Endstand

Die Radsport-News-Jahresrangliste 2023 im Überblick

06.01.2024  |  (rsn) – Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Hilfe eines eigens dafür erstellten Punkteschlüssels den besten Fahrer des deutschsprachigen Raums ermittelt. In unserer Rangliste finden Sie die Platzierungen aller Deutschen, Österreicher, Schweizer und Luxemburger. Die Übersicht wird... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 1

Hirschi: Trotz Handgelenksbruch reihenweise Top-Ergebnisse

06.01.2024  |  (rsn) – Ein Etappensieg bei einer Grand Tour oder ein Erfolg bei einem großen Klassiker ist Marc Hirschi (UAE Team Emirates) in der vergangenen Saison verwehrt geblieben. In der gesamten WorldTour-Saison 2023 stand der Schweizer nie auf dem Podium, und trotzdem kletterte er nach zwei schweren... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 2

Küng: Achterbahnfahrt knapp unter den eigenen Ansprüchen

05.01.2024  |  (rsn) – Auf Gran Canaria ist Stefan Küng ins neue Jahr gestartet. Der 30-Jährige verbringt, bevor in der kommenden Woche die Teampräsentation von Groupama – FDJ für die neue Saison ansteht, noch etwas Zeit mit der Familie in der Sonne – und fährt dabei viel bergauf. "Ich fahre im Training... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 3

Gall: “Spätzünder“ mit steiler Entwicklungskurve

04.01.2024  |  (rsn) – Als erst vierter Straßenradfahrer wurde Felix Gall (AG2R - Citroën) in Österreich als Sportler des Jahres ausgezeichnet. Maßgeblich dafür war seine herausragende Leistung bei der Tour de France, vor allem am 19. Juli, als er die 165,7 Kilometer lange Königsetappe von Saint-Gervais... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 4

Großschartner: Begeistert von erster Saison an Pogacars Seite

03.01.2024  |  (rsn) – Im vergangenen Winter zog es Felix Großschartner in die Vereinigten Arabischen Emirate. Nach dem Wechsel von Bora – hansgrohe zu UAE Team Emirates wurde “Edelhelfer mit Freiheiten“ zu seiner neuen Rollenbeschreibung. So erlebte der Österreicher die vielen Siege, aber auch die... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 5

Schmid: Die starken Leistungen des Vorjahrs bestätigt

02.01.2024  |  (rsn) – Als Fünfter der Rangliste 2023 hat Mauro Schmid (Soudal – Quick-Step) sein starkes Ergebnis aus dem Vorjahr, als er sogar den dritten Platz belegt hatte, eindrucksvoll bestätigt. Der Schweizer gewann die Settimana Coppi e Bartali (2.1), holte mit der Mixed Staffel wie schon 2022... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 6

Kämna: Richtig guten Sport geboten

01.01.2024  |  (rsn) - Lennard Kämna (Bora - hansgrohe) kann auf eine starke Saison zurückblicken und wurde im rsn-Ranking folgerichtig bester Deutscher. Der Schlüssel zum Erfolg für den 27-Jährigen war, dass er zwischen den Rollen "Klassementfahrer" und "Etappenjäger" gut hin- und herwechseln konnte."Meine... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 7

Politt: Mit langem Anlauf zum ersten Zeitfahrtitel

31.12.2023  |  (rsn) - Seit 2016 landete Nils Politt (Bora - hansgrohe) bei den Deutschen Zeitfahrmeisterschaften immer unter den besten Fünf. Nur ein Sieg war ihm bisher nicht vergönnt gewesen. Dies änderte sich in diesem Sommer, als Politt in Bad Dürrheim nun auch erstmals den Titel im Kampf gegen die Uhr... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 8

Engelhardt: Riesenschritte in der ersten Profisaison

30.12.2023  |  (rsn) – Sein großes Talent zeigte Felix Engelhardt bereits 2022, als er in Portugal Straßen-Europameister wurde. Noch besser lief es in seiner ersten Saison bei den Profis: Mit zwei UCI-Siegen und zahlreichen weiteren guten Platzierungen überraschte der Neuzugang von Jayco - AlUla sich selbst.... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 8

