Der Dominator träumt vom Double

Pogacar nach Giro-Triumph entspannt zur Tour

27.05.2024  |  (rsn) – Die 107. Austragung des Giro d´Italia stand ganz im Zeichen von Tadej Pogacar (UAE Team Emirates). Der Slowene drückte der Rundfahrt vom Start weg seinen Stempel auf, gewann fast ein Drittel aller Etappen und siegte bei seinem Debüt mit einem Vorsprung von knapp zehn Minuten in der... Jetzt lesen

Nach Giro- und Vuelta-Teilnahmen

Buitrago will erstmals zur Tour und um das Weiße Trikot kämpfen

23.11.2023  |  (rsn) – Nach zwei Giro-Etappensiegen in den beiden vergangenen Jahren hofft Santiago Buitrago (Bahrain Victorious) in der kommenden Saison auf sein Tour-de-France-Debüt. Dann möchte der Kolumbianer um das Weiße Trikot kämpfen, das seit 2020 regelmäßig Tadej Pogacar (UEA Team Emirates) mit... Jetzt lesen

Zweiter Fall nach Quintana

Baudin nach Tramadol-Missbrauch vom Giro disqualifiziert

31.07.2023  |  Neo-Profi Alex Baudin (AG2R - Citroen) ist nachträglich vom Giro d´Italia 2023 ausgeschlossen worden. Das teilte die UCI am Montag mit. Grund dafür ist der Fund des Schmerzmittels Tramadol in den Blutproben des Franzosen von der 17. Etappe. Der 22-Jährige muss damit seinen 73. Platz in der... Jetzt lesen

Nach vielen Ausfällen beim Giro

ASO plant Corona-Protokoll für die 110. Tour de France

04.06.2023  |  (rsn) – Nachdem beim diesjährigen Giro d’Italia zahlreiche Fahrer wegen Corona-Infektionen ausschieden, werden die Organisatoren der Tour de France laut der französischen Nachrichtenagentur AFP bei der 110. Auflage ihres Rennens wieder ein Corona-Protokoll anwenden. Die ASO werde dies in der... Jetzt lesen

RSNplusGrand-Tour-Debütant beeindruckt beim Giro

“Fanboy“ Heßmann zitterte mit Roglic am Monte Lussari

01.06.2023  |  (rsn) – Viel besser hätte das Grand-Tour-Debüt für Michel Heßmann (Jumbo – Visma) nicht laufen können. Während der Deutsche mit einigen Teamkollegen auf dem Monte Lussari wartete, sicherte sich sein Teamkollege Primoz Roglic im Bergzeitfahren den Gesamtsieg beim 106. Giro d’Italia.... Jetzt lesen

Giro-Zweiter aber begeistert von den Teamkollegen

Thomas enttäuscht, “dass ich es nicht vollenden konnte“

31.05.2023  |  (rsn) – Um ganze 14 Sekunden musste sich Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) beim 106. Giro d´Italia Primoz Roglic (Jumbo – Visma) geschlagen geben. Der 33-jährige Slowene nahm dem Briten am vorletzten Tag im Bergzeitfahren zum Monte Lussari noch das Rosa Trikot ab und feierte seinerseits seinen... Jetzt lesen

Spekulationen um die weiteren Pläne

Startet Giro-Sieger Roglic auch bei der Tour de Suisse?

31.05.2023  |  (rsn) – Giro-Sieger Primoz Roglic wurde am Dienstag in Amsterdam von seinem Team Jumbo – Visma mit einer großen Feier geehrt. Die Veranstaltung nutzte der niederländische Fernsehsender NOS, um den Slowenen zu seinen weiteren Saisonplänen zu fragen, konkret, ob nun auch der Start bei der Tour... Jetzt lesen

Teamchef Madiot hält die Tür offen

Pinot will nach dem Giro auch die Abschieds-Tour

30.05.2023  |  (rsn) – Nach seiner erfolgreichen Abschiedsvorstellung beim Giro d’Italia, den er auf Rang fünf beendete, will Thibaut Pinot (Groupama – FDJ) nun auch ein letztes Mal bei der Tour de France starten. Wie sein Team-Manager Marc Madiot im "Grand Plateau", dem Radsport-Podcast von RMC Sport... Jetzt lesen

