Nach drei zweiten Plätzen soll der erste Sieg her

Mas will es bei der Vuelta künftig besser machen

07.11.2022  |  (rsn) – In den vergangenen Jahren war Enric Mas (Movistar) bei der Vuelta a Espana jeweils der beste heimische Fahrer. Doch zum Gesamtsieg reichte es für den 27-jährigen Spanier dabei nicht. 2018 musste Mas sich Simon Yates geschlagen geben, drei Jahre später verhinderte Primoz Roglic seinen... Jetzt lesen

RSNplusZum Etappensieg reichte es aber nicht

Ackermann: In Vuelta-Schlusswoche auf “extrem hohen Level“

14.09.2022  |  (rsn) – Mit drei Podiumsplatzierungen, aber ohne den erhofften Etappensieg trat Pascal Ackermann (UAE Team Emirates) die Heimreise von der Vuelta a Espana an und sprach deshalb gegenüber radsport-news.com rückblickend von “gemischten Gefühlen. Ganz happy bin ich nicht, aber auch nicht... Jetzt lesen

Lefevere sieht Quick-Step als Grand-Tour-Team

“Leute haben ein Erinnerungsvermögen von 48 Stunden“

13.09.2022  |  (rsn) – Dass Remco Evenepoel (Quick-Step - Alpha Vinyl) am Sonntag in Madrid zum ersten belgischen Grand-Tour-Sieger seit 44 Jahren wurde, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Doch der 22-Jährige hat auch als erster Fahrer des Teams  von Manager Patrick Lefevere eine dreiwöchige Rundfahrt für... Jetzt lesen

Erster belgischer Gesamtsieger seit 1978

Leitet Evenepoel die Grand-Tour-Trendwende ein?

12.09.2022  |  (rsn) - Mit Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) hat die Radsport-Nation Belgien nach sage und schreibe 44 Jahren Pause wieder einen Grand-Tour-Sieger. Zuletzt hatte Johan De Muynck 1978 den Giro d’Italia vor Gianbattista Baronchelli und Francesco Moser gewonnen. Sollte sich Evenepoel... Jetzt lesen

Slowene verteidigt Wright

Mohoric kritisiert Roglic: “Wir alle wissen, dass Primoz oft stürzt“

12.09.2022  |  (rsn) – Die Reaktionen des Teams Jumbo – Visma auf den für Primoz Roglic die Vuelta beendenden Sturz am Ende der 16. Etappe in Tomares am vergangenen Dienstag haben rund um das Peloton für Unverständnis gesorgt. Nun hat sich auch Roglics Landsmann Matej Mohoric (Bahrain Victorious) in die... Jetzt lesen

RSNplusVuelta-Zweiter holt die Punkte

Mas rettet Movistar im Abstiegskampf

12.09.2022  |  (rsn) - Viel war vom Movistar Team in dieser Saison nicht zu sehen. Nur 15 Siege fuhr der spanische Traditionsrennstall ein, keiner davon auf WorldTour-Niveau. Bei der Heimatrundfahrt band das Team aber zumindest den Abstiegssack zu. Die 680 Punkte, die Enric Mas für den zweiten Gesamtrang bei der... Jetzt lesen

RSNplusMit 22 nun auch Grand-Tour-Sieger

Evenepoel fast ohne Schlaf hellwach zum Vuelta-Triumph

12.09.2022  |  (rsn) – Schon in den Jugendjahren war ein rotes Trikot eines der großen Ziele von Remco Evenepoel (Quick-Step – Alpha Vinyl). Als Nachwuchsfußballer des RSC Anderlecht und vom PSV Eindhoven schaffte er es sogar, in ein solches zu schlüpfen. Denn der Belgier spielte auch für die... Jetzt lesen