Zwiehoff: Aus dem Experiment wurde ein voller Erfolg

29.12.2023  |  (rsn) – Die Geschichte von Ben Zwiehoff ist inzwischen hinlänglich bekannt. Der gehobene Mittelklassemountainbiker – sein bestes Ergebnis im Weltcup war Platz 23 in Nove Mesto – und Gelegenheitscrosser wurde Ende 2020 aus heiterem Himmel von Bora – hansgrohe als Neuzugang für die neue... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 10

Zimmermann: Perfekter Dauphiné-Tag macht Lust auf mehr

28.12.2023  |  (rsn) – Georg Zimmermann (Intermarché - Circus - Wanty) hat auch 2023 bewiesen, dass er zu Deutschlands besten Radprofis zählt. Der Augsburger feierte einen Etappensieg beim Critérium du Dauphiné (1.UWT), verpasste bei der Tour de France nur knapp den bisher größten Erfolg seiner Karriere... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 11

Konrad: Viele Helferaufgaben im finalen Bora-Jahr

28.12.2023  |  (rsn) – Es war für Patrick Konrad (Bora – hansgrohe) eine lange Saison, die vor allem eine große Veränderung mit sich brachte. Denn nach zehn Jahren verlässt der Niederösterreicher die Raublinger Mannschaft und stellt sich bei Lidl – Trek neuen Aufgaben. Auch wenn er in seiner... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 12

Lipowitz: Als Neoprofi viel gelernt und zweimal gejubelt

26.12.2023  |  (rsn) – In seiner ersten Saison bei den Profis wusste Florian Lipowitz nicht nur als zuverlässiger Helfer zu überzeugen. Der Neuzugang von Bora – hansgrohe trug sich zudem mit gleich zwei Siegen in die Palmares seines Teams ein und beendete darüber hinaus nach 59 Renntagen sein viertes Jahr... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 13

Walscheid: Nicht mehr in den Höhenflug reingekommen

25.12.2023  |  (rsn) – Nach einer Saison 2022 mit Höhen (Sieg beim GP Denain und ein starker Klassikerauftakt) und Tiefen (schwerer Trainingssturz, als er von einem Auto angefahren wurde), war Max Walscheid (Cofidis) in diesem Jahr in ruhigeren Fahrwassern unterwegs. So gelang ihm kein Sieg, dafür aber kam... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 14

Denz: Kompromisslose Vorbereitung als Erfolgsschlüssel

24.12.2023  |  (rsn) – Für Nico Denz war 2023 eine Saison wie aus dem Bilderbuch, aus der vor allem die beiden Etappensiege beim Giro d`Italia (2.UWT) herausragen. "Ich bin mehr als zufrieden. Es war definitiv die beste Saison bisher“, sagte Denz entsprechend glücklich zu radsport-news.com. Für das starke... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 15

Degenkolb: Mit Instinkt und Erfahrung interessant für Olympia

23.12.2023  |  (rsn) – Auch wenn sich sein Fokus bei seinem Wechsel zurück zu DSM Anfang 2022 etwas verschoben und John Degenkolb nun mehr die Rolle des Road Captains oder der erfahrenen Bezugsperson für die Youngster im Team angenommen hat, gehört der 34-Jährige auch selbst noch immer zur Weltspitze.... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 15

Mayrhofer: Starker erster Saisonhälfte folgten Krankheiten

22.12.2023  |  (rsn) – Die Saison 2023 begann für Marius Mayrhofer (DSM – firmenich) mit einem Paukenschlag. Nach zwei Top-Ten-Ergebnissen bei der Tour Down Under (2.UWT) gelang ihm Ende Januar beim Cadel Evans Great Ocean Road Race (1.UWT) sein erster Profisieg. Den Erfolg in Australien bezeichnete... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 15

Ackermann: Nur in Sachen Leistung dort, wo er sein wollte

21.12.2023  |  (rsn) – Auch wenn ihm beim Giro d`Italia ein großer Sieg gelang, so war die Saison 2023 für Pascal Ackermann (UAE Team Emirates) ergebnistechnisch eine Enttäuschung. Neben dem Erfolg in Italien feierte er lediglich noch einen Etappensieg bei der Österreich-Rundfahrt (2.1) sowie drei weitere... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 18