RSNplus“Über weite Strecken eine Qual“

Kriegers Giro-Leiden wurden mit Rang fünf in Rom belohnt

29.05.2023  |  (rsn) - Alexander Krieger (Alpecin - Deceuninck) beendete den mit vielen Tiefschlägen verbundene 106. Giro d`Italia mit einem sportlichen Ausrufezeichen. Der Stuttgarter belegte auf der Schlussetappe in Rom im Massensprint den fünften Platz und sorgte damit für sein erstes Top-Ten-Ergebnis seit... Jetzt lesen

RSNplusDenz, Gee, Dunbar und der Sky-Train

Entdeckungen und Überraschungen: Die Geschichten des Giro

29.05.2023  |  (rsn) – Vor dem 106. Giro d’Italia schien die Ausgangsposition klar zu sein: Es würde ein Duell um den Gesamtsieg zwischen Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) und Primoz Roglic (Jumbo – Visma) geben, in den Sprints war Mads Pedersen (Trek – Segafredo) nominell der zu schlagende Mann.... Jetzt lesen

Pfälzer nach schwerem Sturz von Jury bestraft

Ackermanns Traum vom Sieg beim Giro-Finale endete in der Bande

29.05.2023  |  (rsn) - Vor drei Jahren gewann Pascal Ackermann (UAE Team Emirates) in Madrid die Schlussetappe der Vuelta a Espana. Das Kunststück wollte der Pfälzer auch beim 106. Giro d’Italia beim Finale in Rom wiederholen. Doch der Traum endete 100 Meter vor der Ziellinie mit einem schlimmen Sturz. Im... Jetzt lesen

Roglic gewinnt als erster Slowene den Giro

Thomas lotst Cavendish in Rom zum letzten Etappensieg

28.05.2023  |  (rsn) – Sieben Sprints hatte der 106. Giro d’Italia und jedes Mal gab es einen anderen Sieger. Beim letzten Akt spurtete Mark Cavendish (Astana Qazaqstan) in Rom nach 126 Kilometern mit großem Vorsprung vor Alex Kirsch (Trek – Segafredo) und Filippo Fiorelli (Green Project – Bardiani CSF... Jetzt lesen

Die Stimmen zur 21. Giro-Etappe:

Cavendish: “Meine Jungs und ... meine Freunde waren super“

28.05.2023  |  (rsn) - Der Weg zur Siegerehrung in Rom wurde für Mark Cavendish (Astana Qazaqstan) zum Gratulations-Parcours! Fast jeder Fahrer, dem er begegnete, beglückwünschte den Manx Man zum Gewinn der 21. Etappe des Giro d´Italia. Dabei ließ der Brite seinen Tränen freien Lauf. Die Stimmen zur 21.... Jetzt lesen

106. Giro d´Italia

Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 21. Etappe

28.05.2023  |  (rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 6. Mai zum 106. Giro d’Italia (2.UWT) angetreten, darunter auch elf Deutsche, drei Luxemburger sowie je zwei Schweizer und Österreicher Hier listen wir auf, welche Fahrer wann und aus welchen Gründen die erste Grand Tour des Jahres vorzeitig beenden... Jetzt lesen

Cavendish feiert einen perfekten Abschied

Highlight-Video der 21. Etappe des Giro d´Italia

28.05.2023  |  (rsn) – Mark Cavendish (Astana Qazaqstan) hat sich mit seinem 17. Tagessieg vom Giro d’Italia verabschiedet. Der 37-jährige Brite, der am Saisonende seine Karriere beenden wird, entschied die abschließende 21. Etappe der 106. Ausgabe über 126 Kilometer von Ostia nach Rom im Massensprint für... Jetzt ansehen

Holt Dainese in Rom zweiten DSM-Etappensieg?