Molano und Evenepoel jubeln in Madrid

Highlight-Video der Vuelta-Schlussetappe

12.09.2022  |  (rsn) – Juan Sebastian Molano (UAE Team Emirates) hat zum Abschluss der 77. Vuelta a Espana die 21. Etappe für sich entschieden. Der Kolumbianer setzte sich nach 96,7 Kilometern von Las Rozas nach Madrid in einem langgezogenen Sprint von der Spitze weg vor dem Dänen Mads Pedersen (Trek -... Jetzt ansehen

77. Vuelta a Espana

Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 21. Etappe

11.09.2022  |  (rsn) - 183 Profis aus 23 Teams sind am 19. August im niederländischen Utrecht zur 77. Vuelta a Espana (2. UWT) angetreten. Hier listen wir auf, welche Fahrer wann und aus welchen Gründen die letzte Grand Tour des Jahres vorzeitig beenden mussten. DNS = Did Not Start (nicht gestartet) DNF = Did... Jetzt lesen

Evenepoel gewinnt die Vuelta a Espana

Molano siegt in Madrid vor Pedersen und Ackermann

11.09.2022  |  (rsn) – Mit einer Überraschung endete die 21. Etappe der Spanien-Rundfahrt in Madrid. Juan Sebastian Molano (UAE Team Emirates) zog seinem Kapitän Pascal Ackermann den Sprint so stark an, dass nach 96,7 Kilometern weder der Deutsche noch ein anderer Fahrer am Kolumbianer vorbeifahren konnte.... Jetzt lesen

Drei Starts bei italienischen Herbstklassikern

Il Lombardia wird Valverdes letztes Profirennen

11.09.2022  |  (rsn) – Alejandro Valverde (Movistar) wird im Oktober beim italienischen Monument Il Lombardia das letzte Rennen seiner langen und erfolgreichen Profikarriere bestreiten. Das kündigte der 42-jährige Spanier vor dem Start der Schlussetappe der 77. Vuelta a Espana an. Vor der Lombardei-Rundfahrt... Jetzt lesen

RSNplusNoch ein UAE-Diamant

Vuelta-Dritter Ayuso: Eine Siegermentalität wie Pogacar

11.09.2022  |  (rsn) - Juan Ayuso (UAE Team Emirates) und Carlos Rodriguez (Ineos Grenadiers) verblüfften bei dieser Vuelta a Espana. Beide Rundfahrtdebütanten kämpften lange um das Podium. Der 21-jährige Rodriguez fiel aufgrund von Sturzverletzungen noch auf Rang 7 zurück. Der 19 Jahre alte Ayuso schaffte... Jetzt lesen

21. Vuelta-Etappe, Las Rozas – Madrid, 96,7 Km

Großes (Sprint)-Finale in Madrid

11.09.2022  |  Nach einjähriger Unterbrechung endet die Vuelta a Espana wieder in der spanischen Hauptstadt. Die Strapazen liegen nun hinter den Fahrern, die letzten der insgesamt 3.280,5 Kilometer dieser 77. Ausgabe der Spanien-Rundfahrt werden flachem Terrain ausgefahren. Nach 35 Kilometern erreicht das... Jetzt lesen

Carapaz grandios, Evenepoel souverän

Highlight-Video der 20. Vuelta-Etappe

10.09.2022  |  (rsn) – Mit einem weiteren grandiosen Auftritt hat sich Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) bei der 77. Vuelta a Espana nicht nur seinen dritten Tagessieg, sondern auch das Bergtrikot der Rundfahrt gesichert. Der Olympiasieger aus Ecuador gewann die 20. Etappe über 181 Kilometer von Moralzarzal... Jetzt ansehen

Belgier holt sich als Debütant das Rote Trikot

Carapaz gewinnt letzte Bergetappe, Evenepoel die Vuelta

10.09.2022  |  (rsn) – Mit einem weiteren grandiosen Auftritt hat sich Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) bei der 77. Vuelta a Espana nicht nur seinen dritten Tagessieg, sondern auch das Bergtrikot der Rundfahrt gesichert. Der Olympiasieger aus Ecuador gewann die 20. Etappe über 181 Kilometer von Moralzarzal... Jetzt lesen