Buchmann: Zufrieden mit Helferrolle und stolz auf DM-Coup

20.12.2023  |  (rsn) – Nach seinem vierten Platz bei der Frankreich-Rundfahrt (2.UWT) 2019 noch die große deutsche Tourhoffnung, ist Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe) mittlerweile in der Rolle des Edelhelfers heimisch geworden. Dass er aber noch immer Rennen gewinnen kann, zeigte der Ravensburger... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 18

Bauhaus: In fast jedem Rennen gute Ergebnisse erzielt

20.12.2023  |  (rsn) – Auch wenn ihm nur ein Saisonsieg gelang, blickt Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) zufrieden auf sein Radsportjahr 2023 zurück. So feierte er sein Debüt bei der Tour de France, wo er dreimal auf das Podium fuhr. Insgesamt schaffte er neunmal den Sprung unter die besten Drei. "Ich... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 20

Steinhauser: Corona raubte in starker Saison die Vuelta-Premiere

19.12.2023  |  (rsn) - Auch wenn ihm ein Sieg gelang, konnte Georg Steinhauser (EF Education - EasyPost) mit seiner ersten richtigen Profisaison nach abgeschlossener Ausbildung leider nur bis Ende Juli zufrieden sein. Danach verhagelte ihm eine Corona-Infektion den Saisonhöhepunkt. "Im Großen und Ganzen bin... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 21

Stüssi: Portugal-Coup sorgte für beste Saison der Karriere

19.12.2023  |  (rsn) - Colin Stüssi (Team Vorarlberg) hat mit dem Gesamtsieg bei der Portugal-Rundfahrt (2.1) seinen größten Karriereerfolg eingefahren und auch ansonsten fleißig für die Rangliste gepunktet, so dass der Schweizer bester Kontinental-Fahrer im Ranking wurde auf Platz 21. Als eine wirkliche... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 22

Voisard: Studium und erste Profisaison bestens kombiniert

18.12.2023  |  (rsn) - Yannis Voisard (Tudor ProCycling) hat der Wechsel zu den Profis keinerlei Probleme bereitet. Der Schweizer Kletterspezialist zeigte mehrmals im Saisonverlauf seine Klasse und belohnte sich unter anderem mit seinem ersten Profisieg. Nach starken Leistungen im Jahr 2022 war Voisard einer... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 23

Gino Mäder: Ruhe in Frieden!

18.12.2023  |  (rsn) – An dieser Stelle sollte Gino Mäder (Bahrain Victorious) gewürdigt werden. Der junge Schweizer, der am 4. Januar seinen 26. Geburtstag gefeiert hatte und als einer der hoffnungsvollsten Rundfahrtspezialisten seines Landes galt, stürzte auf der 5. Etappe der Tour de Suisse in der Abfahrt... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 24

Carstensen: Kein deutscher KT-Fahrer war erfolgreicher

17.12.2023  |  (rsn) – Nach fünf Jahren bei Bike Aid wechselte Lucas Carstensen im vergangenen Winter der Liebe wegen nach Taiwan und schloss sich dem Roojai Cycling Team an. Eine Entscheidung, die sich auch in sportlicher Hinsicht als Erfolg herausstellte. Denn Carstensen feierte gleich sechs Saisonsiege... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 25

Badilatti: Im neuen Team zum Leistungsträger entwickelt

17.12.2023  |  (rsn) – Nach insgesamt drei Jahren auf WorldTour-Niveau war Matteo Badilatti in der Saison 2023 eine Liga tiefer unterwegs. Nach seinem Wechsel von Groupama – FDJ zu Q36.5 entwickelte sich der Schweizer beim neuen Zweitdivisionär schnell vom Helfer zum Leistungsträger. Schon bei seinem... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 26

Bissegger: Sturz vor Roubaix knickte die komplette Saison

16.12.2023  |  (rsn) – Auch wenn er Schweizer Meister und Vize-Europameister im Zeitfahren wurde und bei der Rad-WM mit der Mixed Staffel die Goldmedaille holte, blickt Stefan Bissegger (EF Education - Easy Post) auf seine nicht gerade beste Saison zurück. “Die Bilanz sieht nicht so gut aus, ich hatte mir... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 26

Mühlberger: Lieblingssieg mit der Frau als Sportlicher Leiterin

16.12.2023  |  (rsn) – Am 20. April beendete Gregor Mühlberger (Movistar) eine fast 1.000-tägige Durststrecke. Der Österreicher gewann im italienischen Wintersportort Predazzo die 4. Etappe der Tour of the Alps und feierte damit zugleich den Premierensieg für seinen spanischen Arbeitgeber, bei dem er seit... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 28