Achter beim Giro: Leknessund von sich selbst überrascht

28.05.2023  |  (rsn) – Nach Rang 27 bei der letztjährigen Frankreich-Rundfahrt wird Andreas Leknessund (DSM) die zweite Grand Tour seiner Karriere in den Top Ten beenden. Als Neunter des gestrigen Bergzeitfahrens zum Monte Lussari tauschte der 24-jährige Norweger noch mit Lennard Kämna (Bora – hansgrohe)... Jetzt lesen

RSNplus“Giro-Experiment“ geglückt

Denk: “Wir werden Kämna als Rundfahrer weiter unterstützen“

28.05.2023  |  (rsn) - Der 106. Giro d’Italia war für Lennard Kämna und sein Team Bora – hansgrohe ein Experiment. Beide wollten testen, ob der 26-Jährige das Talent besitzt, bei den Grand Tours auf Gesamtwertung zu fahren. Vor der Schlussetappe der Italien-Rundfahrt sind alle überzeugt: Das Experiment ist... Jetzt lesen

RSNplusIm Sprint Royal vor den Kaiserforen

Ackermann will seinen erfolgreichen Giro in Rom versüßen

28.05.2023  |  (rsn) – “First we take Manhattan, and then we take Berlin”, sang einst Leonard Cohen. Auf Pascal Ackermann (UAE Team Emirates) angewandt könnte das lauten, dass für ihn nach Madrid nun Rom an der Reihe ist. In der spanischen Hauptstadt gewann der Pfälzer 2020 die Abschlussetappe der Vuelta... Jetzt lesen

Unterstützung im Giro-Bergzeitfahren / Video

Ehemaliger Skispringerkollege als Roglic-Helfer am Monte Lussari

28.05.2023  |  (rsn) – Als Primoz Roglic (Jumbo – Visma) im Giro-Bergzeitfahren am Monte Lussari an einer Entwässerungsrinne auf der Strecke die Kette heruntersprang, schien der Traum vom Rosa Trikot geplatzt sein. Zumal der vom Begleitmotorrad mit einem Ersatzrad auf den Schultern heranhastende Mechaniker... Jetzt ansehen

RSNplusGiro d´Italia: 21. Etappe, Roma - Roma, 126 km

Mit Reisestress zur Ehrenrunde nach Rom

28.05.2023  |  (rsn / ProCycling) – Eine Abschlussetappe in Mailand, Verona oder dem noch näher gelegenen Riese Pio X – dem Zielort der Schlussetappe 2013 – wäre viel sinnvoller gewesen als ein fast 750 Kilometer langer Transfer vom Monte Lussari an der slowenischen Grenze nach Rom. Und auch viel... Jetzt lesen

Jumbo-Kapitän stürmt ins Rosa Trikot

Roglic trotzt dem Pech und bezwingt selbstsicheren Thomas

27.05.2023  |  (rsn) - In einem Zeitfahrdrama kulminierte beim 106. Giro d’Italia der Kampf um das Rosa Trikot. Extrem selbstsicher ging Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) in die 18,6 Kilometer von Tarvisio hinauf zur Bergankunft auf dem malerischen Monte Lussari nahe der slowenischen Grenze. Als sein... Jetzt lesen

Die Stimmen zur 20. Etappe des Giro d´Italia

Thomas: “Roglic hat es mir richtig gegeben“

27.05.2023  |  (rsn) – Nachdem er im Bergzeitfahren der 20. Tour-Etappe 2020 noch das Gelbe Trikot an Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hatte abgeben müssen, hat sich Primoz Roglic (Jumbo – Visma) knapp drei Jahre später für die wohl bitterste Niederlage seiner Karriere entschädigt. Im Bergzeitfahren des... Jetzt lesen

Im Giro-Bergzeitfahren auf Rang 14

Kämna büßt eine Position ein, macht aber Top Ten klar

27.05.2023  |  (rsn) - Als Gesamtneunter nimmt Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) die morgige Schlussetappe des Giro d’Italia in Angriff. Damit büßte der Deutsche Zeitfahrmeister auf den letzten beiden Teilstücken zwar drei Positionen im Klassement ein, holt aber gleich bei seinem ersten Anlauf dennoch... Jetzt lesen

Slowene gewinnt Giro-Bergzeitfahren

Trotz Panne: Roglic nimmt Thomas am Monte Lussari Rosa ab

27.05.2023  |  (rsn) – Primoz Roglic (Jumbo – Visma) hat trotz einer Panne das Bergzeitfahren des 106. Giro d’Italia gewonnen und Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) auf der 20. Etappe noch das Rosa Trikot abgenommen. Der 33-jährige Slowene benötigte für die 18,5 Kilometer von Tarvisio zum Monte Lussari auf... Jetzt lesen