Der Brite und sein Team verteidigen sich

Roglic sucht die Schuld für sein Vuelta-Aus bei Wright

10.09.2022  |  (rsn) - Am Mittwoch trat Primoz Roglic (Jumbo – Visma) nicht mehr zur 17. Etappe der Vuelta a Espana an. Am Vortag war er nach einer erfolgreichen Attacke im Finale auf der Zielgerade mit Fred Wright (Bahrain Victorious) kollidiert und gestürzt. Der Brite beurteilte das Geschehen noch im Ziel als... Jetzt lesen

RSNplusItaliener in seiner letzten Grand Tour

Nibali: “Wir wollen Lopez noch aufs Podium bekommen“

10.09.2022  |  (rsn) - Vincenzo Nibali (Astana Qazaqstan), Sieger bei allen drei großen Rundfahrten, absolviert bei der 77. Vuelta a Espana die letzte Grand Tour seiner langen und erfolgreichen Karriere. Der 37-jährige Italiener stand radsport-news.com vor der 19. Etappe für ein Interview zur Verfügung.... Jetzt lesen

20. Vuelta-Etappe, Moralzarzal - Puerto de Navacerrada, 181 Km

Am letzten Berg fällt die Entscheidung über den Gesamtsieg

10.09.2022  |  (rsn) - Es ist der letzte Kletterakt dieser Vuelta und die letzte Chance, das Rote Trikot anzugreifen. Für das Finale haben die Organisatoren eine schwere Runde durch die bergige Sierra de Guadarrama konzipiert. Den Ziel- und Startort trennen mit dem Auto gerade einmal rund 25 Kilometer –... Jetzt lesen

Vuelta a Espana, Vuelta Challenge

Vorschau auf die Rennen des Tages / 10. September

10.09.2022  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Seit diesem Jahr finden Sie in an dieser Stelle auch die bedeutendsten Rennen... Jetzt lesen

Däne gewinnt 19. Vuelta-Etappe

Pedersen gelingt in Talavera der Hattrick in Grün

09.09.2022  |  (rsn) - Auf der 19. Etappe feierte Mads Pedersen (Trek – Segafredo) seinen dritten Tagessieg bei dieser Vuelta a Espana. Der Mann im Grünen Trikot verwies nach 138 Kilometer rund um Talavera de la Reina im Sprint eines kleinen Feldes Fred Wright (Bahrain – Victorious) und Gianni Vermeersch... Jetzt lesen

Pedersen schlägt Wright

Highlight-Video der 19. Vuelta-Etappe

09.09.2022  |  (rsn) – Mads Pedersen (Trek – Segafredo) hat bei der 77. Vuelta a Espana seinen dritten Tagessieg eingefahren. Der 26-jährige Däne entschied die 19. Etappe über 138,8 Kilometer mit Start und Ziel in Talavera de la Reina im Sprint einer rund 50 Fahrer starken Spitzengruppe vor dem Briten Fred... Jetzt ansehen

RSNplusVuelta-Bergkönig Vine nach Sturz raus

Auf den abgestürzten Adler wartet Andorra statt Madrid

09.09.2022  |  (rsn) - Vor der 18. Etappe war Jay Vine (Alpecin – Deceunuinck) noch optimistisch. “Ich fühle mich gut. Ich bin stolz, dieses Trikot zu tragen. Und jetzt will ich es auch nach Madrid tragen“, sagte der Australier radsport-news.com, bevor er an den Start rollte. Und um die Ernsthaftigkeit... Jetzt lesen

19. Vuelta-Etappe, Talavera de la Reina - Talavera de la Reina, 138,8 Km

Kaum ein flacher Meter auf dem Rundkurs

09.09.2022  |  (rsn) - Heute muss ein Rundkurs in der Provinz Toledo um die Gemeinde Talavera de la Reina herum zweimal befahren werden. Als Hindernis wartet dabei der Puerto del Piélago (2. Kategorie): Er steht einmal nach 21 und ein weiteres Mal nach 87 Kilometern im Streckenprofil. Der Anstieg ist offiziell... Jetzt lesen