Kirsch: Zwei Meistertitel als Krönung der besten Saison

15.12.2023  |  (rsn) – Sieg bei den luxemburgischen Meisterschaften im Straßenrennen und im Zeitfahren, dazu bester Luxemburger in der Jahresrangliste. Alex Kirsch (Lidl – Trek) kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. “Ich würde sagen, dass es meine beste Saison war und bester Luxemburger in der... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 28

Schachmann: Die Pechsträhne aus 2022 setzte sich fort

15.12.2023  |  (rsn) – Nachdem schon die Saison 2022 krankheitsbedingt zu einer großen Enttäuschung für Maximilian Schachmann geworden ist, hat sich die sportliche Pechsträhne des 29-Jährigen auch 2023 in nahezu derselben Manier fortgesetzt. Auch wenn der gebürtige Berliner diesmal im Juli bei der Sibiu... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 30

Osborne: In Österreich entspannt und wachsam auf Platz zwei

14.12.2023  |  (rsn) – Gleich in seiner ersten Profisaison konnte Jason Osborne (Alpecin – Deceuninck) zeigen, über welches Potenzial er verfügt. Vor allem bei der Österreich-Rundfahrt (2.1) trumpfte der Mainzer groß auf und fuhr seine erste Podiumsplatzierung im Rahmen einer UCI-Rundfahrt ein. Durch... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 31

Pöstlberger: Trotz eines späten Sieges kein neuer Vertrag

14.12.2023  |  (rsn) – Nach sieben Jahren bei Bora – hansgrohe wollte Lukas Pöstlberger bei Jayco – AlUla ein neues Kapitel aufschlagen. Der Österreicher, der 2022 mit gleich drei Coronainfektionen ein Jahr zum Abhaken hatte, war mit der abgelaufenen Saison nicht unzufrieden und erzielte in seinem letzten... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste 31

Kanter: Viel über sich als Sportler gelernt

13.12.2023  |  (rsn) – Im letzten Jahr war er mit insgesamt 29 Top-Ten-Ergebnissen und fünf Podiumsplätzen noch auf Rang zehn der Jahresrangliste zu finden. In der abgelaufenen Saison zeigte die Ergebniskurve von Max Kanter (Movistar) zwar nach unten. Ein guter Saisonendspurt ließ den Sprinter dennoch... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 33

Messner: Geplantes Chaosrennen endete mit Premierensieg

13.12.2023  |  (rsn) – Auch wenn Österreich ein Land voller großer Berge und Pässe ist, so sind die ganz starken Kletterer im Radsport rar gesät. Zu einem der besten unterhalb der höchsten beiden Ebenen des Radsports darf sich Martin Messner (WSA KTM Graz p/b Leomo) zählen, der 2021 schon Gesamtsechster... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste 34

Pellaud: Long Covid besiegt und die Tour de Bretagne gewonnen

12.12.2023  |  (rsn) - Simon Pellaud (Tudor ProCycling) ist wieder ganz der Alte. Nachdem ihn Long Covid die ganze Saison 2022 über ausgebremst hatte, konnte der Schweizer in diesem Jahr wieder an sein altes Leistungsniveau anknüpfen und einige Erfolge feiern. "Ich bin insgesamt zufrieden mit meiner Saison.... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 35

Geniets: Am ersten Renntag gabs das beste Saisonergebnis

12.12.2023  |  (rsn) - In seiner fünften WorldTour-Saison konnte sich Kevin Geniets (Groupama - FDJ) auf gutem Niveau stabilisieren. Der Luxemburger bestritt von den Klassikern bis zur Tour de France viele großen Rennen und war dabei zumeist als Helfer im Einsatz. Seine Chancen bekam Geniets wie im Vorjahr... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 36

Uhlig: Im letzten U23-Jahr schon auf Profiniveau

11.12.2023  |  (rsn) – Am Saisonende ist das große Ziel erreicht. Henri Uhlig (Alpecin – Deceuninck Development) wird nach vier U23-Jahren Berufsradfahrer. Der 21-Jährige unterschrieb bei Alpecin – Deceuninck einen Profivertrag und blickte entsprechend zufrieden auf 2023 zurück. “Die Saison verlief... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 36