Roglic erobert im Bergzeitfahren Rosa

Highlight-Video der 20. Etappe des Giro d´Italia

27.05.2023  |  (rsn) – Der Slowene Primoz Roglic (Jumbo – Visma) hat mit seinem Sieg im Bergzeitfahren des 106. Giro d’Italia dem Briten Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) das Rosa Trikot abgenommen. Der 33-jährige Slowene benötigte für die 18,5 Kilometer der 20. Etappe von Tarvisio zum Monte Lussari auf... Jetzt ansehen

Zemke: “Ist das noch ein Zeitfahren?“

So funktioniert das Giro-Spektakel hinauf zum Monte Lussari

27.05.2023  |  (rsn) - Der Giro d’Italia ist immer für ein Spektakel gut. Die 106. Ausgabe der Italien-Rundfahrt setzt zum Finale am vorletzten Tag noch ein Hütchen drauf: das Bergzeitfahren (Alle Startzeiten) über 18,6 Kilometer von Tarvisio hinauf zum Monte Lussari auf 1.766 Meter über dem Meer! Radwechsel... Jetzt lesen

RSNplusThomas? Roglic? Oder doch Almeida?

Der Monte Lussari entscheidet: Wer stößt in Rom in Rosa an?

27.05.2023  |  (rsn) - "Dieser Giro d’Italia steht im Zeichen der alten Generation, derer, die bald in die Radsportrente gehen." Das sagte niemand Geringeres als der Direktor des Giro d’Italia, Mauro Vegni. Gut, Vegni, Jahrgang 1959, dachte dabei nicht an seine Generation. Aber seiner Einschätzung darf man... Jetzt lesen

Kämna um 16:53 Uhr dran, Thomas um 17:14 Uhr

Alle Startzeiten zum Giro-Bergzeitfahren am Monte Lussari

27.05.2023  |  (rsn) - Um 11:30 Uhr beginnt in Tarvisio das 18,6 Kilometer lange und entscheidende Einzelzeitfahren auf der 20. Etappe des Giro d´Italia. In drei Startblöcken gehen die nur noch 125 verbliebenen Teilnehmer der 106. Italien-Rundfahrt auf die Strecke. Den Anfang macht um 11:30 Uhr das Schlusslicht... Jetzt lesen

Giro: Jumbo verdaddelte Chance auf Zeitboni

Roglic mit Selbstvertrauen und 26 Sekunden Rückstand ins Zeitfahren

27.05.2023  |  (rsn) – Nach 19 Etappen trennen beim 106. Giro d’Italia die beiden Erstplatzierten der Gesamtwertung gerade einmal 26 Sekunden. Derer drei holte Primoz Roglic (Jumbo – Visma) am Freitag am Schlussanstieg zu den Tre Cime di Lavaredo auf den Gesamtführenden Geraint Thomas (Ineos Grenadiers)... Jetzt lesen

RSNplusGiro d´Italia: 20. Etappe, Tarvisio - Monte Lussari, 18,6 km (BZF)

Spektakulärer finaler Kletterakt gegen die Uhr

27.05.2023  |  (rsn / ProCycling) – Das Bergzeitfahren am vorletzten Tag könnte die Gesamtwertung des Giro d´Italia durcheinanderwirbeln. Wo haben wir das schon einmal gesehen? Natürlich bei der Tour de France 2020, als Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) den gelben Traum von Primoz Roglic und Jumbo - Visma... Jetzt lesen

RSNplusGiro-Bilanz vor dem Bergzeitfahren

Kämna kann sich vorstellen, “nochmal auf GC zu fahren“

26.05.2023  |  (rsn) - Zwei Tage noch, dann ist es geschafft. Und auch wenn das schwere Bergzeitfahren zum Monte Lussari am Samstag noch einiges ändern kann bei diesem 106. Giro d´Italia, eine erste Bilanz konnte Lennard Kämna am Freitag an den Drei Zinnen von Lavaredo schon ziehen. "Ich denke es hat an sich... Jetzt lesen