Vuelta, Britain, Vuelta Challenge, GP Quebec

Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. September

09.09.2022  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Seit diesem Jahr finden Sie in an dieser Stelle auch die bedeutendsten Rennen... Jetzt lesen

Evenepoel schlägt Mas im Bergaufsprint

Highlight-Video der 18. Vuelta-Etappe

08.09.2022  |  (rsn) – Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) hat mit seinem zweiten Tagessieg bei der Vuelta a Espana die Führung in der Gesamtwertung weiter ausgebaut. Der 22-jährige Belgier verwies auf der 18. Etappe über 192 Kilometer von Trujillo zum Alto de Piornal im Bergaufsprint mit zwei Sekunden... Jetzt ansehen

RSNplusVuelta: Attacke zu Ayusos Gunsten

Almeida übte sich in vorauseilender Verteidigung

08.09.2022  |  (rsn) - Joao Almeida (UAE Team Emirates) erweiterte auf der 18. Etappe der Vuelta a Espana das taktische Arsenal im Straßenradsport. Seine Attacke knapp 90 Kilometer vor dem Ziel sorgte zunächst für erstaunt hochgezogene Augenbrauen auch im Pressezentrum der Vuelta. Vor dem Portugiesen lag eine... Jetzt lesen

Vuelta: Gesink kurz vor dem Ziel noch gestellt

Evenepoel wie eine Rote Rakete zum zweiten Etappensieg

08.09.2022  |  (rsn) - Mit seinem zweiten Etappensieg bei dieser Vuelta a Espana hat Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) bewiesen, dass er das Rennen unter Kontrolle hat. Der Gesamtführende übersprintete am Ende der 18. Etappe Enric Mas (Movistar) und den kurz vor dem Ziel eingeholten Ausreißer Robert... Jetzt lesen

Movistar will Evenepoel herausfordern

Mühlberger traut seinem Kapitän Mas den Vuelta-Coup zu

08.09.2022  |  (rsn) – Nachdem Primoz Roglic bei der Vuelta a Espana nicht mehr dabei ist, sind die Chancen von Enric Mas (Movistar) auf das Schlusspodium weiter gestiegen – zumal sich der zweimalige Gesamtzweite auch in der dritten Woche in brillanter Verfassung präsentiert. Deshalb zeigte sich auch sein... Jetzt lesen

RSNplusTop-Talent imponiert bei der Vuelta

Brenners Grand-Tour-Lernkurve zeigt steil nach oben

08.09.2022  |  (rsn) - Marco Brenner (DSM) fühlt sich bei seiner ersten Grand Tour richtig wohl. Drei Mal kam er in eine Fluchtgruppe, holte einmal sogar Etappenplatz fünf heraus. In Sprintfinals lotst er seinen Lehrmeister John Degenkolb durch das Gewühl und lernt vor allem Kraft sparendes Verhalten. Und auch... Jetzt lesen

18. Vuelta-Etappe,Trujillo - Alto de Piornal, 192 Km

Die kletterstarken Ausreißer scharren wieder mit den Hufen

08.09.2022  |  (rsn) - Es ist die bereits achte Bergankunft bei dieser Vuelta: Im Finale muss der Schlussanstieg zum Alto de Piornal bewältigt werden, der auf 13,5 Kilometern mit einer rhythmischen Durchschnittssteigung von fünf Prozent aber vergleichsweise moderat daherkommt. Nach dem Start in Trujillo... Jetzt lesen

Vuelta, Tour of Britain, Ceratizit Challenge

Vorschau auf die Rennen des Tages / 8. September

08.09.2022  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Seit diesem Jahr finden Sie in an dieser Stelle auch die bedeutendsten Rennen... Jetzt lesen

