia (2.2, COL)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(13.04.2021)

 1.ROGLIC Primoz           5016
 2.POGACAR Tadej           3823
 3.VAN AERT Wout           3161

Weltrangliste - Teamwertung

(13.04.2021)

 1.DECEUNINCK - QUICK-STEP 5330
 2.INEOS GRENADIERS        3924
 3.JUMBO-VISMA             3850

Weltrangliste - Nationenwertung

(13.04.2021)

 1.Slowenien              10246
 2.Belgien                 9617
 3.Frankreich              9468

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(13.04.2021)

 1.VAN AERT Wout          2131
 2.VAN DER POEL Mathieu   2061
 3.ALAPHILIPPE Julian     1388

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(13.04.2021)

 1.ROGLIC Primoz          4161
 2.POGACAR Tadej          3188
 3.ALMEIDA Joao           1632

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(13.04.2021)

 1.LONGO BORGHINI Elisa    3053
 2.VAN DER BREGGEN Anna    2794
 3.VAN VLEUTEN Annemiek    2423

Weltrangliste - Teamwertung

(13.04.2021)

 1.TEAM SD WORX            2895
 2.MOVISTAR TEAM WOMEN     1971
 3.TREK - SEGAFREDO        1758

Weltrangliste - Nationenwertung

(13.04.2020)

 1.Niederlande            9672
 2.Italien                5872
 3.Deutschland            3224