Die Stimmen zur 19. Etappe des Giro d´Italia

Kämna: “Der steile Berg war etwas zu steil für mich“

26.05.2023  |  (rsn) - Santiago Buitrago (Bahrain Victorious) holte sich als Ausreißer den Tagessieg auf der Königsetappe des 106. Giro d´Italia zu den Tre Cime di Lavaredo, Derek Gee (Israel - Premier Tech) wurde zum vierten Mal Tageszweiter und Primoz Roglic (Jumbo - Visma) gewann im Kampf um das Rosa Trikot... Jetzt lesen

Roglic nimmt Thomas drei Sekunden ab

Highlight-Video der 19. Etappe des Giro d´Italia

26.05.2023  |  (rsn) – Kletterspezialist Santiago Buitrago (Bahrain Victorious) hat die 19. Etappe des Giro d’Italia über 183 Kilometer von Longarone zur Bergankunft an den Drei Zinnen (Tre Cime di Lavaredo) auf 2.307 Metern Höhe gewonnen. Der 23-jährige Kolumbianer setzte sich als Solist mit 51 Sekunden... Jetzt ansehen

Giro: Thomas verteidigt Rosa vor Roglic

Buitrago ist der König der Drei Zinnen, Kämna jetzt Achter

26.05.2023  |  (rsn) – Die Königsetappe des Giro d’Italia endete mit einem Ausreißercoup und wenig Action bei den Favoriten. Santiago Buitrago (Bahrain Victorious) setzte sich am Ende des 19. Teilstücks nach 183 Kilometern an den Drei Zinnen (Tre Cime di Lavaredo) gegen Derek Gee (Israel – Premier Tech)... Jetzt lesen

Jagt der Franzose nochmal Bergpunkte und Tagessieg?

Kämnas größte Gefahr ist Pinots Lust auf die große Bühne

26.05.2023  |  (rsn) - Lennard Kämna (Bora - hansgrohe) hat am Donnerstag im Val di Zoldo eine weitere schwere Prüfung als Rundfahrt-Kapitän bestanden und dabei besondere Reife bewiesen: Als im Anstieg von Coi rund acht Kilometer vor dem Tagesziel Primoz Roglic und Sepp Kuss (beide Jumbo - Visma) gemeinsam... Jetzt lesen

RSNplusZana Tagessieger, Dunbar Gesamtvierter

Jaycos Giro-Spiel mit zwei Jokern ging perfekt auf

26.05.2023  |  (rsn) - Eddie Dunbar ist die nächste positive Überraschung beim 106. Giro d´Italia. Der Ire tummelt sich im Windschatten der Großen und hat sich als vierte Kraft dieser Rundfahrt etabliert. Er hat sogar ein Näschen für Ergebnisse: Er sagte nämlich den Etappensieg seines Teamkollegen Filippo... Jetzt lesen

RSNplusGiro d´Italia: 19. Etappe, Longarone - Tre Cime di Lavaredo, 183 km

Die Giganten der Dolomiten warten

26.05.2023  |  (rsn / ProCycling) – Das Beste der Rundfahrt sparen sich die Giro-Organisatoren üblicherweise für den Schluss auf – diesmal mit einer Dolomiten-Etappe, die fünf schwere Anstiege enthält. Vorausgesetzt, die Wettergötter machen keinen Strich durch die Rechnung. Bei drei der fünf Anstiegen... Jetzt lesen

Giro, Thüringen, Mayenne, Norway & London

Vorschau auf die Rennen des Tages / 26. Mai

26.05.2023  |  (rsn) – Welche Rennen gilt es heute zu beachten? Wie sehen die Streckenprofile und Startlisten jeweils aus und wer ist der Favorit oder die Favoritin? radsport-news.com stellt jeden Morgen die wichtigsten Events des Tages vor und sammelt für Sie kompakt und auf einen Blick alle nötigen Infos,... Jetzt lesen

Bora-Kapitän verteidigt GC-Platz sechs

Kämna wehrt beim Giro Leknessunds Angriff ab

25.05.2023  |  (rsn) - Ganz locker saß Lennard Kämna nach der 18. Etappe neben dem Mannschaftsbus auf der Rolle, um sich auszufahren. Von den Anstrengungen des Tages war nicht viel zu sehen. Mit erneut cleverer Fahrweise verteidigte der Deutsche Zeitfahrmeister seinen sechsten Platz in der Gesamtwertung des 106.... Jetzt lesen