Evenepoel im Kampf um Rot souverän

Highlight-Video der 17. Vuelta-Etappe

08.09.2022  |  (rsn) – Nach dem Ausscheiden seines größten Gegners Primoz Roglic (Jumbo – Visma) hat Remco Evenepoel (Quick – Step Alpha Vinyl) auf der 17. Etappe der Vuelta a Espana sein Rotes Trikot souverän verteidigt. Beim Sieg des Kolumbianers Rigoberto Uran (EF Education – EasyPost) konnte der... Jetzt ansehen

Titelverteidiger muss nach Sturz Handtuch werfen

Zweitplatzierter Roglic gibt Vuelta auf

07.09.2022  |  (rsn) – Nach seinem schweren Sturz im Finale der 16. Vuelta-Etappe muss Titelverteidiger Primoz Roglic (Jumbo - Visma) die letzte Grand Tour des Jahres vorzeitig aufgeben. Der Slowene, der die letzten drei Ausgaben der Spanien-Rundfahrt gewinnen konnte, wird nicht zum 17. Tagesabschnitt antreten,... Jetzt lesen

Vuelta-Spitzenreiter hatte Defekt als Roglic angriff

Evenepoel: “Bin nicht der Typ, der etwas vortäuscht“

07.09.2022  |  (rsn) – Just als Primoz Roglic (Jumbo – Visma) im hügeligen Finale der 16. Etappe der Vuelta a Espana 2,7 Kilometer vor dem Ziel in Tomares bergauf seine Attacke setzte, hob Spitzenreiter Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) einige Meter dahinter die Hand. Der Belgier deutete an, dass er... Jetzt lesen

Bora-Sprinter konnte bei Vuelta Roglic folgen

Van Poppel: Starke Kletterleistung ebnete Weg zum Podium

07.09.2022  |  (rsn) – Für einen Tagessieg hat es nach dem Ausscheiden von Sam Bennett (Bora – hansgrohe) für dessen Anfahrer Danny van Poppel noch nicht gereicht, doch der Ersatzsprinter schlägt sich bei der Spanien-Rundfahrt ausgezeichnet. Am Dienstag konnte er seine schnellen Beine zum dritten Mal in die... Jetzt lesen

Luis Angel Maté riss in Andalusien für das Klima aus

Noch einen Baum, noch einen Baum!

07.09.2022  |  (rsn) - Der Fluchtgruppeninitiator der 16. Vuelta-Etappe hatte einen richtig schönen Plan. Gleich vom Start weg riss Luis Angel Maté aus. Der 38jährige Madrilene, der seit letztem Jahr für das wieder erstandene baskische Team Euskatel Euskadi fährt, hatte sich vor dem Start der... Jetzt lesen

17. Vuelta-Etappe, Aracena - Monasterio de Tentudía, 162,3 Km

Beste Aussichten für kletterstarke Ausreißer

07.09.2022  |  (rsn) - Eine Ausreißergruppe dürfte heute gute Chancen auf den Sieg haben. Die Etappe durch die Region Extremadura in der Nähe zur portugiesischen Grenze ist gekennzeichnet durch ein konstantes Auf und Ab, wenn auch zunächst ohne kategorisierte Anstiege. Der Zwischensprint 29,1 Kilometer vor dem... Jetzt lesen

Vuelta, Tour of Britain, Ceratizit Challenge

Vorschau auf die Rennen des Tages / 7. September

07.09.2022  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Seit diesem Jahr finden Sie in an dieser Stelle auch die bedeutendsten Rennen... Jetzt lesen

Vuelta: Schwere der Verletzungen noch unbekannt

Jumbos guter Plan durch Roglics Sturz zunichte gemacht

06.09.2022  |  (rsn) – Primoz Roglic (Jumbo – Visma) war der tragische Held der 16. Etappe der Vuelta a Espana. Der Slowene griff am letzten Hügel knapp drei Kilometer vor dem Ziel an und schüttelte alle seine Gegner im Klassement ab. Lediglich vier Sprinter konnten dem Rundfahrtspezialisten folgen. Als Mads... Jetzt lesen