Steimle: Höhentrainingslager zog im Frühjahr den Stecker

11.12.2023  |  (rsn) – Als Achter des Prologs zur Tour Down Under (2.UWT) erwischte Jannik Steimle (Soudal - Quick-Step) einen guten Start in die Saison. Noch besser lief es später im Jahr bei WM und EM, wo er mit den deutschen Mixed Staffeln zwei Bronzemedaillen einfuhr. Doch wirklich zufrieden war Steimle mit... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 38

Fabio Christen: Doppelt erfolgreich bei L‘Avenir

10.12.2023  |  (rsn) – Ein Christen kommt selten allein, zumindest wenn man auf die starken Schweizer Fahrer blickt, die sich in den letzten Jahren Stück für Stück in Richtung Weltklasse entwickelten. Gilt sein jüngerer Bruder Jan (UAE Team Emirates) als Goldhoffnung für die Zukunft, so darf sich auch Fabio... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 38

Stehli: Nach dem Trainerwechsel ging es stetig bergauf

10.12.2023  |  (rsn) – Felix Stehli (EF Education - Nippo Development) kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Doch im ersten Jahr nach seiner U23-Zeit gelang dem Schweizer trotz 15 Top-Ten-Resultaten nicht der Aufstieg zu den Profis, so dass er sich entschied, zum Team Vorarlberg nach Österreich zu... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 40

Haller: Die einzige Chance ausgelassen

09.12.2023  |  (rsn) - Wer zwölf Jahre in der WorldTour fährt, der bringt viel Erfahrung und auch die nötige Gelassenheit mit. Zwei Eigenschaften, die Marco Haller (Bora - hansgrohe) schon seit Jahren auszeichnen und wegegen derer er für seine Mannschaft jedes Jahr eine sehr wichtige Rolle einnimmt. Der... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 40

Patrick Gamper: Eine mittelmäßige, aber keine schlechte Saison

09.12.2023  |  (rsn) – Es war alles andere als eine ideale Vorbereitung, die Patrick Gamper (Bora – hansgrohe) in die Saison 2023 hatte. Denn ausgerechnet beim letzten Rennen des vergangenen Jahres, dem Münsterland Giro, kam der Tiroler schwer zu Fall und zog sich eine Daumenluxation und... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 42

Brenner: Statt des Durchbruchs ein schwieriges Jahr

08.12.2023  |  (rsn) – Nachdem er im Vorjahr mit einigen Top-Resultaten wie einem fünften Platz auf der 12. Etappe der Vuelta a Espana oder derselben Platzierung im Zeitfahren der Polen-Rundfahrt endgültig in der WorldTour Fuß gefasst hatte, durfte man bei Marco Brenner zu Saisonbeginn 2023 auf den Durchbruch... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 43

Rutsch: Nie sehr schlecht, aber zu selten richtig gut

08.12.2023  |  (rsn) – Nachdem die Saison 2022 einen Schritt zurück bedeutet hatte, wollte Jonas Rutsch (EF Education – EasyPost) seine Entwicklung wieder in die richtige Richtung voranbringen. Dies gelang dem Wiesbadener zumindest teilweise. “Ich bin mit der vergangenen Saison ok. Im Gegensatz zum Vorjahr... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 44

Wenzel: Auf heimischen Trainingsstrecken zum Bergtrikot

07.12.2023  |  (rsn) - Gold bei den Luxemburgischen U23-Meisterschaften im CycloCross, dazu Bronze in den Straßenrennen der Elite und der U23: Mats Wenzel (Leopard TOGT) erwies sich 2023 als fleißiger Medaillensammler. Sein größter Erfolg aber war der Gewinn der Bergwertung bei der Luxemburg-Rundfahrt (2.Pro).... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 45

Heidemann: Starke Leistungen dank hohem Wohlfühlfaktor

07.12.2023  |  (rsn) - Nach dem Aus des Zweitdivisionärs B&B Hotels musste sich Miguel Heidemann im letzten Winter auf Teamsuche begeben. Erst im März fand er bei Leopard TOGT Unterschlupf, für das Kontinental-Team war der Darmstädter zuvor bereits aktiv gewesen. Allerdings wurde am Ende der Saison 2023 auch... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 45