Die Stimmen zur 18. Etappe des Giro d´Italia

Gianetti über Almeida: “Vielleicht träumt er noch von Rosa“

25.05.2023  |  (rsn) - Mit einem weiteren italienischen Tagessieg ist die 18. Etappe des Giro d´Italia zu Ende gegangen. Filippo Zana (Jayco - AluLa) feierte seinen ersten Sieg auf der WorldTour und den ersten überhaupt seit seinem nationalen Meistertitel vor bald einem Jahr. In der Gesamtwertung löste... Jetzt lesen

Thomas behält Rosa, Kämna Platz sechs

Vierter Heimsieg beim Giro: Zana jubelt in der Tricolore

25.05.2023  |  (rsn) – Die Tricolore hat bei der Corsa Rosa die Oberhand behalten! Auf der 18. Etappe des Giro d’Italia schlug Filippo Zana (Jayco – AlUla) nach 161 Kilometern zwischen Oderzo und Val di Zoldo im Zweiersprint Thibaut Pinot (Groupama – FDJ). Es war der vierte italienische Sieg in diesem... Jetzt lesen

Vor der 18. Etappe des Giro

Bora versucht, mit Kämna weiter nach vorne zu rücken

25.05.2023  |  (rsn) – Die schlechteste Nachricht des Tages für Bora – hansgrohe soll es nach dem Willen des Teams schon vor dem Start der 18. Etappe gegeben haben. Der Wagen von Jens Zemke wurde demoliert. Der Sportlicher Leiter des Teams muss ohne linken Außenspiegel auskommen. Stattdessen kalkuliert... Jetzt lesen

Roglic-Team noch komplett im Giro

Jumbo – Visma will seine Überzahl gegen Thomas nutzen

25.05.2023  |  (rsn) - Der Giro d’Italia strebt dem Höhepunkt zu. In den nächsten drei Tagen entscheidet sich, wer die 106. Italien-Rundfahrt gewinnt. Dabei hofft Jumbo – Visma, seine Überzahl ausnutzen zu können. Denn die Mannschaft des Drittplatzierten Primoz Roglic (+0:29) ist noch in kompletter... Jetzt lesen

RSNplusItaliener gewinnt 17. Ertappe

Mayrhofer und Märkl pilotieren Dainese zum ersehnten Sieg

25.05.2023  |  (rsn) - Nur vier Siege in kleineren Rennen sammelte DSM in dieser Saison. Doch im Sprint Royal der 17. Etappe des 106. Giro d’Italia hat es Zoom gemacht. Nach hervorragender Vorbereitung durch seine Helfer Marius Mayrhofer und Niklas Märkl stürmte Alberto Dainese clever zum so ersehnten Sieg,... Jetzt lesen

RSNplusWaliser wird Donnerstag 37 Jahre alt

Lullt Thomas Roglic und Almeida zum Geburtstag ein?

25.05.2023  |  (rsn) - Geraint Thomas bemüht sich, den Giro so langweilig wie möglich zu machen. Selbst muss er noch etwas Spektakelgeschichte bei mythischen Anstiegen nachholen. Es war ein sehr ruhiger Tag im mobilen Büro, den Geraint Thomas auf der 17. Etappe des Giro d’Italia erlebte. Aber wer das... Jetzt lesen

Zana siegt, Thomas wehrt Roglic-Angriff ab

Highlight-Video der 18. Etappe des Giro d´Italia

25.05.2023  |  (rsn) - Filippo Zana (Jayco - AlUla) hat die Bergankunft der 18. Etappe im Val di Zoldo für sich entschieden. Der Italiener jubelte im Meistertrikot vor Thibaut Pinot (Groupama - FDJ), der sich als Trost das Maglia Azurra überziehen durfte. In der Gesamtwertung ist Pinot, der erneut in der... Jetzt ansehen