Roglic-Sturz und Evenepoel-Defekt bei Pedersen-Sieg

Highlight-Video der 16. Vuelta-Etappe

06.09.2022  |  (rsn) – Mads Pedersen (Trek - Segafredo) hat sich in einem spektakulären Finale die 16. Etappe der 77. Vuelta a Espana gesichert. Der Däne entschied über 189,4 Kilometer von Sanlúcar de Barrameda nach Tomares den Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe vor dem Pfälzer Pascal Ackermann (UAE... Jetzt ansehen

RSNplusVuelta: Mini-Fehler in starkem Etappenfinale

Ackermann reagierte auf Roglics Attacke etwas zu zögerlich

06.09.2022  |  (rsn) - Pascal Ackermann (UAE Team Emirates) hat auf der 16. Etappe der Vuelta a Espana eindrucksvoll demonstriert, dass er mehr ist als nur ein Kandidat für klassische Massensprints. Als nämlich Titelverteidiger Primoz Roglic (Jumbo - Visma) 2,7 Kilometer vor dem Ziel in Tomares attackierte, war... Jetzt lesen

Vuelta: Roglic stürzt, Evenepoel mit Defekt

Pedersen in dramatischem Finale zu stark für Ackermann

06.09.2022  |  (rsn) - In einem denkwürdigem Finale konnte sich Mads Pedersen (Trek – Segafredo) auf der 16. Etappe der Vuelta a Espana seinen zweiten Tageserfolg sichern. Der Däne verwies nach 189 Kilometern Pascal Ackermann (UAE – Emirates) und Danny van Poppel (Bora – Hansgrohe) im Sprint einer... Jetzt lesen

RSNplusVuelta-Leader fühlt sich wieder besser

Evenepoel: “Meine größte Angst? Krank zu werden“

06.09.2022  |  (rsn) – Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) will am kommenden Sonntag in Madrid belgische Radsport-Geschichte schreiben. Sollte er die Vuelta a Espana gewinnen, wäre er der erste Belgier seit dem Giro-Sieg von Johan De Muynck im Jahr 1978, der eine dreiwöchige Landesrundfahrt für sich... Jetzt lesen

Spanier macht Tour-Debakel vergessen

Traum vom Vuelta-Coup: Mas freut sich auf “interessante Woche“

06.09.2022  |  (rsn) – Nicht Remco Evenepoel als Gesamtführender oder die beiden spanischen Youngster Juan Ayuso und Carlos Rodriguez sind für viele Experten die große Überraschung in den Top 5 der Gesamtwertung bei der 77. Vuelta a Espana, sondern Enric Mas (Movistar). Das klingt überraschend, da der... Jetzt lesen

16. Vuelta-Etappe, Sanlúcar de Barrameda – Tomares, 189,4 Km

Die Schlusswoche startet mit einer Chance für Sprinter

06.09.2022  |  Nach dem dritten Ruhetag startet die letzte Vuelta-Woche mit einer Flachetappe. Auf dem Weg von Sanlúcar de Barrameda an der Mittelmeerküste bis nach Tomares in der Provinz Sevilla findet sich kaum eine Erhebung. Allerdings dürften den Fahrern in Andalusien erneut die hohen Temperaturen zu... Jetzt lesen

Vuelta a Espana, Tour of Britain

Vorschau auf die Rennen des Tages / 6. September

06.09.2022  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe. Seit diesem Jahr finden Sie in an dieser Stelle auch die bedeutendsten Rennen... Jetzt lesen