Homrighausen: Bester Amateur profitierte noch von 2022

06.12.2023  |  (rsn) – Auch wenn er 2023 gar keine UCI-Rennen bestritt, ist Heiko Homrighausen (Embrace The World) der in der Jahresrangliste am besten platzierte Amateur. Der 26-Jährige war nämlich im November 2022 noch in Marokko im Einsatz, konnte dort bei allen sechs Eintagesrennen in die Top Ten fahren... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 47

Arndt: Wieder mehr Spaß am Radsport gefunden

06.12.2023  |  (rsn) – Nachdem er seine zehn ersten Jahre als Profi bei DSM und dessen Vorgängern verbrachte, beschloss Nikias Arndt im letzten Herbst einen Tapetenwechsel zu vollziehen. Eine Entscheidung, die für den 32-Jährigen voll aufging. Bei Bahrain Victorious konnte er selbst zwar nur selten als... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 47

Geschke: Nie in der Form des vergangenen Jahres

05.12.2023  |  (rsn) – Imponierte Simon Geschke im Jahr 2022 noch als Gesamtdritter der Tour de Romandie (2.UWT) oder als tragischer Held der Tour de France (2.UWT), bei der er bis zur letzten Bergetappe das Gepunktete Trikot verteidigte, ehe er es dann doch noch an den späteren Gesamtsieger Jonas Vingegaard... Jetzt lesen