RSNplusGiro d´Italia: 18. Etappe, Oderzo - Val di Zoldo, 161 km

Auftakt zum finalen Dolomiten-Triple

25.05.2023  |  (rsn / ProCycling) – Es könnte der letzte Tag für die Ausreißer sein. Aber nur für Angreifer, die über überdurchschnittlich gute Kletterbeine verfügen, denn die Fahrer werden einiges zu bewältigen haben. Nach einem flachen Start führt die Karawane über den Passo della Crosetta (1.... Jetzt lesen

Pfälzer wartet weiter auf sein “Giro-Double“

Ackermann: “Madrid habe ich schon gewonnen, Rom wäre schön“

24.05.2023  |  (rsn) - Vor dem Start der 17. Etappe des Giro d’Italia bezweifelte Pascal Ackermann (UAE Team Emirates), dass es zu einem Massensprint kommen würde. Nach 197 Kilometern erreichte das Peloton zwar geschlossen die Zielgerade in Caorle, doch der Pfälzer konnte die Chance auf einen zweiten... Jetzt lesen

Giro: Italiener auf 17. Etappe knapp vor Milan

Dainese krönt den DSM-Plan mit Sprintsieg in Caorle

24.05.2023  |  (rsn) – Die Sprinter wechseln sich beim Giro d’Italia im Kampf um Tageserfolge weiter munter ab. Nach dem sechsten Massenspurt der 106. Ausgabe gibt es mittlerweile ebenso viele verschiedene Sieger. Auf der 17. Etappe jubelte am Ende der 197 Kilometer von Pergine Valsugana nach Caorle Alberto... Jetzt lesen