RSNplusVierter vor Vuelta-Schlusswoche

Debütant Ayuso genießt den Rückenwind in vollen Zügen

05.09.2022  |  (rsn) - So munter, wie dieser 19-Jährige fährt, so spricht er auch. Als er auf der Pressekonferenz am Ruhetag gefragt wurde, ob jetzt mit ihm und seinem nur wenig älteren Landsmann Carlos Rodriguez (Ineos Grenadiers) nach eher mageren Jahren für Spanien bessere Radsport-Zeiten anbrechen... Jetzt lesen

RSNplusVuelta: Carapaz vom Ausreißer zum Helfer

Die Lok aus Carchi zog Rodriguez den Berg hinauf

04.09.2022  |  (rsn) - Carlos Rodriguez (Ineos Grenadiers) hat bisher überrascht bei dieser Vuelta. Bei seiner ersten Grand Tour hält er sich immer noch in Sichtweite des Podiums. Und das trotz einer Schwächephase in der Sierra Nevada. “Puh, da habe ich schon befürchtet, dass die Anstrengungen der letzten... Jetzt lesen

Arensman triumphiert als Ausreißer

Highlight-Video der Vuelta-Königsetappe

04.09.2022  |  (rsn) – Thymen Arensman hat dem Team DSM den ersehnten ersten Tagessieg bei der 77. Vuelta beschert. Der 22-jährige Niederländer entschied die Königsetappe über 152,6 Kilometer von Martos zur Bergankunft in der Sierra Nevada auf 2.500 Metern Höhe als Solist für sich und feierte den bisher... Jetzt ansehen