RSNplusRSN-Rangliste, Platz 47

Selig: Bei Lotto - Dstny litt die Reputation als Anfahrer

05.12.2023  |  (rsn) – Vor zwei Jahren zu Lotto - Dstny gewechselt, um mit Caleb Ewan Sprinterfolge zu feiern, haben sich die Erwartungen von Anfahrer Rüdiger Selig nicht erfüllt. Im ersten Jahr machte ihm oftmals die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung, 2023 waren es schließlich vor allem ein... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
04.12.2023    Vermeulen: Rundfahrtssieg verhinderte Frühpension 04.12.2023    Reichenbach: Auch bei Tudor im Dienst des Teams 04.12.2023    Schwarzmann: Im Frühjahr 19 Eintagesrennen in Serie 03.12.2023    Wilksch: Profivertrag von zwei italienischen Highlights umrahmt 03.12.2023    Debons: Der Durchbruch kam bei der Schweizer Meisterschaft 02.12.2023    Ries: Intensives Jahr soll Entwicklung beschleunigen 01.12.2023    Eisenbarth: Nur Erkältung und taktische Fehler trübten die Bilanz 01.12.2023    Jan Christen: Neue Challenges und ein Sieg für Gino 30.11.2023    Kluckers: Als Neoprofi viel für die Zukunft mitgenommen 30.11.2023    Kretschy: Nur das eine richtig krasse Ergebnis hat gefehlt 29.11.2023    Heiduk: Ohne Formtief bei Ineos weiter hochgearbeitet 29.11.2023    Keup: Wenige Lichtblicke, Pech und ein zu spätes Paris-Tours 28.11.2023    Schönberger: Gravel kommt mehr und mehr 28.11.2023    Suter: Ein Rückschritt, der letztlich keiner war 27.11.2023    Rapp: Nicht ganz freiwilliger Plan ging voll auf 27.11.2023    Teutenberg: Auch ohne UCI-Sieg dem großen Ziel nähergekommen 26.11.2023    Balmer: Straße und Mountainbike war eine Disziplin zu viel 26.11.2023    Zuger: Nach dem Traumstart lief nicht mehr viel zusammen 25.11.2023    Rüegg: Der “ewige Vierte“ hofft auf Siege und Profivertrag 25.11.2023    Charrois: In zwei Jahren vom 30er Schnitt zum UCI-Podium 24.11.2023    Darbellay: Corratec-Stagiaire übertraf alle seine Erwartungen 24.11.2023    Theiler: Zum Profivertrag fehlten internationale Erfolge 23.11.2023    Leslie Lührs: Nach dem ersten UCI-Sieg kamen die Emotionen raus 23.11.2023    Hajek: Mit dem Profivertrag ging ein Traum in Erfüllung 22.11.2023    Ballerstedt: Die “Ronde“ als Lohn, bei der Vuelta gereift 22.11.2023    Jungels: Krankheit und ein Radwechsel bremsten die Euphorie 21.11.2023    Schrettl: Die drei großen Highlights fielen ins Wasser 21.11.2023    Kess: Am 20. Geburtstag im Gelben Trikot unterwegs 20.11.2023    Federspiel: Ohne den Radsport hätte er sich verloren 20.11.2023    Blum: Trotz U23-Meistertitel noch auf Teamsuche 19.11.2023    Diederich: An der Seite von Wout Van Aert gegravelt 19.11.2023    Sommer: Fokus erfolgreich auf Straße und Gravel verschoben 18.11.2023    Callies: Vom Eisschnellläufer zum UCI-Etappensieger 18.11.2023    Pries: Karriereende fürs Studium trotz bestem UCI-Ergebnis 17.11.2023    Kitzki: Malopolska war Highlight und Debakel zugleich 17.11.2023    Krieger: Lichtblick am Ende einer ernüchternden Saison 16.11.2023    David: Der lange Weg nach Österreich hat sich gelohnt 16.11.2023    Ritzinger: Zwei Sekunden fehlten zum Zeitfahrtitel 15.11.2023    Bettendorff: Meistertitel machte Enttäuschungen nicht vergessen 15.11.2023    Behrens: Stagiaire-Deal bei Storck-Metropol absoluter Glücksfall 14.11.2023    Wolf: Der Schritt zurück war kein Rückschritt 14.11.2023    Palzer: Den Status des Quereinsteigers abgelegt 13.11.2023    Froidevaux: Lange Zwangspause überschattete Profidebüt 13.11.2023    Zoidl: Krankheitsbedingt oft auf dem Abstellgleis gelandet 12.11.2023    Hollmann: Ein paar Dinge gaben Kraft und machten Spaß 12.11.2023    Meiler: Bessere Werte, aber noch keine besseren Ergebnisse 11.11.2023    Jonas Koch: Am letzten Renntag endete die lange Serie 11.11.2023    Kovar: Nach der L´Avenir ging nicht mehr viel 10.11.2023    Steininger: Als Pushbiker die Nervosität im Sprint abgelegt 10.11.2023    Tom Wirtgen: Radsport aus reinem Vergnügen 09.11.2023    Zangerle: Aus der Helferriege in die freie Rolle geschlüpft 09.11.2023    Müller: In starkem ersten U23-Jahr noch nicht alles ausgereizt 08.11.2023    Heiderscheid: Ein Sieg im Meistertrikot blieb verwehrt 08.11.2023    Conter: Ein konstanter Crosser mit Überraschungspotential 07.11.2023    Kockelmann: Im ersten U23-Jahr nie in den Flow gekommen 06.11.2023    Weiss: Ein Typ wie Alaphilippe? 05.11.2023    Stieger: Vom Vertragslosen zum WM-Teilnehmer 05.11.2023    Fischer: Mit Formsteigerung die ersten UCI-Punkte geholt 04.11.2023    Reinhardt: Bahn-Europameister war auch auf der Straße gut 03.11.2023    Marbler: Mit der Ö-Tour erfüllte sich ein Kindheitstraum
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Tadej Pogacar            9663
 2.Jonas Vingegaard         5970
 3.Mathieu van der Poel     4640

Weltrangliste - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.UAE Team Emirates      17895
 2.Decathlon-AG2R         10013
 3.Ineos Grenadiers        9017

Weltrangliste - Nationenwertung

(04.06.2024)

 1.Belgien                 22241
 2.Dänemark                16472
 3.Slowenien               16156

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Lotte Kopecky            5305
 2.Demi Vollering           5132
 3.Lorena Wiebes            4012

Weltrangliste - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.SD Worx-Protime         10119
 2.Lidl-Trek                7695
 3.Canyon-SRAM              4921

Weltrangliste - Nationenwertung

(04.06.2024)

 1.Niederlande             14687
 2.Italien                 10609
 3.Belgien                  6869

Women´s WorldTour - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Demi Vollering           2705
 2.Lotte Kopecky            2451
 3.Elisa Longo Borghini     2245

Women´s WorldTour - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.SD Worx-Protime          8528
 2.Lidl-Trek                6538
 3.Canyon-SRAM              4829

Women´s WorldTour - Nachwuchswertung

(04.06.2024)

 1.Shirin van Anrooij         40
 2.Puck Pieterse              30
 3.Neve Bradbury              20