Die Stimmen zur 17. Etappe des Giro d´Italia

Matthews: “Gegen die klassischen Sprinter ohne Chance“

24.05.2023  |  (rsn) - Die vorletzte Chance auf einen Massensprint beim 106. Giro d´Italia haben sich die schnellen Männer nicht entgehen lassen. In einer Zentimeterentscheidung nach 197 Kilometern zwischen Pergine Valsugana und Caorle hatten die heimischen Sprinter die Nase vorne. Alberto Dainese (DSM) hatte... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
24.05.2023    Highlight-Video der 17. Etappe des Giro d´Italia 24.05.2023    Roglic nicht in Panik, obwohl er beim Giro Zeit verlor 24.05.2023    Soudal nur noch mit Duo beim Giro: “Mental nicht einfach“ 24.05.2023    Am Monte Bondone ging´s für Dunbar weiter bergauf 24.05.2023    Ackermann rechnet nicht mit einem Sprint in Caorle 24.05.2023    Thomas: Mit Auge und Erfahrung zurück ins Rosa Trikot 24.05.2023    Durchschnaufen auf dem Weg nach “Klein-Venedig“ 23.05.2023    Almeida: “Ich glaube, ich kann den Giro gewinnen“ 23.05.2023    Härtetest bestanden: Kämna klettert beim Giro auf Gesamtrang 6 23.05.2023    Thomas: “Natürlich hätte ich auch gerne die Etappe gewonnen“ 23.05.2023    Almeida ist am Monte Bondone der Stärkste 23.05.2023    Highlight-Video der 16. Giro-Etappe 23.05.2023    Denk zur Bora-Taktik: “Ganz einfach - Lennard muss dranbleiben“ 23.05.2023    Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. Mai 22.05.2023    Aus dem Ruhetag in die Klettertortur 22.05.2023    Roglic macht beim Giro den Rocky 22.05.2023    Kämna beim Giro: “Werde keine Träume jagen, die ich nicht habe“ 22.05.2023    Cavendish kündigt Karriereende nach der Saison an 22.05.2023    Ein Helfer mit unbändigem Siegeswillen 21.05.2023    Armirail: “Eine Erfahrung für mein Leben“ 21.05.2023    Kämna verliert in Bergamos Gassen zwei Sekunden 21.05.2023    Healy: “Ich hatte McNulty am Berg am Limit“ 21.05.2023    McNulty bezwingt in Bergamo Healy im Ausreißersprint 21.05.2023    Highlight-Video der 15. Giro-Etappe 21.05.2023    Gazzetta dello Sport: Cavendish tritt zum Saisonende zurück 21.05.2023    Gee ist die Entdeckung und der tragische Held des Giro 21.05.2023    Lokalmatador Politt will den Bora-Lauf fortsetzen 21.05.2023    RCS Sport bietet nach Bergankünften keine Helikopter mehr an 21.05.2023    Auf den Spuren von Il Lombardia 21.05.2023    Vorschau auf die Rennen des Tages / 21. Mai 20.05.2023    Highlight-Video der 14. Giro-Etappe 20.05.2023    Fluchtgruppenkönig Denz macht’s beim Giro noch einmal 20.05.2023    Armirail: “Ich hatte nicht eine Sekunde an Rosa gedacht“ 20.05.2023    Pinot können weder das Bergtrikot noch das Klassement trösten 20.05.2023    Mit Haigs Einbruch ist auch die letzte Doppelspitze Geschichte 20.05.2023    Kämna: “Ich versuche, erst mal keine Zeit zu verlieren“ 20.05.2023    Kommen die Sprinter wieder zum Zug? 19.05.2023    Thomas: “Wir sind diejenigen, die Kopf und Körper hinhalten“ 19.05.2023    Kämna: “Heute war es eine kurze, aber sehr harte Etappe“ 19.05.2023    Rubio ist in Crans Montana der lachende Dritte 19.05.2023    Highlight-Video der 13. Giro-Etappe 19.05.2023    Vegni sieht Streckenverkürzung als verantwortbaren Kompromiss 19.05.2023    Thomas freut sich auch auf verkürzte Crans-Montana-Etappe 19.05.2023    13. Giro-Etappe wird auf 74,6 Kilometer reduziert 19.05.2023    Erkrankter Pedersen tritt nicht mehr zur 13. Giro-Etappe an 19.05.2023    Auch ohne Cima Coppi ein entscheidender Tag! 18.05.2023    13. Giro-Etappe aufgrund von Lawinengefahr verkürzt 18.05.2023    Denz: “Es war nie der Plan, dass ich die Etappe gewinne“ 18.05.2023    Roglic-Helfer Heßmann in Rivoli bester Jumbo-Profi 18.05.2023    Konrad: “Habe mit dem Gedanken ans Rosa Trikot gespielt“ 18.05.2023    Atemlos am Berg, der Beste im Sprint: Denz jubelt in Rivoli 18.05.2023    Highlight-Video zur 12. Giro-Etappe 18.05.2023    Für Mayrhofer lief es nur bis zum Schlusskilometer perfekt 18.05.2023    Kämna mit Glück und der Hilfe von Denz von Stürzen verschont 18.05.2023    Ackermanns Teamkollege Covi muss den Giro verlassen 18.05.2023    Nierenprellung bei Rodriguez, Gaviria mit Abschürfungen 18.05.2023    Prädestiniert für späte Angriffe 17.05.2023    Geoghegan Hart bricht sich die Hüfte 17.05.2023    Thomas: “Wir müssen jetzt die Taktik ändern“ 17.05.2023    Ackermann mit Helfer zurück in der Erfolgsspur
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Tadej Pogacar            9663
 2.Jonas Vingegaard         5970
 3.Mathieu van der Poel     4640

Weltrangliste - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.UAE Team Emirates      17895
 2.Decathlon-AG2R         10013
 3.Ineos Grenadiers        9017

Weltrangliste - Nationenwertung

(04.06.2024)

 1.Belgien                 22241
 2.Dänemark                16472
 3.Slowenien               16156

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Lotte Kopecky            5305
 2.Demi Vollering           5132
 3.Lorena Wiebes            4012

Weltrangliste - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.SD Worx-Protime         10119
 2.Lidl-Trek                7695
 3.Canyon-SRAM              4921

Weltrangliste - Nationenwertung

(04.06.2024)

 1.Niederlande             14687
 2.Italien                 10609
 3.Belgien                  6869

Women´s WorldTour - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Demi Vollering           2705
 2.Lotte Kopecky            2451
 3.Elisa Longo Borghini     2245

Women´s WorldTour - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.SD Worx-Protime          8528
 2.Lidl-Trek                6538
 3.Canyon-SRAM              4829

Women´s WorldTour - Nachwuchswertung

(04.06.2024)

 1.Shirin van Anrooij         40
 2.Puck Pieterse              30
 3.Neve Bradbury              20