Vuelta-Königsetappe: Roglic nimmt Evenepoel 15 Sekunden ab

Arensman gelingt auf 2.500 Metern der große Coup

04.09.2022  |  (rsn) –Auf 2500 Metern Höhe feierte Thymen Arensman (DSM) den größten Erfolg seiner Karriere. Der Niederländer gewann die 15. Königsetappe der diesjährigen Vuelta a Espana als Ausreißer und setzte sich an der Bergankunft in der Sierra Nevada mit 1:23 Minuten Vorsprung auf Enric Mas... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
04.09.2022    Wendepunkt bei der Vuelta? 04.09.2022    Kampf der Favoriten auf 2.500 Metern Höhe 04.09.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 4. September 03.09.2022    Highlight-Video der 14. Vuelta-Etappe 03.09.2022    Roglic revanchiert sich bei Bergankunft für Zeitfahrniederlage 03.09.2022    Roglic meldet sich bei Carapaz‘ zweitem Sieg zurück 03.09.2022    Steigerungslauf zur nächsten Bergankunft 03.09.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 3. September 02.09.2022    Coquard will weiter bei der Vuelta punkten 02.09.2022    Highlight-Video der 13. Vuelta-Etappe 02.09.2022    Für Ackermann war das erste Tagespodium ein schwacher Trost 02.09.2022    Ackermanns früher Antritt spielt Pedersen in die Karten 02.09.2022    Vuelta-Fünfter Ayuso bleibt trotz positivem Coronatest im Rennen 02.09.2022    Bremer Sechstagerennen fällt zum dritten Mal in Folge aus 02.09.2022    Abstiegskampf hat Vorrang: Coquard verlässt die Vuelta 02.09.2022    Auch ohne eine Bergwertung wohl zu schwer für die Sprinter 02.09.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 2. September 01.09.2022    Highlight-Video der 12. Vuelta-Etappe 01.09.2022    Bora zufrieden: Fabbro und Kelderman mit “super Performance“ 01.09.2022    Carapaz findet in Peñas Blancas seine Form wieder 01.09.2022    Carlos Rodriguez hat ein Heimspiel im Heimspiel 01.09.2022    Die Kletterspezialisten kommen wieder zum Zug 01.09.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 1. September 31.08.2022    300 Meter vor Schluss angetreten: Degenkolb schnuppert Führungsluft 31.08.2022    Alaphilippe: Schulter ausgekugelt, aber wohl keine Frakturen 31.08.2022    Highlight-Video der 11. Vuelta-Etappe 31.08.2022    Groves ist am Ende einer Bummeletappe der Schnellste 31.08.2022    Positiv auf Corona: Simon Yates und Sivakov raus aus der Vuelta 31.08.2022    Endlich mal wieder eine Chance für Sprinter 31.08.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 31. August 30.08.2022    Auch für Roglic fuhr Evenepoel wie von einem anderen Stern 30.08.2022    Highlight-Video der 10. Vuelta-Etappe 30.08.2022    Evenepoel fliegt zu seinem ersten Grand-Tour-Etappensieg 30.08.2022    Zweifacher Vuelta-Etappensieger Bennett positiv auf Corona 30.08.2022    Giro-Gewinner Hindley sieht Vuelta-Podium außer Reichweite 30.08.2022    Startliste des Einzelzeitfahrens der Vuelta a Espana 30.08.2022    Zeitfahrterrain für die Spezialisten 30.08.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 30. August 29.08.2022    Vuelta-Gesamtvierter Rodriguez zahlte nach Les Praeres Lehrgeld 29.08.2022    Zwei weitere Corona-Ausfälle bei der Vuelta 29.08.2022    Von wegen “mentale Blockade“: Mas imponiert bei der Vuelta 28.08.2022    Highlight-Video der 9. Vuelta-Etappe 28.08.2022    Meintjes macht´s mit Taktikwechsel, Evenepoel erneut überragend 28.08.2022    Evenepoel und Quick-Step zeigten ein “perfektes Rennen“ 28.08.2022    Vor dem zweiten Ruhetag noch eine schwere Bergankunft 28.08.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 28. August 27.08.2022    Vine zeigt auch am Collau Fancuaya eine famose Leistung 27.08.2022    Highlight-Video der 8. Vuelta-Etappe 27.08.2022    Froome leidet bei der Vuelta an den Folgen von Corona 27.08.2022    DSM ohne Arndt und Donovan zur 8. Vuelta-Etappe 27.08.2022    Auch an der zweiten Bergankunft eine Evenepoel-Show? 27.08.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 27. August 26.08.2022    Jesus Herrada mit großer Cleverness zum Ausreißercoup 26.08.2022    Niermann über Roglics Zeitverlust: “Schlechter Tag“ 26.08.2022    Evenepoel hat sich schon früh einen Vorsprung erarbeitet 26.08.2022    Terrain für kletterstarke Tempobolzer 26.08.2022    Vorschau auf die Rennen des Tages / 26. August 25.08.2022    Evenepoel hängt Roglic ab und stürmt ins Rote Trikot 25.08.2022    Highlight-Video der 6. Vuelta-Etappe 25.08.2022    Molard ein Jahr nach Lungenkollaps im Roten Trikot
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(22.11.2022)

 1.Pogacar Tadej            5131
 2.Van Aert Wout            4525
 3.Evenepoel Remco          4403

Weltrangliste - Teamwertung

(22.11.2022)

 1.Jumbo-Visma             15004
 2.UAE Team Emirates       13323
 3.Ineos Grenadiers        12494

Weltrangliste - Nationenwertung

(22.11.2022)

 1.Belgien                 17902
 2.Spanien                 11846
 3.Frankreich              11774

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(22.11.2022)

 1.Van Aert Wout            3290
 2.Pogacar Tadej            2358
 3.De Lie Arnaud            2248

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(22.11.2022)

 1.Vingegaard Jonas         2921
 2.Pogacar Tadej            2733
 3.Evenepoel Remco          2575

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(22.11.2022)

 1.Van Vleuten Annemiek     4683
 2.Wiebes Lorena            3830
 3.Longo Boghini Elisa      3284

Weltrangliste - Teamwertung

(22.11.2022)

 1.SD Worx                 11629
 2.Trek-Segafredo          11278
 3.DSM                     10671

Weltrangliste - Nationenwertung

(22.11.2022)

 1.Niederlande             14448
 2.Italien                 12552
 3.Frankreich               5507